Subnautica

Vollversion des Unterwasser-Abenteuers erhältlich

Ab sofort können Spieler in der Vollversion des Unterwasser-Abenteuers Subnautica abtauchen.

Der unabhängige Entwickler und Publisher Unknown Worlds Entertainmen hat Subnautica für Xbox One und PlayStation 4 veröffentlicht.

Seit dem ursprünglichen Launch auf PC im Januar 2018 haben mehr als 3 Millionen Spieler das Open-World-Unterwasser-Abenteuerspiel heruntergeladen. Das Spiel wurde von dem unabhängigen Studio Panic Button für die PlayStation 4 und die Xbox One entwickelt und weist eine verbesserte Grafik sowie eine optimierte Steuerung auf. Ab sofort ist Subnautica weltweit als digitaler Download im Microsoft Store ab 29,99 Euro erhältlich. Im Zuge einer Partnerschaft mit Gearbox Publishing wird das Spiel zudem auch ab dem 7. Dezember in Nordamerika und Europa im Einzelhandel angeboten.

Subnautica lädt Spieler auf der PlayStation und der Xbox One dazu ein, eine detailreiche Unterwasserwelt zu erkunden. Doch diese Welt ist nicht vollkommen ungefährlich: Nach einem Absturz auf einem geheimnisvollen Planeten müssen die Spieler diesen fremdartigen Ozean nach überlebenswichtigen Ressourcen durchkämmen, während sie gleichzeitig versuchen, den schrecklichen Kreaturen auszuweichen, die in den tiefsten und dunkelsten Winkeln jenes Meeres leben. Auf ihre Odyssee durch diese unbekannte Unterwasserwelt werden sie die außerirdische Meeresfauna katalogisieren, die für ihr Überleben unabdingbare Ausrüstung herstellen und eine Unterwasserbasis nach ihren eigenen Plänen errichten.

Gameplay-Features

  • Eine riesige Unterwasserwelt: Nach einer Bruchlandung auf einem unbekannten Planeten müssen die Spieler eine große Vielzahl von Ozeanbiomen erkunden, um nach Antworten zu suchen. Während sie tiefer in diese Unterwasserwelt eintauchen, werden sich die Umgebungen verändern, von lichtdurchfluteten Korallenriffen bis hin zu dunklen Tiefseegräben – mit immer neuen Gefahren.
  • Sammeln, bauen und überleben: Die Spieler beginnen ihr Abenteuer in einer Rettungskapsel und müssen zunächst Wasser, Nahrung und Ressourcen beschaffen. Danach müssen sie Blaupausen und Materialien zur Herstellung von fortschrittlicher Ausrüstung finden, um ihre Überlebenschancen zu erhöhen.
  • Bau einer Unterwasserbasis: Die Spieler können zwischen zahlreichen Modulen und Komponenten wählen, um eine perfekt optimierte Unterwasserbasis aufzubauen und sie mit Einrichtungsgegenständen, Fahrzeugstationen, Observatorien und noch vielem mehr auszustatten. Während sie tiefer in den Ozean eintauchen, steigt auch der Wasserdruck an, so dass sie stets die strukturelle Integrität ihrer Basis im Auge behalten müssen.
  • Geheimnisse aufdecken: In der Tiefe warten unbekannte Bauwerke, eine mysteriöse Krankheit, die das Meeresleben befallen hat, und weitere Geheimnisse. Im Verlauf der Story werden die Spieler die Wahrheit hinter ihrer Bruchlandung aufdecken und nach einem Weg suchen, um den Planeten lebend zu verlassen.
  • Eigene Spielweise: Spieler können Subnautica in drei Modi erleben. Im Überlebensmodus können sie den Ozean erkunden, ihre Gesundheit verwalten und gegen Hunger und Durst kämpfen. Für gesteigerten Nervenkitzel gibt es den Hardcore-Modus, bei dem Spieler nur ein einziges Leben haben und keine Warnungen bei Sauerstoffmangel erhalten. Spieler, die den Ozean erkunden möchten, ohne dabei ständig auf ihre Gesundheit achten zu müssen, und die sich beim Ausbau der eigenen Basis nicht von Ressourcenkosten einschränken lassen wollen, können hingegen auf den Kreativmodus zurückgreifen.

= Partnerlinks

22 Kommentare Added

Mitdiskutieren
    • TheTurboRider 905 XP Neuling | 05.12.2018 - 16:31 Uhr

      Das hat nichts mit Minecraft zu tun. Es gibt zwar Basenbau aber der ist sehr pragmatisch, es gibt ein paar Dekoelemente, vorrangig baut man seine Basis aber um in tieferen Gewässern Strom, Sauerstoff und Batterieladestationen zu haben, oder auch Süsswasserfilter. Hier gehts vor allem ums erforschen und der wirklich spannenden Story zu folgen. Es gibt übrigens keine Schusswaffen, lediglich eine Art von Grav-kanone mit der man Sachen durch die Gegend schiessen kann. Das Spiel animiert zu einem gewaltfreien Lösungsansatz… und es ist wirklich gut! Mmn bestes Spiel 2018, habe es allerdings komplett in VR am PC gespielt.

      2
    • JahJah192 22115 XP Nasenbohrer Level 1 | 05.12.2018 - 19:52 Uhr

      hab es vor einigen Wochen erst mal wieder probiert, ist leider nicht X angepasst, außer da kam jetzt mit Full Release etwas.
      Ruckelt schon, die Kantenglättung lässt sich einstellen, wenn man die bessere wählt (frag jetzt bitte nicht wie die heißt :D) ist die Performance spürbar schlechter und es gab Bildfehler.
      Kann natürlich sein das nun alles gefixt wurde, meine Erfahrung mit EarlyAccess Games ist das sie das auch trotz Full Release das immer bleiben 😉 sei es Ark, Pubg, Forest usw
      Aber sonst ist Saubnautica echt super, wenn dir sowas nichts ausmacht greif zu!

  1. ElectrueBeast 33480 XP Bobby Car Geisterfahrer | 05.12.2018 - 16:00 Uhr

    Habe ich schon seit Beginn der Early Access Phase, ziemlich cool und mittlerweile gut spielbar, anfangs war es schon arg verbugt.

  2. Shadow124XX 59535 XP Nachwuchsadmin 8+ | 05.12.2018 - 17:29 Uhr

    Mal was anderes, werd ich im Auge behalten. Gabs mal im deal für 15, habs liegen gelassen weils noch im early access war. beim nächsten deal schlag ich vielleicht zu.

  3. Fenistair 5625 XP Beginner Level 3 | 05.12.2018 - 17:35 Uhr

    Ich finde Unterwasser-Spiele total faszinierend. Habe schon etliche Stunden mit ABZU verbracht… Subnautica kommt auch auf meine (leider schon viel zu lange) Liste.

  4. Spongebuu 70780 XP Tastenakrobat Level 1 | 05.12.2018 - 18:59 Uhr

    1.0 und direkt kaputt ^^ gibt irgendwie ein paar Ressourcen, die nicht richtig spawnen.. GG.

    1

Hinterlasse eine Antwort