Shadow of the Tomb Raider

Spiel hat mehr als nur Mexiko als Handlungsort

In Shadow of the Tomb Raider besuchen Spieler mehr als nur Mexiko.

In der vergangenen Woche enthüllten Eidos Montreal und Square Enix mit Shadow of the Tomb Raider das neuste Abenteuer mit Lara Croft, der berühmtesten Archäologin der Welt. Die dort anwesenden Besucher konnten auch eine Demo ausprobieren, die in Mexiko spielte.

Doch Mexiko ist nicht der einzige Ort, an den es euch und Lara ab dem 14. September verschlägt, wie Arne Oehme (Level Design Director) und Vincent Monnier (Gameplay Director) von Eidos Montreal in einem Interview mit Game Reactor verrieten.

Oehme zufolge gibt es viele verschiedene Locations. Eine davon sei eben Mexiko, doch viele weitere gilt es erst noch aufzudecken. Es gibt verschiedene geschichtliche Ebenen, die Lara durch die Handlung hinweg durch Hinweise und das Zusammenfügen von Puzzleteilen erst noch entdecken muss. Monnier wird noch genauer und enthüllt, dass Spieler einen der letzten noch unerforschten Bereiche der Erde erkunden werden. Dabei handelt es sich um Höhlen, genauer gesagt Unterwasser-Höhlen in Südamerika.

Ein typischer Handlungsort bzw. Szenario sei zudem der Dschungel, der mehrere Ebenen zur Erkundung hat und Lara dazu ermutigen soll, ihren eigenen Pfad durch ihn zu schlagen. Eine der Herausforderungen beim Kreieren des Dschungels war es laut den Entwicklern, ihn organisch aussehen zu lassen und eine Orientierungslosigkeit zu erzeugen, sodass es sich wie in einem echten Dschungel anfühlt. Der Dschungel soll auch im Kampf eine Rolle spielen, da ihr euren eigenen Weg zu kämpfen wählt und der Dschungel der Schlüssel ist, wenn es darum geht, den Feind zu manipulieren.

= Partnerlinks

14 Kommentare Added

Mitdiskutieren

Hinterlasse eine Antwort