Xbox Series X: Test zur Next-Gen-Power, die ihresgleichen sucht

Der beste Controller aller Zeiten

Mit jeder Generation von Controllern – von Xbox zu Xbox 360 zu Xbox One zu Xbox One S – hat das Xbox-Hardware-Team den Input für Spiele angeführt und innoviert. Dazu haben sie mit Elite- und Adaptive-Controllern neue Maßstäbe in Bezug auf Leistung, Funktionen, Qualität und Zugänglichkeit gesetzt.

Im Kern geht es bei der Xbox Series X um Geschwindigkeit, Kompatibilität über Generationen hinweg und die Möglichkeit, packende Spielerfahrungen zu schaffen. Das Team von Microsoft hat dabei einen Controller entwickelt, der dazu beiträgt, diese Versprechen voll und ganz zu verwirklichen, wobei ihr bedenken solltet, dass selbst Verbesserungen, die zunächst klein erscheinen mögen, eine große Wirkung in den Händen beim Spielen haben können.

Gleichzeitig haben die Entwickler angesichts der Begeisterung der Fans zum aktuellen Xbox One-Controller sichergestellt, dass sie das Design nicht nur um der Veränderung willen ändern und nicht „verschlimmbessern“.

Vielmehr hat man auf dem Xbox One-Controller auf intelligente, evolutionäre Weise aufgebaut und gleichzeitig sichergestellt, dass die Liebe zum Gamepad, die die Spieler über die Jahre aufgebaut haben, bestehen bleibt.

Mit diesen Prinzipien im Hinterkopf entwickelte das Xbox-Designteam einen Controller der nächsten Generation, um das zu liefern, was die Fans am meisten wollten: verbesserte Ergonomie für eine größere Anzahl von Menschen, bessere geräteübergreifende Konnektivität, einfachere gemeinsame Nutzung und reduzierte Latenzzeiten!

Xbox Series X Controller

  • Ergonomischer
  • Reduzierte Latenzzeiten
  • Steuerkreuz wurde deutlich verbessert
  • Kompatibilität und Konnektivität
  • Share-Button
  • Neue Texturen und Oberflächen
  • Bluetooth Low Energy

Ergonomie und Anpassungen

Der Xbox Series X-Controller ist ergonomischer, ohne dabei kleiner zu werden. Dafür wurden die Seiten besser abgerundet.

Steuerkreuz

Bei dem neuen D-Pad geht es darum, die Leistung und Zugänglichkeit für alle Spielarten zu verbessern. Wenn man sich die breite Palette der heutigen Spielgenres und persönlichen Spielstile ansieht, wird das D-Pad auf viele verschiedene Arten verwendet. Deshalb haben zum Beispiel die Elite-Controller austauschbare D-Pads.

Für einige Spiele brauchen die Spieler klare Himmelsrichtungen (oben, unten, links, rechts) mit gut definierten Rändern und das Kreuz ist dafür hervorragend geeignet. Einige Spieler müssen genaue Diagonalen treffen oder Wischbewegungen ausführen und genau dafür ist es auch konzipiert.

Auf der Grundlage dessen, was Microsoft von dem Elite-Controller gelernt hat, wurde ein Hybrid-Steuerkreuz entwickelt, um das Beste von beiden Seiten zu liefern. Die etwas tiefere „Schale“ gibt dem Daumen ein neues „Zuhause“, in dem er Platz findet. Die Winkel sind fein abgestimmt, um eine gute Hebelwirkung bei minimaler Bewegung zu bieten.

Kompatibilität und Konnektivität

Spieler wollen auf allen ihren Geräten spielen. Dazu gehört die Möglichkeit, klassische Spiele und die neuesten AAA-Titel über xCloud auf einem Smartphone zu spielen.

Der neue Controller muss auf der Xbox One gleichermaßen gut funktionieren. Die Kopplung und der Wechsel zwischen all diesen Geräten muss einfach sein. Der neue Xbox Series X Controller garantiert genau das!

Das Design für Kompatibilität und Konnektivität hat eine Vielzahl von Auswirkungen. Einige Verbesserungen sind völlig unsichtbar und arbeiten im Hintergrund. Andere helfen bei der Definition der Funktion des Controllers.

Zuerst unterstützt der Controller Cross-Compatibility zwischen Xbox Series X- und Xbox One-Konsolen und -Controllern. Sie alle arbeiten zusammen. Gamer können auch auf mehr Geräten spielen, einschließlich PC, Android und iOS.

Implementiert wurde Bluetooth Low Energy (BTLE), sodass die Kopplung mit diesen Geräten viel einfacher ist. Der neue Controller merkt sich dazu mehrere Geräte, sodass ein nahtloser Wechsel zwischen ihnen ebenfalls möglich ist. Und ein USB-C-Port ermöglicht es den Spielern, mit einem modernen Kabel zu spielen und die Batterien oder optionalen Akkupacks schneller aufzuladen.

Ein weiterer Bereich, in dem Gamer immer auf der Suche nach Verbesserungen der Konnektivität sind, ist die Reduzierung der Latenzzeiten.

Microsoft führt dazu eine Reihe von systemweiten Verbesserungen ein, die Dynamic Latency Input (DLI) genannt wird, die eine spezielle Technologie in der Konsole und die HDMI-Verbindung zum Fernseher umfassen. Und alles beginnt mit dem Controller!

Im Wesentlichen werden Informationen häufiger vom Controller zur Konsole gesendet und mit den exakten Frames des Spiels auf dem Bildschirm abgeglichen. Das Ergebnis: Man spart bei jedem Schritt des Spielens wertvolle Millisekunden ein und die Eingaben fühlen sich noch direkter an.

All diese Verbesserungen arbeiten im Hintergrund und sind sozusagen unsichtbar.

Microsoft wollte dazu die Abwärtskompatibilität mit dem aktuellen Xbox One-Zubehör beibehalten, die die Leute bereits in ihrer Sammlung für viel Geld gekauft haben. Da es sich um physische Anschlüsse handelt, definiert das die Form der unteren Hälfte des Controllers sowie die Position der Audio- und Zubehöranschlüsse. Letztendlich bedeutet das aber auch nur, dass ihr euer Chatpad oder Headset genauso am Xbox Series X-Controller einstecken könnt – es funktioniert einfach alles wie immer!

Share-Button

Das Spielen ist eine wichtige Möglichkeit, wie Menschen miteinander in Verbindung treten können. Es ist oft die Art und Weise, wie Freunde zusammenkommen und in Kontakt bleiben. Das Einfangen und Teilen von epischen oder erinnerungswürdigen Momenten ist Teil dieser Erfahrung und muss so schnell und unaufdringlich wie möglich erfolgen.

  • Share Taste: Für einen Screenshot tippt ihr den Share-Button kurz an und für ein Videoclip haltet ihr ihr ihn kurz gedrückt. Share-Taste zweimal antippen öffnet eine Oberfläche in der ihr eure aufgenommenen Screenshots und Clips verwalten könnt

Das Hinzufügen einer Share-Taste ist dabei der beste Weg, um das Einfangen und Teilen sofort zu ermöglichen. Mit dem neuen Controller ist es einfacher denn je, einen Screenshot zu machen oder ein Video aufzunehmen, ohne dass man ein Bildschirmmenü benötigt.

Dazu könnt ihr problemlos über die neue Xbox App auf Inhalte zugreifen und diese mit euren bevorzugten sozialen Plattformen wie Facebook, Instagram, Twitter und vielen mehr teilen oder direkt zu euren Xbox LIVE Freunden senden.

Neue Texturen und Oberflächen

Microsoft setzt beim Xbox Series X Controller ein taktiles Punktmuster auf den Auslösern und Schultertasten ein, das für mehr Griffigkeit sorgt, um das Gefühl und die Leistung während des Spiels zu verbessern. Ein ähnliches, jedoch subtileres Muster ist auf den Griffen zu finden.

Das D-Pad, die Schultertasten und die Auslöser haben jetzt eine matte Oberfläche, um ein gleichmäßiges, weiches Gefühl zu gewährleisten, egal ob eure Hände feucht oder trocken sind.

Wer dachte, dass Microsoft den besten Controller der Welt nicht noch weiter verbessern kann, wird mit dem Xbox Series X-Controller eines besseren belehrt.

  • Gut zu Wissen: DLI sorgt für Low Latency, also eine geringere Eingabeverzögerung zwischen Controller und Konsole. Die neuen Series-Controller haben diese Funktion bereits. So kann die Verzögerung von ca. 8 auf unter ca. 2 Millisekunden auf den neuen Konsolen gesenkt werden. Dank eines kostenlosen Updates im neuen Jahr erhalten eure alten Xbox One-Controller dann die DLI-Funktion für die neuen Konsolen.

 

118 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. stoffl24 1780 XP Beginner Level 1 | 19.11.2020 - 12:50 Uhr

    Fallout 4 läuft nicht mit 60fps, da sind die 30fps gesperrt. Wieso Microsoft ankündigt, dass es ohne Eingreifen vom Entwickler funktioniert ist mir schleierhaft, das sind falsche Tatsachen

    0
  2. Ibrakadabra 52455 XP Nachwuchsadmin 5+ | 03.12.2020 - 03:55 Uhr

    Respekt an diesen mega umfangreichen Test, @Z0RN. Kam jetzt erst so richtig dazu ihn zu lesen und einfach megaklasse wieviel Zeit und Arbeit du in diesen Megatest investiert hast. Ein Danke dafür und ein fettes Lob!

    Absolute krasse Leistung was MS in dieser Konsole gesteckt hat, das ist, nachdem ich diesen Test gelesen habe, alle höchste Meisterklasse an Ingenieurskunst. Als ich die Zahlen sah, dass die Konsole 25db laut sei, bin ich derart verblüfft gewesen, denn das ist praktisch nicht wahrnehmbar. Das entspricht die Lautstärke eines Atemzugs. Wie ist das nur möglich, wenn gleichzeitig die Leistung geradezu stetig auf Maximallevel arbeitet? Außerdem die Temperatur von nur 48 Grad Celsius bei ebenso sparsameren Energieverbrauch gegenüber der Vorgängerkonsole. Das ist der absolute Oberhammer!

    Soviel Schmackes in einer Konsole für einen verglichen schmalen Geldbeutel. Das wirkt surreal, ganz ehrlich, das ist Premium vom Allerfeinsten. Freu mich abnormal demnächst die Konsole selber in Anschlag zu nehmen um das vermittelnde Gefühl, den mir der Test liefert, selber zu spüren in all ihren Facetten. Es kribbelt schon leicht in den Händen. So sehr habe ich mich vielleicht noch nie auf eine neue Konsole gefreut, dieser Test entfacht bei mir wirklich einen gewissen Hypeschub.

    Abgesehen von einigen Dingen wie das gewohnte UI, den „nur“ in Nuancen verbesserte Controller und die anfangs noch fehlenden MS-IPs, ist das wahrlich ein geniales Gerät und dass wirklich mit Abstand alles an Zubehör weiter nutzbar ist, spricht sehr für MS‘ Vision das Gaming auf ein neues Level zu bringen. Die AK war bereits auf der Xbox One X eine tolle Bereicherung, dass beide Next-Gen-Konsolen jedoch die volle Leistung für die abwärtskompatiblen Titel bereitstellt, ist für Konsolen-und Klassik-Liebhaber ein Fanggeschenk. Hoffen wir, dass MS noch weitere Klassiker im Laufe der neuen Generation im neuen Glanz erstrahlen lässt.

    Allerdings etwas schade, dass die schiere Power noch nicht in den aktuellen Spielen zum Zuge kommt. Wodurch das mehr wie ein zukünftiges Versprechen ist. Dessen Potenzial hoffentlich bald gelüftet wird. Dieser schwarze monolithische Quader ist eher das Beast als es die Xbox One X jemals war. Hier stimmt einfach alles, wenn man rein die Hardware berücksichtigt.

    MS hat nicht nur mit der Hardware gepunktet, sondern auch mit einer vorbildlichen Kommunikation. Das zusammen ist mit ein Grund, weswegen MS so ein gutes Händchen bewahrt hat. Sie machen zurzeit so viel richtig und krönen dies mit so einer fantastischen Konsole. Flüsterleise, effizient, schick, elegant, brachial und super schnell. Das sind die Stichwörter, was diese Konsole auszeichnet.

    Kann den Tag kaum mehr erwarten, wenn ich sie in den Händen halte, sie auspacke, sie anschließe und die ersten Spiele auf ihr spielen kann. Das wird so großartig. Premium-Gaming zu so einem Spitzenpreis, das ist fast schon unverschämt. Sobald die Titel dann ihre volle Kraft entfalten, wird das ein einmaliges Erlebnis. Nicht dass es jetzt nicht bereits genügend tolle Spiele und Komfort gibt. Aber das Gerät bläst in Zukunft aus allen Rohren. Manche Entwickler sagten bereits, dass die Series X ein schlummernder Riese sei. Das hört sich doch vielversprechend an. Ich glaube viele können rundum glücklich sein, mit ihrer Series X/S und ich demnächst womöglich auch. ^^

    Hut ab, für diesen Test nochmal. Verschlingt einiges an Lesezeit, war informativ und lesenswert. Mit der Wertung gehe ich mehr als konform. Das ist mit hoher Wahrscheinlichkeit die Beste jemals entworfenen Konsole. Steckt echt viel Know-how drin. Können wir uns auf großartige Spiele in Zukunft freuen.

    1
    • Z0RN 339175 XP Xboxdynasty Veteran Gold | 03.12.2020 - 14:03 Uhr

      Ich danke dir ebenfalls für dein ausführliches Feedback. ???

      1
  3. Viking2587 43380 XP Hooligan Schubser | 14.12.2020 - 14:35 Uhr

    Also der Test ist wirklich klasse !! Sehr sehr viel Mühe gegeben um alles bis ins kleinste Detail zu testen und zu erklären. Ich bin seid dem Release der Series X sehr sehr zufrieden. Die Schnelligkeit sticht für mich tatsächlich sehr hinaus. Doch doch, da hat Microsoft was tolles entwickelt und ich hoffe sehr, dass sich das nun auch einige Jahre hält. Und es müssen auch nicht wieder unendlich viele verschiedene Varianten raus kommen.

    0
  4. Magma 6400 XP Beginner Level 3 | 07.02.2021 - 21:25 Uhr

    Hab die XSX jetzt 2 Monate und bin sehr zufrieden. Es fehlen nur mehr next gen spiele und next gen patches.

    0
  5. DooMTrooPer 9130 XP Beginner Level 4 | 09.02.2021 - 20:09 Uhr

    Von der Power war in den vergangenen Monaten leider noch nicht viel zu sehen. Im direkten Vergleich mit der Konkurrenz. Die Power wird sich wohl erst in 2-3 Jahren tatsächlich zeigen und dann den Unterschied ausmachen.

    0
  6. AndreausWickede 700 XP Neuling | 28.02.2021 - 03:02 Uhr

    Zu dem Punk Dashboard muss ich sagen, daß mir Umsetzung nicht so gefällt. Ich finde da könnte man noch viel optimieren. Ebenso wie beim Store. Ich finde es teilweise zu unübersichtlich und man muss sich etwas zu viel durchscrollen.

    0

Hinterlasse eine Antwort