PlayStation 5: Konsole hat ein gewaltiges Hitzeproblem laut neuen Gerüchten

Es gibt neue Gerüchte zur PlayStation 5, die der Konsole ein Hitzeproblem bescheinigen wollen.

Im Internet sind neue Berichte zur PlayStation 5 aufgetaucht, wobei die neue Konsole von Sony ein gewaltiges Hitzeproblem haben soll.

Angefangen hat alles mit einem Kommentar eines Users unter einem Video bei YouTube, der hinterher von Jason Schreier von Kotaku als Xbox Fanboy abgewunken wurde. Dennoch hat er anscheinend einige interessante Punkte angesprochen, denn – und jetzt wird es erst wirklich interessant – die Kollegen von Windowscentral glauben diesen Aussagen, haben diesen Bericht aufgegriffen und gemeint, dass ihnen gleiche Aussagen von Entwicklern vorliegen, die besagen, dass die PlayStation 5 ein Hitzeproblem hat.

Doch fangen wir von vorne an. Jeff Rickel hat unter einem Video ein Kommentar zur PlayStation 5 veröffentlicht. Dabei berichtet er, dass ihm Aussagen von Entwicklern vorliegen, dass die PlayStation 5 ein gewaltiges Hitzeproblem hat. Seiner Aussage nach sei das allgemeine Gefühl der Entwickler – zu denen er Kontakt hat und die unter anderem auch direkt für Sony entwickeln – dass Sony zu übermütig war, Microsoft unterschätzt hat und die neue Konsole vermasselt hat. Ein Ex-Mitarbeiter von Sony hat bereits von „erschütternden Leistungsunterschieden“ im Vergleich zur Xbox Series X berichtet.

Laut dem Kommentar ist das Problem so schwerwiegend, dass Sony die PlayStation 5 verschieben wird. Grund sei, dass man in der Herstellung einen Formfaktorfehler begangen habe, der eine komplette Umstrukturierung des Designs der Konsole zufolge hat. Die Hitzeentwicklung in der PlayStation 5 sei so schwerwiegend, dass der Ausfall der getesteten Konsolen alarmierend sei. Nachdem Sony nicht realisiert hat, dass die Form der Konsole komplett wegen der enormen Hitze angepasst werden muss, hat man jetzt Sorge, alles noch einmal umkrempeln zu müssen. Ein komplett neues Design der PlayStation 5 Konsole sei nötig, heißt es weiter. Gleichzeitig will man aber auch nicht eine Lösung wie Microsoft verwenden, damit es nicht so aussieht, dass man es von der Konkurrenz kopiert hat. Weiter soll es sehr schwer sein für die PS5 zu entwickeln bzw. zu optimieren, da die Entwickler nie so Recht wissen, wie viel Power ihnen zur Verfügung steht. Durch die enorme Hitzebildung wäre der maximale Wert der Leistung fast nie zu erreichen und die Schwankungen machen es Entwicklern schwer, das bestmögliche für ihre Spiele zu nutzen. Grund für die enorme Hitzebildung sei nicht nur die Form der Konsole und die enorm hohe Taktung, sondern auch die schnelle SSD, die ebenfalls extrem viel Hitze bilden soll.

Eine Aussage eines Xbox Fanboys, wie Jason Schreier meint, nachdem Daniel Rubino diesen Bericht als Diskussionsgrundlage via Twitter verwendet hatte, da Jeff schon mehrere Tweets und Aussagen gegen die PlayStation veröffentlicht hat:

Doch dann kommen plötzlich die Jungs von Windowscentral weiter ins Spiel und sagen über Twitter ihre persönliche Meinung, dass sie Jeff Rickel kennen, er kein Unbekannter sei, ihn als zuverlässige Quelle einstufen und das sie selbst von Entwicklern gehört haben, dass die PlayStation 5 ein Hitzeproblem hat:

Ein schwerwiegendes Gerücht, das derzeit kursiert und viele PS-Fans fragen sich seit längerem, warum Sony so lange wartet, dass finale Design zu zeigen und die Leistung der Konsole zu demonstrieren.

Was letztendlich an der Geschichte und den Gerüchten dran ist, werden wir wohl erst erfahren, wenn die PlayStation 5 gegen Ende des Jahres veröffentlicht wird. Sony bekräftigte die Aussage, dass die PlayStation 5 trotz der Coronavirus-Krise dieses Jahr veröffentlicht wird. Ähnliches sagte man aber auch zu The Last of Us II – und das wurde bekanntlich erst gestern auf „unbestimmte Zeit“ verschoben. Gründe hierfür sei ebenfalls der Coronavirus und die logistische Herausforderung, wie Jason Schreier von Kotaku erfahren haben will.

Was glaubt ihr, könnte die PlayStation 5 ein Hitzeproblem haben?

181 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Frosty 2180 XP Beginner Level 1 | 04.04.2020 - 12:11 Uhr

    Letztendlich kaufen eh die Sony fan Boys die play station aber ich würde eher auf die ps5 pro warten nachdem was man alles über die ps5 gelesen hat.
    Da ich ein xbox Fan boy bin 😂 kauf ich mir natürlich die series x schon allein weil die Controller viel besser sind. 😜👍✌️

    9
  2. XoneX 11560 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 04.04.2020 - 17:48 Uhr

    Wenn das stimmt dann bestimmt weil Sony wieder eine kleine Konsole haben möchte.
    Aber komisch wie Playfront meint das hauptsächlich Xbox Seiten dieses Gerücht befeuern 😅

    0
  3. VV79 1600 XP Beginner Level 1 | 04.04.2020 - 18:26 Uhr

    Es hat seinen Grund, dass Sony derzeit das Feld MS kampflos überlässt. Ich denke, die krassen Leistungsdaten der SX haben Sony völlig überrascht. Ich vermute, dass der Boost Mode anfangs gar nicht vorgesehen war. Ein komplettes Re-Design wäre zeitlich kaum umsetzbar.

    Ich kann nur hoffen, dass Sony das Problem – sofern es wahr sein sollte – in den Griff bekommt, ansonsten bremst die PS5 die Next- Gen zu stark aus.

    0
  4. Johnny2k 52975 XP Nachwuchsadmin 6+ | 05.04.2020 - 00:59 Uhr

    Kann durchaus sein, wäre zumindest eine Erklärung warum das Design knapp 8 Monate vor Release immer noch nicht gezeigt wurde.

    Aber aktuell liest man ja überall dass die Ps5 nur etwas weniger Grafikleistung als die Xbox SX hat, dafür aber eine doppelt so schnelle SSD, die das dann wieder ausgleicht 🙂 Tja und die Leute glauben´s.

    Genauso wie die SSD das Spielen revolutionieren wird, das ist ein komplett anderes Spielerlebnis wenn man 10 Sekunden früher im Spiel ist .. nicht.

    1
  5. Syler03 24740 XP Nasenbohrer Level 2 | 05.04.2020 - 09:31 Uhr

    Das Sony das Konzept der PS5 nochmal geändert hat, sieht auch daran dass das PS5 Dev Kit über keinen Boostmodus verfügt und sich die Entwickler für eine feste Taktrate entscheiden muss.

    2

Hinterlasse eine Antwort