Atomic Heart: DLCs erweitern Spiel um neue Feinde, Gebiete und Quests

Atomic Heart wird mit vier DLCs die Welt um neue Feinde, Gebiete und Quests erweitern.

In den vergangenen Monaten heizten zahlreiche Gameplay-Videos die Vorfreude auf Atomic Heart an. Das Action-Rollenspiel wird am 20. Februar 2023 für Xbox Series X|S und Xbox One erscheinen.

Das Spiel kann neben der Standard Edition auch als Gold Edition vorbestellt werden. Letzte enthält neben dem Hauptspiel auch den Atomic Pass.

Der Atomic Pass wird das Spiel um Zusatzinhalte ergänzen. Welche das sind, darüber gab Robert Bagratuni gegenüber Wccftech eine erste Auskunft.

Wie der Gründer der Studios und gleichzeitige Game Director sagte, werden vier DLCs das Spielerlebnis von Atomic Heart erweitern. Konkret nannte er dabei neue Gebiete, Quests, Feinde, aber auch Geschichten über Charaktere und der Weltgeschichte.

Geplant ist auch eine Erweiterung der Open-World-Gebiete sowie neue Komplexe und Labore. Sie sollen Spielern mehr über die Welt vermitteln und sie vor neue Herausforderungen stellen.

Alle Zusatzinhalte sind für den Einzelspieler entwickelt und wie Bagratuni anmerkt, befinden sich auch derzeit keine Inhalte für einen Multiplayer in Arbeit.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


41 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. XxXP 4865 XP Beginner Level 2 | 04.01.2023 - 08:21 Uhr

    Da es im GamePass kommt kann man reinschauen,aber kaufen würde ich es nicht!

    0
  2. Edja89 900 XP Neuling | 05.01.2023 - 21:35 Uhr

    Man kann kein Land boykottieren das die meisten Rohstoffe hat ist unmöglich ob man das wahrhaben will oder nicht fährst du auto zahlst mit kaufst du ein Brötchen zahlst du mit die Dünger für dein Essen zahlst du mit… By the way was haben Entwickler mit Hauptquartier in Zypern mit Russland zu tun…Wenn man noch dazu überlegt das es

    Selbst LNG…. Zitiere
    „Nach einem Bericht des Handelsblatts haben die europäischen LNG-Importe aus Russland einen Höchststand erreicht. Im Vergleich zu 2021 hat die EU zusammen mit Großbritannien ein Fünftel mehr Flüssigerdgas aus Russland eingekauft als vor dem Ausbruch des Ukraine-Krieges.09.12.2022“

    Aber wenn du ein Spiel nicht kaufst gibst es denen 🤣

    1
  3. Edja89 900 XP Neuling | 05.01.2023 - 22:58 Uhr

    Microsoft als US Unternehmen unterstützt wohl Russland nach deiner Logik ^^

    1
  4. Edja89 900 XP Neuling | 05.01.2023 - 23:02 Uhr

    Dann darfst auch keine xbox benutzen unterstützen das doch nach deiner Logik

    1

Hinterlasse eine Antwort