The Light in the Darkness: Spiel über Holocaust erscheint auch für Xbox

The Light in the Darkness, ein Spiel zum Thema Holocaust und Antisemitismus, erscheint auch für Xbox-Konsolen.

Luc Bernard ist Mitbegründer von Voices of the Forgotten und Executive Producer für das Spielprojekt The Light in the Darkness, das bereits im September angekündigt wurde.

Jetzt gab Bernard bekannt, dass es im nächsten Jahr auch als ID@Xbox-Spiel auf Konsolen sowie im Windows Store erhältlich sein wird.

The Light in the Darkness thematisiert Holocaust und Antisemitismus. Es soll als Spielerlebnis die Art und Weise verändern, wie die heutige Generation darüber denkt und lernt.

Über Videospiele als Medium für dieses Thema heißt es:

„Als Plattform ist ein Videospiel das perfekte Medium, um die ungeteilte Aufmerksamkeit der Menschen zu gewinnen und sie in eine Geschichte eintauchen zu lassen, die ihnen hilft, zu lernen, ohne dass sie sich belehrt fühlen – ein anderer Ansatz, der zu einer gesünderen Neugierde führt.“

Schaut euch hier frühe Spielszenen aus The Light in the Darkness an:

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

49 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Kaiser 9865 XP Beginner Level 4 | 19.10.2021 - 10:29 Uhr

    Super Thema für ein Spiel, jeder kann sich aussuchen, ob er die Wahrheit schätzt oder nicht. Und noch zu den Spielen… es gibt sehr viele Spiele die politisch motiviert sind, warum soll man nicht Holocaust, Antisemitismus, Judenverfolgung oder andere Genozid-Verbrechen thematisieren…?

    2
  2. Skillicious 6020 XP Beginner Level 3 | 19.10.2021 - 12:20 Uhr

    Und genau das ist was ich eigentlich meine. ICH bin politisch unmotiviert und wähle nicht. Ich spiele seit über 30 jahre Videospiele und es wird auch seither propagiert in Videospiele. AMIS gegen Russen, gegen Korea, gegen Deutschland usw. Mich interessiert es nicht das ich sozusagen meinen Grossvater bei jedem Wk Spiel die Rübe wegschiesse. Mich interessiert nur das Gameplay. Die Story bleibt dabei immer gleich, aber lässt mich kalt, weil ICH damit nichts zu tun hatte. Games sollen Spass machen und nicht nachdenklich. Dies hier ist mein letzer Post zu dieser Thematik, weil es mich nicht „interessiert“. Spass = Videospiele mein Standpunkt.

    0
    • Proxton 6215 XP Beginner Level 3 | 19.10.2021 - 17:33 Uhr

      {„ICH“ bin politisch unverantwortlich und mir ist es egal wie es anderen Menschen geht in meinem Land :)}
      Also bist du Anarchist und machst deine Stimme ungültig damit die nicht dem braunen Mob von der FPÖ und Övp in die Karten spielt?
      Sehr verantwortungsbewusst 🙂
      Deine Vorstellung von Videospielen ist so trostlos wie deine Argumentationsstrategie im letzten Post.

      Außerdem finde ich es anmaßend, dass du mir eine politische Meinung unterstellst, die mir nicht passt „all lives matter“ ist ein rechte Nebelleuchte, um den Diskurs der „Black lives Matter“ Bewegung zu diffamieren. [BLM ist ein sehr kontroverses Thema und ich möchte meine Meinung an dieser Stelle nicht weiter ausführen, weil es von Diskurs ablenken würde]

      Mir geht es um eine Haltung gegen Antisemitismus und für die Relevanz von Videospielen als Kunstform. Dir ist alles egal und sowieso kannst du ja gar nicht schräge Weltanschauungen unbewusst reproduzieren, weil du Basketball spielst und ne rumänische Frau hast…“Voll“

      Als letztes würde ich dich gerne noch darauf hinweisen, dass deine Wortwahl nur einmal mehr beweist, dass du dich noch nie richtig mit „Propaganda“ auseinandergesetzt hast, ansonsten würdest du historische Konflikte mit fiktiven Spielstrukturen als ein Genre anerkennen, dass hochgradig politisch ist „Ego-Shooter im historischen Setting“.

      1
      • Skillicious 6020 XP Beginner Level 3 | 19.10.2021 - 17:48 Uhr

        Mit Leute wie Dir führe ich nicht gerne einen Diskurs, weil: Du in deiner angrifflustigen Welt lebst und jeder der nicht deine Meinung ist, dein Nemesis ist. Wie schon gesagt Spiel was Dir gefällt meine Meinung ist für mich selbst. Und stell mich nicht in eine politische Ecke, weil ich vertrete keine. Wir werden geboren, leben und sterben… aber bis dahin will ich Spass beim zocken, denn das mein Guter ist mein Rückzugsort von der Realen Welt.

        0
        • Proxton 6215 XP Beginner Level 3 | 19.10.2021 - 18:02 Uhr

          Einfache Antworten auf komplexe Fragen, macht keinen Diskurs.

          Mit meinem „zynischen Kommentar“ wollte ich nur darauf aufmerksam machen, dass du sehr wohl politisch handelst, indirekt, indem du nicht wählen gehst. Dies könntest du lediglich umgehen, wenn du deine Stimme ungültig machen würdest. Machst du das?
          Ich mein mit Mitte 30 hat man ja schon so manche Gelegenheit bekommen 🙂

          1
  3. Skillicious 6020 XP Beginner Level 3 | 19.10.2021 - 15:56 Uhr

    Dann zock es Du Held… und bleib in deiner all live mattersbubble mit deiner Mainstreamattetüde. Is mir doch gleich. Ich bin Österreicher hab eine Rumänische Frau und Internationale Freunde durch Basketball gefunden. Gott sei dank denken die eher wie ich mein Held.

    0

Hinterlasse eine Antwort