Diablo 4: Concept Art ist teuflisch gut

Rod Fergusson, neuer Leiter des Diablo-Teams, hat einen Blick auf die „verstörenden Bilder“ geworfen, die wir in Diablo 4 sehen werden.

Rod Fergusson, der ehemalige Head des Gears of War Studios The Coalition und jetzt für Blizzards Diablo 4 zuständig, lobte nach einem Blick auf die Concept Arts des Spiels das Team für seine höllischen und verstörenden Artworks. Und das kommt von Einem, der auszog, um mit Kettensägen Gegner zu halbieren.

Fergusson blickt auf eine lange Karriere in der Spieleentwicklung zurück. Er hatte die Fertigstellung von BioShock Infinite unterstützt, als es eine schwierige Phase gab. Danach arbeitete er bei 2K an einem Spiel, das zu Mafia 3 werden sollte – und verließ es schließlich aufgrund kreativer Differenzen – und wurde dann Manager bei Black Tusk, aus dem später The Coalition hervorging.

Jetzt geht seine Reise weiter mit Blizzard und der Entwicklung von Diablo 4. Bisher wurde kein Veröffentlichungsdatum angegeben, aber Blizzard hat vierteljährliche Updates zum Entwicklungsfortschritt versprochen. Einige Details zu Steuerelementen und der Benutzeroberfläche sowie Details zu einigen der neuen feindlichen Stämme wurden seitdem bekannt gegeben. Für Netflix ist zur Zeit eine Diablo-Anime-Serie in Arbeit.

14 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Feindsender 8905 XP Beginner Level 4 | 15.03.2020 - 21:53 Uhr

    Preschen ja imo viele „Clone“ auf den markt.

    Mal schauen gekauft wird,s aber sicher wenn eine Series X version kommt!

    0
  2. Cobmob 7280 XP Beginner Level 3 | 15.03.2020 - 23:57 Uhr

    Das lässt weiterhin auf Gutes hoffen, wenn nur nicht der korrumpierende Schatten Activisions da wäre 🙂

    0

Hinterlasse eine Antwort