Unreal Engine 5: Neue Early Access Demo und Benchmark Tests

Die „Valley Of The Ancients“ Demo der Unreal Engine 5 wurde vor kurzem veröffentlicht, so sieht sie aus und so funktioniert sie.

Vor einem Jahr gab es bereits erste Einblicke in die neue Unreal Engine 5, bei denen erste Details über die Fähigkeiten und neuen Technologien verraten wurden.

Vor zwei Wochen wurde nun die Early Access Demo „Valley Of The Ancients“ veröffentlicht. Passend dazu haben die Entwickler einen detaillierten Blog und ein 15-minütiges Erklärungsvideo veröffentlicht, in dem die Fähigkeiten und Features der neuen Engine eindrucksvoll gezeigt werden.

Die momentane Version wurde auf der Xbox Series X|S und der Playstation 5 aufgenommen, die gezeigten Aufnahmen sind bei weitem noch nicht das finale Produkt, die Vollversion könnte daher sogar noch besser aussehen.

Für die neuen Konsolen ist momentan eine Auflösung von 1080p und eine Bildrate von 30fps geplant. Dies war zwar die Auflösung mit der bereits Xbox One und PS4 größtenteils gearbeitet haben, jedoch bedient sich die Unreal Engine 5 hier einiger Tricks und man will  die Framerate noch auf 60fps bringen.

  • Die sogenannte „Temporal Super Resolution“ ermöglicht es Spielen, bei 1080p auf 4k naher Auflösung zu laufen.
  • „Nanite“, das neue Geometriesystem, ermöglicht es eine große Anzahl von Objekten mit einer hohen Anzahl von Polygonen einzufügen und trotzdem eine stabile Bildrate zu behalten.
  • „Lumen“ ist ein neues dynamische Beleuchtungssystem, welches sich sofort an neue Objekte in der Umgebung anpasst. Lichtquellen können unkompliziert eingefügt und bearbeitet werden und sind bereits so sichtbar, wie sie im finalen Produkt aussehen werden.

Wann genau die Unreal Engine 5 komplett fertig wird und wann die ersten Spiele mit ihr entwickelt werden, ist noch unklar, allerdings haben schon etliche Entwickler Interesse gezeigt, zukünftige Spiele in der neuen Engine zu entwickeln und haben die neueste Version der Unreal Engine in ihre Entwicklungsumgebung integriert.

Für diejenigen die sich noch mehr für die Technik und Benchmark-Tests interessieren, hat DigitalFoundry die Unreal Engine 5 genauer unter die Lupe genommen und eine tiefgehende Analyse sowie weitere Tests durchgeführt:

7 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. magforce 4640 XP Beginner Level 2 | 12.06.2021 - 17:15 Uhr

    Die junge Dame wirkt richtig deplaziert, ansonsten kommt das teilweise schon nahe an Fotorealismus ran.

    0
    • Hey Iceman 238900 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 12.06.2021 - 18:20 Uhr

      Ja das ist mir auch zuerst aufgefallen,sie wirkt grafisch irgendwie unpassend.

      0
  2. andyaner 80540 XP Untouchable Star 1 | 12.06.2021 - 17:26 Uhr

    Bin echt auf erste Games mit der Engine gespannt, so ein Demo sieht ja immer Wahnsinnig Krass aus…aber die 1080p u 30fps haben mit ein wenig gestört beim Lesen. Aber es soll dann auf 4k hoch gerechnet werden?!? Oder wie funktioniert das am Ende dann?

    0
  3. Dr.Strange 28240 XP Nasenbohrer Level 4 | 12.06.2021 - 17:32 Uhr

    Was die Unreal Engine 5 wirklich drauf hat wird dann The Coalition zeigen 😉

    Erdschleicher!!!!!

    4
  4. DrDrDevil 179445 XP P3P3 L3 P3W P3W Shot 4 | 12.06.2021 - 18:44 Uhr

    Was in naher Zukunft auf uns zukommt ist schon der Wahnsinn 🤯

    0
  5. NeoX 2540 XP Beginner Level 2 | 12.06.2021 - 19:36 Uhr

    Das werden wir bei Hellblade 2 sehen was diese Engine kann, da freue ich mich riesig drauf. Wer den ersten Teil noch nicht gespielt hat soll das bloß nachholen.
    Fuer mich ein Meilenstein was Ninja Theory da hinbekomnen hat.

    0
  6. starfoxmk 27830 XP Nasenbohrer Level 4 | 12.06.2021 - 20:01 Uhr

    Solche statischen Demos sehen immer gut aus. Was zählt ist wie es dann aussieht, wenn Gegner und eine dynamische Umwelt usw. zusätzlich berechnet werden müssen.

    Lasst euch also nicht all zu sehr blenden.

    0

Hinterlasse eine Antwort