Torchlight 2: Test zur Neuauflage des beliebten Dungeon Crawlers

Hack’n’Slay at its best

Torchlight 2

 
Wer von euch bereits den Vorgänger oder ein Diablo gespielt hat, der wird sich in der Welt von Torchlight 2 direkt wie zu Hause fühlen. Aus der Iso-Perspektive bewegt ihr euch aus Hub-Städten in zufallsgenerierte Welten, um dort Quests zu erfüllen, Schätze zu bergen und allerhand Loot einzusammeln. Die Geschichte plätschert eher vor sich hin und ist Mittel zum Zweck. Der Titel besinnt sich wie der Vorgänger auf die Perfektion der Spielmechanik.

Und die läuft dem großen Konkurrenten und Vorbild Diablo 3 tatsächlich den Rang ab. Ihr entdeckt in den unterschiedlichen Gebieten zahlreiche Dungeons sowie große Gegnerhorden, die euch massig Gold und Ausrüstung bescheren. Wölfe stürmen aus verborgenen Höhlen und Skelette kriechen aus stillgelegten Brunnen. Die ganze Welt scheint eine Gefahr zu sein. Und ihr seid mittendrin.

Mit der A-Taste nehmt ihr eure Feinde mit Standard-Angriffen ins Visier. Durch das Sammeln von Erfahrung und schnelle Levelaufstiege erlangt ihr Fähigkeitspunkte, die ihr nicht nur in eure Stats wie Stärke oder Vitalität, sondern auch in Spezialattacken investieren könnt. So schaltet ihr als Ingenieur beispielsweise verheerende Schildangriffe oder verbesserte Angriffsfähigkeiten mit Zweihandwaffen frei.

Die Aufstiege regelt Torchlight 2 durchaus intelligent. Zu Beginn stehen euch lediglich wenige Fertigkeiten zur Freischaltung zur Wahl. Mit jedem Aufstieg dürft ihr entweder in neue Skills investieren oder die alten in Tier-Stufen verbessern – bis zu einem bestimmten Levelcap. Damit geben euch die Entwickler diverse Freiheiten und regeln dennoch recht organisch euer Skillset.

Von eurem Level hängt natürlich auch eure Ausrüstung ab. In Torchlight 2 werdet ihr nahezu überhäuft mit Waffen, Rüstungen oder Amuletten. Dabei findet ihr meist eine bessere Ausrüstung als die aktuelle und könnt nicht benötigte Waren entweder verkaufen oder der Gruppe zur Verfügung stellen. Zudem wertet ihr die mit Slots ausgestatteten Gegenstände mit Verzauberungssteinen auf.

16 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. SN34K3R 650 XP Neuling | 06.09.2019 - 20:54 Uhr

    An sich ein super tolles Spiel.
    Extra gekauft für mich und mein besten.
    Leider im coop nich spielbar da einer von uns immer gekickt wird nach ner gewissen zeit.
    Dieser fehler wird dann immer schlimmer.
    @Z0RN wisst ihr vllt irgendetwas im bezug auf einen patch oder etwas im bezug auf diesen auftauchenden fehler???
    Habe selber im netz nix dergleichen gefunden.

    0
      • SN34K3R 650 XP Neuling | 07.09.2019 - 03:22 Uhr

        Beides auf offen…meine Box als exposed host.
        Ports für xbox live bei ihm geöffnet und für torchlight 2.
        Alle anderen games wie gears5…bf5…diablo 3…remnant usw. laufen einwandfrei.
        Hier schrieb ein anderer auch schon das coop nicht geht und man immer wieder gekicked wird.
        Das ist echt schade, da dieses spiel echt mega laune macht.
        Naja gears 5 ist draussen und nächste woche borderlands 3.
        Dann muss torchlight 2 eben warten bis das coop gameplay reibungslos funktioniert. 🙂

        0
  2. Honigsack 800 XP Neuling | 07.09.2019 - 20:09 Uhr

    Hab’s schon für den PC. Wenn’s mal 50 Prozent runtergesetzt wird, werd ich mir das Spiel noch zusätzlich für die Xbox kaufen.

    0

Hinterlasse eine Antwort