Star Wars Battlefront 2

Physische Verkäufe um 60% eingebrochen

Die physischen Abverkäufe von Star Wars Battlefront 2 sind um 60% in England eingebrochen.

Das neue Star Wars Battlefront 2 konnte sich in England auf Disc um 60% weniger verkaufen als sein Vorgänger im direkten Vergleich. Dies hat aber eigentlich noch gar nichts zu bedeuten, da die digitalen Verkäufe für Star Wars Battlefront 2 maßgeblich entscheidend sind. Ein Rückgang der physischen Verkäufe ist mittlerweile bei sämtlichen Spielen zu erkennen, was aber nicht zwingend etwas Negatives heißen muss. Stattdessen könnten einfach 60% mehr Spieler zur digitalen Fassung gegriffen haben.

= Partnerlinks

19 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. TTC Baxter | 36660 XP 21. November 2017 um 9:04 Uhr |

    Ich denke die Art „Promo“ hat dem Spiel nicht gut getan.
    Hoffentlich bewirkt es etwas für die Branche insgesamt…




    4
  2. JarL RagnaR | 12420 XP 21. November 2017 um 9:12 Uhr |

    Sehe ich genauso erstmal die digitalen Verkäufe abwarten, ich persönlich bevorzuge seitdem ich die ONE habe auch eher digitale Versionen der Spiele 👍




    3
    • RegalFlamme83 | 10450 XP 21. November 2017 um 9:20 Uhr |

      Sehe ich genauso und ist bei mir auch nicht anders. Ich hab gerne digitale Versionen, auch wenn es schon schön ist das eine oder andere Game als Physische Version im Schrank liegen zu haben. 🙂




      1
    • ArkaVik6802 | 30600 XP 21. November 2017 um 10:27 Uhr |

      Das geht mir auch so. Anfangs habe ich noch zur Disk gegriffen, aber seit wir eine 100MBit Leitung haben, habe ich mir kein Spiel mehr auf Disk gekauft. Zudem hat der digitale verkauf den Vorteil, dass ich die Spiele mit meiner Familie teilen kann.

      Ich erinnere mich aber noch gut, als Microsoft dies als Vorteil der One angepriesen hat, was es da für ein Beben im Netz gab. Skandal, Fackeln und Heugabeln wurden hervorgeholt und der Mob zog schon nach Redmont.




      6
  3. Porakete | 95190 XP 21. November 2017 um 9:46 Uhr |

    Könnte auch damit zusammenhängen, dass nur digital eine Version mit 3 Tagen Vorabzugang erworben werden konnte.




    1
  4. Dickschwein | 6320 XP 21. November 2017 um 9:51 Uhr |

    Vllt ist es auch eine Ohrfeige für die Mikrotransaktionsgeschichte. Warten wir die Zahlen der digitalen Verkäufe ab.




    4
  5. snickstick | 47220 XP 21. November 2017 um 9:57 Uhr |

    Tja EA, du kannst da nix für. Hier wird mit allerlei und zweierlei Maß gemessen. Schade die haben sich doch Mühe gegeben. Aber egal, ich habs gekauft und es macht spass.




    2
  6. NXG 0neShot | 31255 XP 21. November 2017 um 10:15 Uhr |

    Ich kaufe seit Jahren keine physischen Games mehr. Nurnoch Digital und ich kenne viele die es genauso machen.




    0
  7. churocket | 33045 XP 21. November 2017 um 10:47 Uhr |

    Ich kaufe nur auf disc und spare damit auch sehr und die meisten sind nur zu faul aufstehen und die disc zu wechseln 🖒🖒🖒




    9
  8. JahJah192 | 4560 XP 21. November 2017 um 10:59 Uhr |

    bei mir hat sich´s von digital wieder zu Retail gewandelt ;D ist schöner auf ein volles Regal zu blicken als alles nur digital zu horten.




    6
    • Tuffi2KOne | 32975 XP 21. November 2017 um 11:10 Uhr |

      Sehe ich auch so. War mal kurz auf dem Digital Tripp aber mittlerweile wird das meiste und man nicht nen super Preis Digital bekommt Retail geholt sofern möglich




      3
  9. Packo187 | 1810 XP 21. November 2017 um 11:46 Uhr |

    Ich habe meine Vorbestellung auch storniert.
    Die negativ Presse treibt mich eher dazu, nicht mehr als 30€ für Battlefront 2 zu zahlen oder es gar nicht zu kaufen,
    obwohl ich mich sehr auf den Titel gefreut hatte!
    Desweiteren halte ich neue Titel als digitale Version zu teuer, es sollte schon Preisvorteile geben, wenn ich keine physiche Version in den Händen halte, die ich nicht mal wieder verkaufen kann,
    falls ich das möchte, aus welchen Gründen auch immer!




    6
  10. Killswitch0408 | 86400 XP 21. November 2017 um 14:21 Uhr |

    Mich würde es nicht wundern, dass das Game wegen der schlechten PR wegen dem Pay2Win sich nicht so gut verkauft als sein Vorgänger.




    1

Hinterlasse eine Antwort