PlayStation 5: Entwickler müssen PlayStation 4 Spiele kompatibel machen

Es liegt an den Entwicklern ihre PS4-Spiele mit der PlayStation 5 kompatibel zu machen.

Sony hat bekannt gegeben, dass die Entwickler dafür verantwortlich sind, ihre PS4-Spiele mit der PlayStation 5 kompatibel zu machen.

Ein Genickbruch für die zu 100 % vollständige Kompatibilität?

Die Abwärtskompatibilität der PlayStation 5 ist immer noch ein großes Fragezeichen. Während Mark Cerny verkündete, dass die Top 100 der beliebtesten PlayStation 4-Spiele zum Launch auf der neuen Konsole laufen sollen, wurde diese Aussage wenig später korrigiert. Danach hieß es, dass ein Großteil der 4000 PlayStation 4-Spiele auf der PlayStation 5 laufen werden, was mittlerweile äußerst fraglich ist.

Kürzlich löschte Sony kurzerhand die Erwähnung der Abwärtskompatibilität zum Launch der PlayStation 5 auf der offiziellen Website, was weitere Fragen offen und reichlich Spielraum für Spekulationen lässt. Viele rechnen damit, dass Sony zum Launch der PlayStation 5 nur einige wenige PlayStation 4-Spiele anbieten wird oder die Kompatibilität komplett verschieben muss. Soweit wollen wir gar nicht gehen, doch es gibt weitere Gründe an der vollständigen PS4-Abwärtskompatibilität der PlayStation 5 zu zweifeln.

Einen noch größeren Grund zur Sorge für alle PlayStation-Fans ist das Verfahren von Sony zur Abwärtskompatibilität.

Hierbei sind die Spielentwickler dafür verantwortlich ihre Spiele für die PlayStation 5 anzupassen, bzw. bei Problemen auf der neuen Konsole, diese nachträglich zu verbessern und zum Laufen zu bringen. Dazu sollen alle Spiele, die nach dem 13. Juli 2020 für die PlayStation 4 eingereicht werden, mit der PlayStation 5 kompatibel sein. Wobei es hier wieder dem Entwickler des jeweiligen Spiels überlassen bleibt, die Kompatibilität sicherzustellen.

Laut Eurogamer hat Sony den Entwicklern mitgeteilt, dass man sich mit jedem einzelnen Entwickler in Verbindung setzen wird, um sie in der Reihenfolge der Veröffentlichung ihrer verschiedenen Projekte darüber zu informieren, wie die PS5-Kompatibilität getestet werden kann.

Weitere Dokumentationen geben Aufschluss darüber, was „Kompatibilität“ für Sony bedeutet. Ein Spiel gilt somit nur dann als kompatibel mit PlayStation 5, wenn sein „Einreich-Code“ ohne Probleme auf Sonys Next-Gen-Maschine läuft und auf PS5 die gleichen Funktionen wie auf PS4 bietet. Wenn ein Spiel ursprünglich vor dem 13. Juli 2020 bei Sony eingereicht wurde, würde jeder neue Patch oder Remaster nach diesem Datum keine PS5-Kompatibilität voraussetzen, aber es würde „dringend empfohlen“.

PlayStation arbeitet zusätzlich daran, sicherzustellen, dass PS4-Spiele auf der PS5 ordentlich laufen, bei Problemen überträgt man die Verantwortung wieder an die Entwickler selbst.

Der Knackpunkt ist also, sollte ein PS4-Spiel fehlerhaft auf der PS5 laufen, wird man bei „Problemen, die angepasst werden müssen„, dies an die Entwickler weitergeben, damit diese dann die Spiele verbessern können.

Wie viele Entwickler im Jahr 2020 bereit sind, ihre alten Spiele für die neue Konsole anzupassen, damit sie letztendlich auf der PlayStation 5 laufen bleibt abzuwarten. Besonders kleinere Indie-Studios könnten hier wegen des zusätzlichen Aufwands vielleicht eher passen. Und was passiert, wenn es das Studio gar nicht mehr gibt oder die Entwickler mittlerweile ganz woanders arbeiten? Sony lässt auch hier viele Fragen der Fans offen.

Sony scheint nach diesen neuen Informationen kein großes Interesse an einer vollständigen PlayStation-Kompatibilität zu zeigen und verhält sich ähnlich wie beim Thema Cross-Play bedeckt und entscheidet auf Titel-zu-Titel-Basis, was den Prozess unnötig in die Länge ziehen wird. Dazu startet Sony die Empfehlung zur PlayStation 5-Kompatibilität erst in zwei Monaten! Über die Kompatibilität zur PlayStation 3, 2 oder 1 wurde ebenfalls bisher kein Wort gesagt. Welches PS4-Zubehör mit der PlayStation 5 kompatibel sein wird, ist unbekannt. Es gibt jedoch Gerüchte, dass man immerhin den DualShock-4-Controller an der PlayStation 5 weiternutzen kann.

Bei Microsoft sieht es da ganz anders aus. Wie wir bereits berichtet haben, laufen alle kompatiblen Xbox Original-, Xbox 360- und Xbox One-Spiele nativ auf der CPU und GPU der Xbox Series X. Sämtliche Funktionen der neuen Konsole, wie zum Beispiel Quick Resume sind somit mit allen kompatiblen Spielen aus vier Xbox-Generationen möglich. Dazu können Spiele mit nativen 4K, bis zu 120 fps und nachträglicher HDR-Unterstützung dargestellt werden. Eine schnellere Ladezeit ist für Xbox-Spieler die selbstverständlichste Überraschung, seitdem es Festplatten gibt. Weiter wird sämtliches lizenziertes Xbox One-Zubehör mit der Xbox Series X kompatibel sein.

Das Wichtigste an der Kompatibilität der Xbox ist jedoch, dass die Entwickler nicht einen Finger krumm machen müssen und alles vollständig vom Xbox-Team übernommen wird. Somit können sich die Studios weiterhin voll und ganz auf die Entwicklung ihrer neuen Spiele konzentrieren und müssen nicht für viel Geld ihre Ressourcen abgeben. Ebenso benötigt man lediglich eine Freigabe. Alles andere macht Microsoft.

Was bei der PlayStation 5 mit der Kompatibilität passiert, wenn beispielsweise die alten Entwickler längst das Studio gewechselt haben und somit gar nicht mehr ihre alten Spiele „verbessern“ können oder vielleicht sogar das Studio gar nicht mehr existiert, wurde von Sony nicht thematisiert. Auch ein Pendant zu Smart Delivery, wie bei Microsoft, wurde von Sony bis heute nicht erwähnt. Dank Smart Delivery müsst ihr ein Spiel nur einmal kaufen und könnt es dann auf der Xbox One und der Xbox Series X spielen.

Am 04. Juni 2020 findet die erste Sony-Show der „Superlative“ statt, wobei hier Spiele für die PlayStation 5 gezeigt werden sollen. Das Design der Konsole selbst oder Details zur Abwärtskompatibilität sind nicht zu erwarten.

147 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Archimedes Boxenberger 227240 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 31.05.2020 - 07:05 Uhr

    Wenn Sony die AK genauso gestalten würde wie MS dann würden sie es auch betonen. Aber MS hat ja oft erzählt dass die wirkliche Schwierigkeit die Verträge sind und nicht die Technik. Wenn Sony hier bisher nicht aktiv wurde, dann wird es ganz schwer viele Spiele in die AK zu bringen

    3
  2. RegalFlamme83 20320 XP Nasenbohrer Level 1 | 31.05.2020 - 07:11 Uhr

    AK ist was feines bzw nettes nice to have. Techdemos zu vergleichen ob Games so aussehen na ja. Sehen PC Games aus wie PC Benchmarks? Man kann sich den Ball hier hin und her werfen, jedes Mal das gleiche. Abwarten , abwarten. Klar bietet MS AK , aber MS ist auch schon länger im Software Markt tätig und hat weit aus andere Möglichkeiten und Ressourcen sowas wie AK umzusetzen.

    0
  3. Colton 100585 XP Profi User | 31.05.2020 - 07:22 Uhr

    Ich denke, Sony hat einfach nicht die manpower, um das alleine zu bewerkstelligen. Da hängen viele Tests dran. Selbst ms hat ja schon vor gut einem Jahr nichts mehr in den Katalog aufgenommen, um sich ganz auf die xsx zu konzentrieren… erfordert halt Zeit und Ressourcen

    4
  4. Rapza624 65120 XP Romper Domper Stomper | 31.05.2020 - 07:58 Uhr

    Das ist natürlich nicht das, was man sich wünscht als PS Fan mit vielen Spielen zu Hause. Insbesondere, dass die Entwickler selbst Kompatibilitätsprobleme beheben müssen sollen, klingt schon sehr einschränkend.

    Für mich zählt aber hauptsächlich, dass die Exklusivtitel der PS4 auf der PS5 laufen, damit ich diese eventuell nachholen kann, da ich die PS4 ausgelassen habe. Und bei denen ist wohl anzunehmen, dass Sony dafür sorgt, dass sie auf der PS5 laufen werden.

    8
  5. silva 600 XP Neuling | 31.05.2020 - 08:10 Uhr

    hmm abwarten was da so kommt, denke Sie haben es zuspät eingesehen das man die Abwärtskompatibiltät nicht einfach mal eben raushaut zumindest nicht in der größe wie bei MS. Die frage ist ja auch wann die Entwickler es erfahren haben das Sie die dafür vernatwortlich sind. Ich persönlich nutze es nicht aber bei voller leistung der series x wird man vll doch noch das ein oder andere ältere Game zocken. Der Punkt geht an MS.

    OT: Kann man hier auf der Seite auch sehen wer jemanden geliked hat? Hab es letztes mal nicht gefunden und mich aus Versehen 2 mal selber nach oben gedrückt

    2
  6. Bonny666 50910 XP Nachwuchsadmin 5+ | 31.05.2020 - 08:47 Uhr

    Das ist bitter, da es jedem Entwickler Zeit und Geld kostet. Das wird mit der AK nichts vernünftiges bei der PS 5. Somit ist die PS 5 Day One ziemlich uninteressant und ehr was zum späteren Zeitpunkt als Slim Version vielleicht was.

    6
  7. Thegambler 0 XP Neuling | 31.05.2020 - 08:49 Uhr

    So bald es geht bestelle ich die Series X vor!

    Käufgründe für mich sind:
    Game Pass
    Smart Delivery
    Leise Konsole
    AK- Programm
    Dolby Atmos
    Spielebibliothek mitnehmen
    Controller
    und natürlich auch Halo unď co.

    Ist schon echt krass, wie sich die Konsolen verändert haben. Den Dreamcast hab ich mir damals nur wegen Soul Calibur und Code Veronica geholt. Ich finde die Hersteller tun sich heutzutage echt viel an, was den Kundenservice betrifft!

    6
  8. Snake566977 14885 XP Leetspeak | 31.05.2020 - 09:12 Uhr

    Interessant finde ich bisher, das die Argumente derzeit absolut in Richtung Xbox statt PS gehen und dennoch im Umfeld extrem viele die PS5 kaufen werden.

    9
  9. SamuraiPizzaCat 1360 XP Beginner Level 1 | 31.05.2020 - 10:08 Uhr

    Was die Ak angeht ist es, denke ich ein kleiner Generationenkonflikt. Hab früher zu PS1, PS2 und XBOX 1 Zeiten alle meine Spiele verkauft oder gegen neue getauscht. Lag ja auch am Geld neuen heißen Spiele kaufen zu können. Ein Teil meiner 360 Spiele habe ich zum Glück behalten.
    Heute habe ich so gut wie alle wieder in meiner Sammlung, zum Teil auch Digital. Daher ist mir die Ak wichtig und die XSX erste Wahl.

    8
  10. JahJah192 45255 XP Hooligan Treter | 31.05.2020 - 10:49 Uhr

    Solange die PS4 Exclusivs und einige große wie GTA und Witcher AK sind juckt das doch die Masse eh nicht. Aktuelle Titel sehen auf der Pro schick aus, dann behält man das Teil halt nebenbei, wer unbedingt will. AK ist ein nettes Zusatz Feature aber kein Grund für eine neue Konsole.
    MS hat die AK/Enhanced Programm für die X ja auch seit nem Jahr fallen gelassen, weil das einfach unnötig Geld kostet, Fokus auf aktuelle Games ist da viel wichtiger.

    9
    • Thegambler 0 XP Neuling | 31.05.2020 - 11:00 Uhr

      „MS hat die AK/Enhanced Programm für die X ja auch seit nem Jahr fallen gelassen, weil das einfach unnötig Geld kostet, Fokus auf aktuelle Games ist da viel wichtiger.“

      Aber nicht weil Microsoft nun eine andere Einstellung dem gegenüber hat, sondern weil man sich seit einem Jahr voll und ganz auf das AK- Programm der Series X vorbereitet. Du lest wohl keine News, was? Das hat MS auch selbst so öffentlich kommuniziert!

      Was ihr immer selber dazu dichtet ist schon krass 🙄

      Das AK- Programm ist aber nicht nur wichtig um sich hier von der Playstation abzuheben, sondern das dient natürlich auch dem Gamepass und der zukünftigen Spieleauswahl des GP! Der übrigens bereits Millionen Abonenten hat. (Tendenz steigend)

      8
      • McLustig 118710 XP Scorpio King Rang 4 | 31.05.2020 - 11:15 Uhr

        Und wie ich MS einschätze werden auch nach Series X Start wieder 360 Titel AK gemacht werden. Denn das Team gibt es ja weiterhin und die sind ja dann erstmal mit den One Titeln durch.

        5
        • Thegambler 0 XP Neuling | 31.05.2020 - 12:52 Uhr

          Das denke ich auch!

          Ich finde es ehrlich gesagt beschämend wenn man für „selbst erfundene“ Pseudo Argumente auch noch 8 Likes bekommt.

          Gerade die Xbox One Titel werden den Gamepass in Zukunft noch deutlich mehr pushen und so gesehen werden die gratis Grafik Updates auch in Zukunft noch weit wichtiger werden.

          Blick über den Tellerrand schadet manchen echt nicht..

          2
          • JahJah192 45255 XP Hooligan Treter | 31.05.2020 - 17:03 Uhr

            und ich finde es sehr arm wenn man sich über sowas Gedanken macht, was ist los bei dir? 😀 Profilierst du dich über sowas, ist dir sowas wichtig, druckst du dir die aus und hängsts übers Bett…
            schade das es keine Dislikes gibt, könnte mir nicht egaler sein.

            3

Hinterlasse eine Antwort