Tropico 6: Spitter DLC mit neuer Karte und Mission veröffentlicht

Mit dem Spitter DLC für Tropico 6 wird das Spiel um eine neue Karte und Mission erweitert.

Kalypso Media hat den zweiten DLC von Tropico 6 veröffentlicht. Der „Spitter“-DLC erscheint auf allen Plattformen (Steam, PlayStation4, Xbox One) und setzt die Vorliebe für schwarzen Humor der Tropico-Serie fort. El Prez besteigt den Thron der Social Media-Welt, um seine Propaganda auch online erfolgreich durchzusetzen.

Der „Spitter“-DLC fügt Tropico 6 eine neue Mission, Sandboxkarte und das „Spitter“-Social-Media-Feature hinzu. Mit „Spitter“, der einzigen zugelassenen Social-Media-Anwendung auf Tropico, können Superstars und Fraktionsführer umgarnt werden, um das eigene Ansehen zu erhöhen und spezielle Eigenschaften der Promis freizuschalten. Neue Gebäude auf Tropico locken prominente Gäste ins Rehazentrum oder in die Schönheitsfarm. In der Supervilla finden die Superstars einen luxuriösen und dauerhaften Wohnsitz.

Gleichzeitig wurde das neunte kostenlose Update für Tropico 6 mit dem Namen „GuaGua“ veröffentlicht, welches – nicht zuletzt dank der anhaltenden Zusammenarbeit mit der Community – viele nützliche Verbesserungen beinhaltet.

GuaGua-Update Patch Notes

Allgemein

  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Tropicaner an Bushaltestellen stecken bleiben konnten, weil der Busfahrer ebenfalls auf den Bus wartete.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Busse stecken bleiben konnten, wenn Bushaltestellen abgerissen wurden.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem der Sicherheitskontrollpunkt im Arbeitsmodus „Straßenmaut“ kein Geld generierte, solange die Verfassungsoption „Persönlichkeitsrechte“ aktiv war.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem der Wechsel des Zeitalters die Invasion von Supermächten nicht stoppte.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Modifikatoren für den globalen Glückswert nicht angezeigt wurden, wenn die verschiedenen Effekte keine Auswirkungen hatten.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem das Ultimatum der Konservativen eine Wahl auslöste, auch wenn das Kriegsrechtsedikt aktiv war.
  • Das Ultimatum der Industriellen beeinflusst nun die Umweltverschmutzung wie beschrieben.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem abgerissene Gebäude noch im Almanach angezeigt wurden.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem der Abriss eines Gebäudes unter Protest zu festsitzenden Tropicanern führen konnte.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Proteste nach dem Erlass einer militärischen Lösung nicht endeten.
  • Aufgaben, die durch den „Publikums“-Erlass ausgelöst wurden, werden nun wieder in der Aufgabenübersicht angezeigt.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem der Erlass „Glühbirnenverbot“ nicht alle Wohngebäude betraf.
  • Die Zufriedenheit für den karibischen Handelsverband nimmt im Laufe der Zeit wieder wie beabsichtigt ab.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Arbeitsmodi im Tour Office die Effizienz nicht korrekt beeinflusst haben.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Tropicaner in Gefängnissen festgehalten werden konnten, ohne jedoch einen verfügbaren Arbeitsplatz zu haben.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem sich die Tropicaner weigerten, Kokosnuss-Erntearbeiter zu sein. (Für die Verweigerer gab es natürlich einen kostenlosen Aufenthalt in unseren idyllischen Vollzugsanstalten.)
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Maklerkandidaten in einem Ministerium auch nach Abriss des Ministeriums weiterhin Schweizer Geld verdienen konnten.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem alle Touristen im „Ballspiel“ den gleichen Namen hatten.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Razzien nicht abgeschlossen werden konnten, weil alle Agenten im Kampf getötet wurden.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem sich die Tropicaner selbst heiraten konnten.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem die Shopping Mall nach dem Laden eines gespeicherten Spiels mehrere Einheitengruppen derselben Waren hatte.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem der Modifikator „Relatives Glück“ im Agentenmenü immer „0“ anzeigte.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Tunnel im Reparatur-Zustand stecken bleiben konnten.
  • Die Kosten für den Tunnelbau werden nun bei Abbruch wieder zurückerstattet.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem in der Mission „Bürokratie“ jede Brücke, die sich im Bau befand, bis zur Fertigstellung als Straße auf dem Wasser angezeigt wurde.
  • Kleinere Fehler behoben, die beim Platzieren von Straßen auftraten.
  • Irreführende Beschreibung für den Eifelturm korrigiert.
  • [Mac] Spezifische Tastenbelegungen für MacOS werden jetzt während des Tutorials und im Menü der Tastenbelegungsoptionen korrekt angezeigt.
  • Mehrere Abstürze behoben.
  • Mehrere grafische Störungen behoben.
  • Mehrere Textprobleme behoben.

Mehrspieler

  • [Mehrspieler] Der Status „diplomatische Beziehungen“ wird für Spieler und Gastgeber wieder gleich angezeigt.
  • [Mehrspieler] Ein Problem wurde behoben, bei dem die Ankunftszeit des Frachters als ‚0 Tage‘ angezeigt wurde.
  • [Mehrspieler] Diplomatische Interaktionen für Spieler werden jetzt wieder angezeigt.
  • [Mehrspieler] Es wurde ein Problem behoben, bei dem „Nur für Touristen“-Gebäude für Spieler nicht funktionierten.
  • [Mehrspieler] Der Effekt „Verleumdungskampagne“ ist im Almanach nun wieder sichtbar.
  • [Mehrspieler] Ein Problem wurde behoben, bei dem Sehenswürdigkeiten doppelt geliefert wurden.
  • [Mehrspieler] Ein Problem wurde behoben, bei dem das Bild von El Presidente auf „Inspiring Billboard“ für Spieler fehlte.
  • [Mehrspieler] Sowohl das Dürresymbol als auch die dazugehörige Benachrichtigung werden nun wieder angezeigt.

Llama of Wallstreet DLC

  • Eine Warnmeldung für alle gespeicherten Spiele, in denen keine neuen DLC-Inhalte verfügbar sind, wurde hinzugefügt.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem das Spielewerkstatt-Upgrade „Set A Sign“ die Umweltverschmutzung erhöhte, anstatt sie zu verringern
  • Die Auswirkungen des wirtschaftlichen Ereignisses „Caribbean Hype“ stimmen nun mit dem Beschreibungstext überein.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem während des Wirtschaftsereignisses „Singularität“ Arbeiter mit einem gesperrten Arbeiterplatz trotzdem eingestellt werden konnten.

Über den „Spitter“-DLC

Ruhm und Ansehen sind die neue Währung – das weiß niemand besser als El Presidente, selbsternannter Despot … oh … mondäner Staatsmann, der er ist! Lassen Sie sich vom zweiten Tropico 6 DLC in die Welt der Schönen und Reichen entführen. Dank des Kurznachrichtendienstes „Spitter“, offiziell genehmigt vom Tropicanischen Ministerium für Moderne Kommunikation und Rauchsignale, interagieren Sie nun öffentlichkeitswirksam mit den Superstars. Werben Sie um ihre Unterstützung, entfalten Sie ihre individuellen Stärken und erhalten Sie im Gegenzug mehr Ansehen und Respekt von Ihren Untertanen. Aber Vorsicht, Ruhm und Geld können leicht zu Kopf steigen und zwielichtige Gestalten auf den Plan rufen!

Die neue Spitter-Spielmechanik erlaubt es Ihnen, mit den Profilen von Promis und Fraktionsführern öffentlich zu interagieren und damit Ihr eigenes Ansehen in der Bevölkerung zu steigern. Doch Vorsicht – dies kann sich auch zu Ihrem Nachteil auswirken.

Nutzen Sie neue Gebäude wie das Reha-Zentrum oder die Beauty-Farm, um den (wellness-)süchtigen Stars etwas zu bieten und Sie zu neuen Bürgern Tropicos zu machen, auf dass Sie weiteres Futter für Ihre neu erwachte Social Media-Leidenschaft finden werden. Darüber hinaus warten 3 neue Songs, eine neue Sandbox-Karte und weitere Anpassungsmöglichkeiten für El Prez und seinen Palast auf Sie.

Features:

  • Neues „Spitter“-Social-Media-Feature: Umgarnen Sie die Superstars und Fraktionsführer mit Hilfe der Spitter App, um Ihr Ansehen zu erhöhen und spezielle Eigenschaften der Promis freizuschalten, von denen Sie profitieren können.
  • Neue eigenständige Mission „Spitter“ und neue Sandbox-Karte
  • 3 neue Gebäude: Locken Sie prominente Gäste mit dem Rehazentrum und der Schönheitsfarm nach Tropico und bieten Sie Ihnen mit der Supervilla einen angemessenen, dauerhaften Wohnsitz.
  • Neuer Charakterzug: Narzist
  • 3 neue Songs: Comercio Feliz, La Celebridad, Fiesta en el Club
  • 5 neue Anpassungsmöglichkeiten für El Presidente und seinen Palast

2 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. FoXD3vilSwiLd 26500 XP Nasenbohrer Level 3 | 24.04.2020 - 18:18 Uhr

    Ich liebe Tropico, aber was mit dem neuen Teil passiert ist, macht mich nicht ganz so glücklich.

    Und soziale Medien bzw Netzwerke hab ich nicht vermisst im Spiel.

    Die dlcs sind mit einer einzigen Mission auch dürftig.
    Keine Ahnung, Erfolge wird es auch nicht geben 😅

    0
  2. Ranzeweih 44910 XP Hooligan Schubser | 24.04.2020 - 19:08 Uhr

    Hab es schon durchgespielt und es ist wirklich witzig, die neue karte ist riesig und die Mission ist umfangreicher, als die Standart Missionen. Ein paar Std ist man mit der Mission auf jeden Fall beschäftigt.

    0

Hinterlasse eine Antwort