Unreal Engine 5: Teil der Engine wegen SSD der PS5 neu geschrieben

Epic Games hat einen Teil seiner Unreal Engine 5 wegen der SSD der PlayStation 5 neu geschrieben.

Nick Penwarden, VP of Engineering bei Epic Games, hat sich positiv zum SSD Speichermedium der PlayStation 5 geäußert.

Offenbar war man von der Sony SSD, die sowohl in der Xbox Series X als auch der PlayStation 5 als Hauptspeichermedium zum Einsatz kommt, so angetan, dass man sogar die Unreal Engine 5 entsprechend anpasste.

„Die PlayStation 5 bietet einen enormen Sprung in der Rechen- und Grafikleistung, aber auch die Speicherarchitektur ist wirklich etwas Besonderes. Die Fähigkeit, Inhalte mit extremen Geschwindigkeiten einzustreamen, ermöglicht es Entwicklern, dichtere und detailliertere Umgebungen zu schaffen, wodurch sich die Art und Weise ändert, wie wir über das Streaming von Inhalten denken. Es ist so beeindruckend, dass wir unsere zentralen I/O-Subsysteme für die Unreal Engine mit Blick auf die PlayStation 5 neu geschrieben haben.“

62 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Brokenhead 52575 XP Nachwuchsadmin 6+ | 04.06.2020 - 14:40 Uhr

    Epic musste sogar die UE4 engine umschreiben damit die switch auch kompatibel ist…

    3
  2. Robilein 260365 XP Xboxdynasty Veteran Silber | 04.06.2020 - 15:19 Uhr

    Naja im Endeffekt bringt das sowieso nichts bei einer Tech Demo. Weil wir Spiele in der Qualität, wenn überhaupt, zum Ende der kommenden Konsolengeneration sehen werden.

    1
  3. Dickschwein 29380 XP Nasenbohrer Level 4 | 04.06.2020 - 15:31 Uhr

    Wird die Sau erneut durchs Dorf getrieben? Vllt ist das derzeitige Regenwetter ja auch nur um die Leistung der PS5 zu demonstrieren.

    4
  4. OzeanSunny 72475 XP Tastenakrobat Level 1 | 04.06.2020 - 15:45 Uhr

    Epic war mal echt ein sympathisches Studio als sie noch mit Microsoft im Bett lagen 😉😂 Jetzt mit Sony ist es ein bisschen nervig deren Aussagen zu lesen

    2
  5. Senseo Mike 30580 XP Bobby Car Bewunderer | 04.06.2020 - 20:30 Uhr

    Sony bzw. Playstation hat echt viele Freunde, Gönner und Partner in der Industrie, könnte man glatt neidisch werden. Seit dem bekannt ist, das Microsoft mit der Series X ein kleines Wunderwerk vollbracht hat, läuft die Sony Defense Force auf Hochtouren.
    Eigentlich zum Lachen, nur leider wird durch diese ständige, tendenziöse Berichterstattung die Xbox Abteilung um Lohn und Brot gebracht.
    Kein fairer Wettkampf um die gunst der Spieler, ständig Schiebung von allen Seiten, könnte kotzen.

    Die Sony Studios nutzen die Unreal Engine recht selten, während der Xbox Burner Gears 5 auf der UE 4 basiert. Die Kampagne in 4K mit 60FPS auf einer schwachen 6TF Xbox One X mit Jaguar Gammel CPU. Daraus hätte man was schönes stricken können, für eine Series X Unreal Engine 5 Werbekampagne. Schliesslich hat man ja schon was ordentliches zum Vorzeigen, und nicht irgend einen Schlonz, auch wenn nicht alle Gears 5 feiern. Aber diese Optik mit 60FPS ist das beste, was man Zuhause auf einer Spielekonsole für Geld kaufen kann.
    Aber nein, die Unreal Engine, die unzählige Games auf allen Plattformen befeuert, wird extra für die unglaubliche Speicherarchitektur der Playstation 5 umgebaut….ja nee, is klar.
    Aber vielleicht entspricht das alles der Warheit, und ich leide an Verfolgungswahn.

    Aber diese Show um die wundersame Boost PS5 wird weiter gehen, wartet mal ab. Selbst wenn die Xbox Studios in 4 Wochen aus allen Röhren feuern, und richtig fette Next Gen Kracher zeigen, the Winner is Playstaion. Weil Xbox ja gar keine Next Gen Games zeigen kann, die müssen die olle One noch mit durchschleppen. Aber die PS5 Spiele laufen auch nur auf der PS5, anderes wäre gar nicht möglich, so krass sind die.
    Wetten, das es genau so kolportiert wird, genau so und nicht anders.
    Siehe 3D Sound vs. Dolby Atmos, das geht doch schon in Richtung Volksverdummung!
    Da muss das Mark Cerny Genie einen Tag nach der Präsi zurück rudern, weil er über Dolby nur Murks erzählt hat. Gebühren sparen wollen reicht nicht, da muss sein System noch über allem stehen, obwohl es glatt gelogen ist.
    Interessiert aber auch nicht wirklich jemanden…

    Schönen Abend noch.

    12
    • MCG666 46095 XP Hooligan Treter | 05.06.2020 - 05:21 Uhr

      Ich frage mich nur wer den tollen Sound überhaupt hören kann. Wenn die PS4 und Pro schon so laut sind das der Nachbar denkt du hast nen Putzwahn weil du täglich stundenlang Staub saugst dann will ich nicht wissen wie laut die PS5 wird deren Chips und vorallem SSD unglaublich hoch getaktet sind.

      Laut neuesten Patent hat das PS5 DevKit 6 Lüfter. Das heißt dann wohl 6 mal Krach.

      Was passiert wenn da einen kaputt geht. Dann fackelt die Konsole sicher ab.

      Das mit der One durchschleppen ist der Witz des Jahrzehnt. Wenn das do wäre warum ist dann der PC die Platform mit der besten Grafik und die schleppen hunderte verschiedene alte Grafikkarten und Millionen von verschiedenen Systemen mit. 😉

      1
  6. Commandant Che 75600 XP Tastenakrobat Level 3 | 05.06.2020 - 13:02 Uhr

    Für mich bedeutet diese Aussage, dass Epic zuvor eine schlechte Engine hatte, weil sie mit dem Erfolg bzw. Durchbruch der SSD Speichermedien nicht gerechnet haben.
    Was wiederum zeigen sollte, dass sie mitnichten eine zukunftsweisende Technik haben.

    Wäre ich der Verantwortliche bei MS, würde ich alle internen Entwickler Studios, und wenn es sein muss, mit zusätzlichen Anreizen dazu bewegen, möglichst auf eine Unreal Engine zu verzichten.

    Das hat nichts mit Nichtgönnen oder so zu tun, nur, wenn sich jemand so offensichtlich auf die Seite meines Konkurrenten begibt und sich dort positioniert, muss ich ihn nicht auch noch unnötig stärken.

    0

Hinterlasse eine Antwort