Activision: Call of Duty im alten Rom war nie ein Thema

Das Gerücht über ein verschwundenes Call of Duty mit Legionären und Tunika hielt sich hartnäckig. Nun äußerte sich Activision zur Konkretheit der Pläne.

Demnach brachte Entwickler Vicarious Visions dem Publisher die Idee von Call of Duty: Roman Wars vor Jahren einmal in einem Pitch nahe. Der Titel sollte das bekannte Gameplay ins antike Rom transferieren. Nun gab Activision bekannt, dass solch ein Projekt nie ernsthaft in Erwägung gezogen wurde. Teile des Pitches und erste Gameplay Ideen könnt ihr euch hier anschauen:

In einem Interview verriet der Publisher, dass ein ehemaliger Mitarbeiter von Vicarious Visions die Idee vor der Übernahme des Studios durch Activision äußerte. Dass die Entscheidungsträger dort nicht mal im entferntesten an die Idee glaubten zeigt die Tatsache, dass Roman Wars nicht in die Prototypphase überging. Das gezeigte Material scheint daher vom Mitarbeiter selbst zu stammen. Fans von Cäsar und Co. werden sich also auch weiterhin gedulden müssen.

Hand aufs Herz: Hättet ihr ein Call of Duty im alten Rom gekauft?

4 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Azrael 55252 0 XP Neuling | 09.07.2016 - 15:07 Uhr

    das wäre auch eindeutig zu gewagt gewesen.
    lieber der übliche 0815 dreck wie die jahre zuvor.

    0
  2. tiki222 7885 XP Beginner Level 4 | 09.07.2016 - 15:32 Uhr

    Naja unter dem Namen Call of Duty hätte das wirklich nicht gepasst. Man hätte aber durchaus eine weitere Spielreihe veröffentlichen können.

    0
  3. ANNA468 0 XP Neuling | 09.07.2016 - 17:50 Uhr

    Ich find Call of Duty immernoch zu schwer naja Ego Shooter liegen mir halt nicht was soll ich machen?! 🙂

    0
  4. MasseTropfen87 0 XP Neuling | 09.07.2016 - 20:20 Uhr

    Könnte ich mir nur schwer vorstellen. Sie hätten dann wirklich ne ganz neue schiene gefahren und ich glaube das wär nach hinten los gegangen.

    0

Hinterlasse eine Antwort