SONY: Bleibt wettbewerbsfähig und kann sich anpassen

Sony kann sich trotz eines starken Wettbewerbs anpassen und konkurrenzfähig bleiben, wenn Microsoft Activision Blizzard übernimmt.

Die Übernahme von Activision Blizzard sorgt weiterhin für viel Gesprächsstoff. Besonders die britische Wettbewerbsbehörde nimmt die Kaufabsicht von Microsoft besonders genau unter die Lupe. Dazu hatte man die Untersuchung jüngst intensiviert und brachte jetzt seine Bedenken zu Papier.

Microsoft hatte mehrfach offen seine Absichten mit dem Kauf bekundet. Das scheint der CMA aber nicht zu reichen. Unter anderem habe man die Absicht erklärt, das Call of Duty-Franchise auf der PlayStation zu belassen.

Auf die Bedenken reagierte Microsoft nun entsprechend. So sagte der Xbox- und Windows-Konzern, dass Sony zwar den stärkeren Wettbewerb nicht begrüßen würde, man mit PlayStation aber dennoch in der Lage sei, sich anzupassen und weiterhin zu konkurrieren.

Letzten Endes würden auch die Spieler von einem stärkeren Wettbewerb und einer größeren Auswahl profitieren.

Dass man sich bei Sony um seine PlayStation-Plattform keine Sorgen machen muss, unterstrich Microsoft auch mit dem Hinweis, dass es mit 280 Spielen fünfmal so viele exklusive Spiele für PlayStation im Jahr 2021 gab, als für die Xbox.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


36 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Huwi89 700 XP Neuling | 14.10.2022 - 21:26 Uhr

    Also für mich scheint es so aus zu sehen, das MS diese 69Mrd investiert, um damit eben Call of Duty, Overwatch, Diablo zuerhalten und natürlich KING. Diese Spiele und KING setzen unglaubich viel Geld mit Microtransaktionen um. Ich für mich denke, MS ist sehr an diesen einnahmen interessiert, denn diese Spiele werfen Geld ab, Geld das MS braucht, um den Gamepass am leben zu erhalten. Mit diesen Spielen und KING wird der GamePass querfinanziert. Und auch deshalb glaube ich, will MS die Spiele auch auf Sony Konsolen lassen. Denn So hilft Sony auch mit bei der Finanzierung des GamePass. Solange, bis jeder von sich aus wechselt……aber ich denke MS gehts es rein nur um die Querfinanzierung mit Hilfe dieser Titel und KING.

    0

Hinterlasse eine Antwort