Activision Blizzard: Britische Marktaufsichtsbehörde äußert Bedenken zum Deal

Die britische Wettbewerbs- und Marktaufsichtsbehörde hat ihre Bedenken zum Deal mit Activision Blizzard dargelegt.

Welche Bedenken die britische Aufsichtsbehörde The Competition and Markets Authority (CMA) zur Übernahme von Activision Blizzard durch Microsoft hat, legte man jetzt ausführlicher dar. Der Deal befindet sich bei den Briten aktuell in einer zweiten Prüfungsphase.

So schrieb die Behörde in einem Dokument, dass der Wettbewerb durch den Zusammenschluss verkleinert werden könnte und er sich auch negativ auf Abonnement- bzw. Cloud Gaming-Dienste auswirken könnte. Die CMA spricht sogar davon, dass Microsoft den Verbrauchern schaden könnte, da man wegen einer stärkeren Position die Wettbewerbsfähigkeit von Sony und auch anderen beeinträchtige.

„Es besteht die realistische Aussicht auf eine wesentliche Verringerung des Wettbewerbs bei Spielkonsolen, Multi-Game-Abonnementdiensten und Cloud-Gaming-Diensten.“

„Die CMA ist besorgt, dass die vollständige Kontrolle über diesen mächtigen Katalog, insbesondere in Anbetracht von Microsofts bereits starker Position bei Spielkonsolen, Betriebssystemen und Cloud-Infrastruktur, dazu führen könnte, dass Microsoft den Verbrauchern schadet, indem es die Wettbewerbsfähigkeit von Sony – Microsofts engstem Spielekonkurrenten – sowie die anderer bestehender Konkurrenten und potenzieller neuer Marktteilnehmer beeinträchtigt, die andernfalls durch innovative Multi-Game-Abonnements und Cloud-Gaming-Dienste einen gesunden Wettbewerb schaffen könnten.“

Dass neue Spiele von Activision Blizzard zum Launch im Xbox Game Pass landen werden, scheint die Behörde ebenfalls kritisch zu sehen. Aktuell sei das zwar noch nicht der Fall, es könnte in Zukunft aber den Wettbewerb beeinflussen.

„Die CMA erkennt an, dass die neuesten Spiele von ABK derzeit am Tag der Veröffentlichung nicht über einen Abonnementdienst erhältlich sind, ist aber der Ansicht, dass sich dies mit dem weiteren Wachstum der Abonnementdienste ändern könnte. Nach dem Zusammenschluss würde Microsoft die Kontrolle über diesen wichtigen Input erlangen und könnte ihn nutzen, um die Wettbewerbsfähigkeit seiner Konkurrenten zu beeinträchtigen.“

Der Abonnementdienst Xbox Game Pass bzw. PC Game Pass scheint hier inklusive Cloud-Gaming das Zünglein an der Waage zu sein. Zumindest für die britische Wettbewerbsbehörde.

Während die britische Regierung sich weiterhin im Detail mit der Übernahme auseinandersetzt, haben ihn Brasilien und Saudi-Arabien bereits genehmigt.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


65 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. juicebrother 200440 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 13.10.2022 - 19:15 Uhr

    Na, da ist das Geheule und Geseiere wohl auf fruchtbaren Boden gefallen, wenn ein Amt, welches sich als unabhängiges Organ für die Interessen der Verbraucher einsetzen soll, nun vorwiegend die Marktposition und das (alternde, überteuerte) Geschäftsmodell eines bestimmten Unternehmens konserviert.

    Wir setzen uns dafür ein, dass Spieler in Britanien auch in Zukunft das Recht geniessen 79€ für ihr CoD zu zahlen 💪

    3
    • biowolf 39600 XP Bobby Car Rennfahrer | 14.10.2022 - 09:25 Uhr

      ja das stimmt. Sie sollten sich auf ihre Kernaufgabe konzentrieren, und das wäre nicht die Interessen von SONY zu vertreten.

      1
  2. SanVio70 142300 XP Master-at-Arms Bronze | 13.10.2022 - 19:24 Uhr

    Schon sehr seltsam, dass plötzlich alles an einem einzigen Spiel abhängen soll bei Sony.

    0
  3. Benediction 860 XP Neuling | 13.10.2022 - 22:19 Uhr

    Da würde mich echt mal interessieren ob das geflenne genau so groß wäre wenn Sony den Deal machen würde.

    1
  4. Zecke 102065 XP Profi User | 14.10.2022 - 03:03 Uhr

    Die spinnen die Briten.

    Sollen sie die Kartellbeamten verdonnern ihre lauwarme Cervisia zu trinken und Fußball Champions League zu schauen wie Millionen andere auch. Vielleicht machts dann mal Klick im Kopf über das kleine und unschuldige Sony…

    0
  5. ghosty 1840 XP Beginner Level 1 | 14.10.2022 - 07:15 Uhr

    Na wenn die Briten so argumentieren, dann sollte Microsoft jetzt aber auch Nintendo verklagen, das diese alleine die Marke „Super Mario“ für sich nutzen und somit ihre Marktmacht ausnutzen und andere im Wettbewerb ausstechen.

    1
    • PegasusELOHIM 18865 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 15.10.2022 - 07:28 Uhr

      Ich find es so schlimm, dass die Kunden von MS keine Rolle spielen. MS könnte ja die Windows Lizenzen der Behörde PCs ungültig machen. Das wäre mal Marktbeherrschung 🤣🤠 und ein riesen Spaß. PC sagt nein- ihre Lizenz ist abgelaufen.

      0
  6. Django 8000 XP Beginner Level 4 | 14.10.2022 - 09:38 Uhr

    Leute Ihr könnt entspannt bleiben.
    Die CMA wird das am Ende des Tages auch durchwinken müssen, auch wenn es so scheint dass Sie nicht neutral an die Sache rangehen. Die Argumentationen sind einfach Schwachsinn und verfehlen das eigentlich Ziel. Ihre Einwände sind wirklich Punkte von Sony und zum Schutz von Sony – Galgenhumor.

    Selbst wenn die CMA dies „ablehnen“ würde, würde die nächste Instanz nur feststellen, dass Sie am Ziel vorbei entschieden haben.

    0
    • PegasusELOHIM 18865 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 15.10.2022 - 07:34 Uhr

      Das hoffe ich sehr. Es enttäuscht mich um so mehr, da UK immer ein starkes Xbox Land ist oder war. So schlimm. Xbox ist so phänomenal gut geworden über die letzten Jahre. Wird schon werden🤠

      0
  7. Lord Hektor 86400 XP Untouchable Star 3 | 14.10.2022 - 15:20 Uhr

    Diese Briten, zuerst waren alle für einen EU-Austritt, jetzt heulen alle danach wieder rein zu wollen. Nun ist es hier das gleiche Gejammere nur, weil Sony Angst wegen COD hat 🙉🤣

    1
  8. PegasusELOHIM 18865 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 15.10.2022 - 07:23 Uhr

    150 Millionen verkaufte Konsolen!! Platzhirsch im gaming. Ps2 meist verkaufte Konsole, bla, bla.
    Und jetzt wird gejammert wie ein Drittplatzierter, ist das albern🤣🤣🤣. Die Playstation ist wohl noch in der Pupertät.

    0

Hinterlasse eine Antwort