Atomic Heart: Neuster Patch behebt diese Fehler im Spiel

Übersicht
Image: Focus Entertainment

Sowohl für das Hauptspiel als auch den jüngsten DLC bringt der Patch für Atomic Heart Fehlerkorrekturen mit.

Für Atomic Heart steht Patch 1.13.4.0 sowohl auf Konsolen als auch PC zum Download bereit. Mundfish kümmert sich darin um einige Probleme im Spiel.

Dazu zählt ein Fehler im Hauptspiel, bei dem die Spieler das Testgelände nicht betreten konnten.

Auch für den neusten DLC „Trapped in Limbo“, sind einige Korrekturen dabei. So wurden etwa bei der Gänserennbahn Hindernisse entfernt.

Patch Notes 1.13.4.0

MAIN GAME:

CONSOLES ONLY

  • Fixed an issue causing various crashes, including during a train ride in the mission «‌A Train To Solnechnaya» (PS4)
  • Fixed an issue resulting in not being able to enter some Testing Grounds

TRAPPED IN LIMBO DLC#2:

ALL PLATFORMS

  • Adjusted Teardrop’s presence logic (now it only appears during dialogues)
  • Corrected Goose Racing track (removed green obstacle)
  • Fixed an issue with localization of displayed narrative subtitles

CONSOLES ONLY

  • Fixed incorrect playback of some Chirpers

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


11 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Edja89 5800 XP Beginner Level 3 | 27.02.2024 - 17:40 Uhr

    Spiel einfach immer noch im Gamepass seit ein Jahr. Habs schon ewig zur Seite gelegt.

    Wie wärs mal mit einen wirklich neuen und poliertem Bioshock?

    Hmm Naja Diese Testgelände könnte ja mal anschauen hab nicht alle gemacht. Aber bei so vielen Spielen die man hat weiß ich nicht ob es noch dazu kommt ohne dlc ist im Spiel nicht mehr viel zu tun nach Abschluss der Story bzw man wird nicht wirklich dafür belohnt. Hab eh alle Waffen und Fähigkeiten voll getunt auch so.

    0
      • Edja89 5800 XP Beginner Level 3 | 27.02.2024 - 17:58 Uhr

        Sollte nicht negativ klingen hatte meinen Spaß am Spiel hat schon sehr an Bioshock errinnert von der Spielmechanik, Atmosphäre und Fähigkeiten nur anderes Setting so ist es nicht und ist ja cool das es immer noch im Gamepass ist und Updates kommen. Hatte da leider ein Bug bei einem Erfolg aber halb so schlimm. Habs eher wegen Bioshock vibes und der vorhandenen Audio und Sprachen gezockt die nicht bei jedem Spiel dabei sind ^^

        Hab tatsächlich wegen dem Spiel überhaupt Gamepass geholt damals also vor einem Jahr. Wollte es unbedingt testen aber nicht so viel dafür zahlen müssen hat sich mehr als gelohnt vor allem war da ja noch günstiger als jetzt plus man konnte xbox live Gold 1:1 in Gamepass ultimate umwandeln ohne zusatzkosten war schon genial 🙂

        2
        • KrasschrisKC 13895 XP Leetspeak | 27.02.2024 - 18:02 Uhr

          Ja, gar kein Vorwurf. Das Spiel hat bei Release nur einiges an negativem Feedback bekommen, weil es eben so ein Abklatsch gewesen ist. Oft werden solche Spiele dann schnell fallengelassen.

          1
          • Edja89 5800 XP Beginner Level 3 | 27.02.2024 - 18:09 Uhr

            Ja ne hatte noch mit was anderem zu tun gehabt ist ja von russischen Entwicklern aber das sind nur Vorurteile…

            0
              • Edja89 5800 XP Beginner Level 3 | 27.02.2024 - 18:54 Uhr

                Ist etwas ruhiger geworden als 2022 klar aber gibst auch bei Rogue trader Menschen die so ticken kann man hier Pns schreiben? Dann schick ich dir link wo es genau darum geht erste was ich auf google gefunden habe direkt geht es darum zu boycottieren im ersten suchergebnis. Wenn man Rogue trader und Russia eingibt
                Leute denken echt es kommt auf ihre paar Euros dollars oder was auch immer an…sorry aber lächerlich es ist unmöglich das Land mit den meisten Ressourcen zu boycottieren selbst Brot was wir essen kommt von da ob man das wahr haben will oder nicht. Genauso wie man China und USA auch niemals vollständig aus seinen Alltag entfernen könnte unrealistisch irgendwas hat man dennoch sonst müsste man im Wald leben von nichts dann vielleicht…

                0
                • KrasschrisKC 13895 XP Leetspeak | 27.02.2024 - 19:16 Uhr

                  Ja, sicher, ich würde behaupten, im Internet findet man uu allem Leute, die ihre Gründe artikulieren, irgendwas uu boykottieren. Man sollte am Ende ein gesundes Mittel finden, was man selbst vertreten kann und das nicht.

                  0
                  • Edja89 5800 XP Beginner Level 3 | 27.02.2024 - 19:22 Uhr

                    Naja wie gesagt brauchst kein Link gib einfach „Rogue trader Russia“ in google ein erstes suchergebnis direkt ein reddit thread darüber. Wenn es dich interessiert.
                    Ich gehe mal offline bisschen raus danke für die Unterhaltung 🙂
                    Muss jeder selbst wissen klar meine nur sollten sich bewusst sein das es rassistisch ist und im Endeffekt sowieso nichts bringt. Als ob die Regierung auf bisschen Steuern von Entwicklern angewiesen ist. Mag moralisch vielleicht Sinn machen aber in der Realität bringt es null

                    0
                    • KrasschrisKC 13895 XP Leetspeak | 27.02.2024 - 19:29 Uhr

                      Ich weiß nicht, ob es da um Rassismus geht – ich habe nichts gegen Russen, aber durchaus etwas dagegen, was Russland innen und außenpolitisch tut. Ich trage auch Sanktionen gegen Russland mit,weil Devisen Teil der Finanzierung dessen ist, was nicht gut ist.
                      Rassistisch wäre, wenn ich die Produkte aus Russland meide, weil ich Russen verachte.

                      Schöne Zeit dir!

                      0
  2. Edja89 5800 XP Beginner Level 3 | 27.02.2024 - 19:40 Uhr

    Die Entwickler haben es sich nicht ausgesucht in Russland geboren zu sein müssen auch ihre Familie ernähren und die Regierung haben die meisten auch so nicht ausgesucht. Ist keine Demokratie kannst nicht mit Deutschland vergleichen.
    Ca. 25% der Russen haben selbst Wurzeln und ukrainische Verwandte als ob die sich das ausgesucht haben.
    Das meiste Geld kommt sowieso aus Erdöl Ergas Waffen, lithium uran… Entwicklung von Spielen fällt da null ins Gewicht ist ein verschwindend geringer Anteil davon deshalb bringt das wenig bis gar nichts

    0

Hinterlasse eine Antwort