Cyberpunk 2077: Polizei greift bei kleineren Vergehen nicht ein

Die Polizei von Night City wird in Cyberpunk 2077 nicht gleich bei jedem kleineren Vergehen eingreifen.

Videospiele, in denen Spieler viele Freiheiten genießen, wie etwa bei Open-World-Titeln, verleiten einen oftmals dazu Dinge zu tun, die man im echten Leben niemals machen würde.

Meistens handelt es sich dabei um Aktionen, in denen man für seine Handlungen Verantwortung übernehmen muss. Die Gesetzeshüter von Night City, dem Handlungsort von Cyberpunk 2077, lassen euch offenbar aber einiges durchgehen.

Wie durch das CD Projekt RED Community Treffen bekannt wurde, wird die Polizei bei kleineren Vergehen nicht gleich die Handschellen klicken lassen. Beispielsweise, wenn ihr jemanden verprügeln solltet. Das kümmert die hiesigen Gesetzeshüter nicht, denn offenbar kommt sowas häufig vor und gehört zum Bild der Stadt.

Ein rechtsfreier Raum ist Night City deswegen aber nicht. Im Gegenteil. Unschuldige erschießen oder durch Menschenmengen fahren wird euch definitiv die Aufmerksamkeit der Polizei einbringen.

Also passt besser auf, dass euch niemand bei euren Taten sieht.

14 Kommentare Added

Mitdiskutieren

Hinterlasse eine Antwort