Xbox LIVE

Xbox LIVE Hackerangriff: Über 250.000 Gamerscore einfach weg

Wie wir bereits mehrfach berichtet haben, scheint es bei Microsoft eine größere Sicherheitslücke als bisher angenommen zu geben. Wir haben vor ein paar Wochen über den Fall der Susan Taylor geschrieben und danach sind viele User an…

Wie wir bereits mehrfach berichtet haben, scheint es bei Microsoft eine größere Sicherheitslücke als bisher angenommen zu geben. Wir haben vor ein paar Wochen über den Fall der Susan Taylor geschrieben und danach sind viele User an uns herangetreten und haben uns ihren Fall geschildert.

In einer weiteren Aktion „Xbox LIVE Hackerangriffe: Betroffene Xboxdynasty User packen aus“ haben wir dann über den Fall von Marc B. berichtet. Nun möchten wir euch mehr über die Umstände von Alexander D. erzählen.

An dieser Stelle sei noch einmal darauf hingewiesen, dass die Nutzer keine Phishingopfer sind, nicht auf dubiose Angebote hereingefallen sind oder aber ein Passwort wie z.B. „123456“ benutzt haben. Die Ursachen für sämtliche Fälle sind bisher immer noch ungeklärt und auch Microsoft hüllt sich in Schweigen oder weigert sich wie in diesem Fall den Betroffenen weiterzuhelfen. Anstatt zur Aufklärung beizutragen, werden nur einzelne Beschwerden abgearbeitet, Accounts für mehrere Wochen gesperrt und dann wieder hergestellt.

Wird hier eine gravierende Sicherheitslücke der Xbox 360 einfach heruntergespielt?

Doch was ist, wenn es euch betrifft? Wenn der Account nicht wieder hergestellt werden kann, alle eure gekauften Spiele und dazu noch über 250.000 Gamerscore Punkte weg sind und das für immer?

So etwas würde das Spielen an sich grundlegend verändern. So auch im Fall von Alexander D., der uns folgendes berichtete:

"Hallo XboxDynasty Team,

ich habe soeben euren Artikel über die Sicherheitslücken bei Microsoft gelesen. Tatsächlich habe ich ebenfalls ein Problem, das sich bei mir im September 2011 ereignete.

Mein Account war von Anfang an mein Hauptaccount und ich habe stets darauf geachtet, dass ich meine Daten nicht weitergebe, bzw. habe ich auch immer darauf geachtet, dass ich mich auf der SSL verschlüsselten Seite von Xbox.com befinde.

Ich kann mich noch ganz genau daran erinnern, dass ich mich an dem besagten Wochenende besonders darauf gefreut hatte online zu kommen, da ich oftmals wenig Zeit habe und daher selten in den Genuss komme wirklich lange und mehrere Tage hintereinander zu daddeln.

Am Freitag Abend lief noch alles wunderbar und ich hatte keinerlei Probleme. Am Samstag konnte ich dann aber leider nicht online gehen, da ich auf einem Geburtstag eingeladen war. Am Sonntag Mittag freute ich mich dann wieder online gehen zu dürfen.

Soweit so gut.

Ich konnte mich bei Xbox LIVE anmelden und ich wollte los legen zu spielen, aber der Messenger wollte sich einfach nicht mehr verbinden. Und da ich den Messenger viel nutze war dies für mich ein NoGo! Also beschloss ich mich an den PC zu begeben, um dem Problem auf den Grund zu gehen. Dort gab mir der MSN-Messenger dann eine Fehlermeldung. Mir wurde angezeigt, dass mein Konto gesperrt sei, da ich Junk E-Mails versendet hätte!?

Ich konnte erstmal gar nicht glauben was dort auf meinem Bildschirm stand.

Danach bin ich sofort auf Xbox.com gesurft, um mich dort anzumelden. Aber auch dort bekam ich die Anzeige, dass man mir einfach mein Konto gesperrt hätte, da ich Junk E-Mails versendet hätte.

Mir blieb also nichts anderes übrig als den Live Support zu kontaktieren.

Als ich dann nach sage und schreibe 22 MINUTEN WARTEZEIT einen Call Center Mitarbeiter am Telefon hatte, sagte mir dieser, dass mit meinem Xbox LIVE Profil doch alles in Ordnung sei und das ich mich wohl nur "dumm" anstellen würde.

Daraufhin habe ich ihm erneut freundlich erklärt, dass ich mich nicht mehr anmelden kann. Er sagte dann nur noch, dass dies dann wohl ein Problem mit meiner E-Mail sei und das der Xbox Support für mich nicht zuständig wäre und beendete daraufhin unser Telefonat.

Wohl gemerkt meine E-Mail Adresse war eine Microsoft @Live.de Adresse.

Daraufhin begab ich mich im Internet auf die Suche nach einer Problemlösung.

Aber auch hier blieb mir nur die Option mich direkt an Microsoft in den USA zu wenden. Ganze 6 Tage später bekam ich dann die Rückmeldung, dass man meine E-Mail Adresse nicht wieder freigeben könne, weil irgendetwas mit Skydrive vorgefallen wäre.

1. Habe ich SkyDrive nie genutzt!

2. War doch von Junk E-Mails die Rede!?

Ich verstand die Welt nicht mehr. Wie könnte man mir als "Kunde" nicht weiterhelfen? Ich schrieb zurück und erklärte noch einmal die Dringlichkeit, da sich auf dieser E-Mail Adresse meine kompletten E-Mails, sowie Kontaktdaten und auch geschäftliche E-Mails befanden.

Daraufhin bekam ich nur eine kurze Antwort: "Sie zahlen nicht für diesen Account, also haben Sie auch keinerlei Ansprüche zu melden."

WAS? 6 Jahre XBOX Live ist etwa nicht bezahlt? Die unzähligen MS-Points sind etwa nichts wert? Wollt ihr mich veräppeln? ... habe ich mir gedacht.

Man war also bis heute nicht bereit mir weiter zu helfen. Doch es kam noch schlimmer!

Nach dem neuen Xbox LIVE Update wurde plötzlich nach meinem Passwort gefragt. Nun komme ich auch nicht mehr bei Xbox LIVE mit meinem Profil online, da mir die Xbox 360 sagt, dass die E-Mail Adresse oder das Passwort falsch seien!

Das Ende vom Lied sieht wie folgt aus:

Mein Hauptaccount mit 6 Jahren Xbox LIVE Goldmitgliedschaft, ca. 266.000 Gamerscore Punkten, 2500 Microsoft Points und über 250 gekauften Arcade Lizenzen ist unbrauchbar, da mir anscheinend jemand meine Zugangsdaten gestohlen hat und damit Unfug betrieben hat.

Und Microsoft fühlt sich nicht verantwortlich mir in diesem Problem zu helfen!

Letzten Endes musste ich mich dazu entscheiden einen neuen Gamertag zu erstellen. Aber eines habe ich daraus gelernt: NIE WIEDER eine Microsoft E-Mail Adresse zu verwenden und noch mehr auf meine Daten zu achten.

Mit freundlichem Gruß Alexander D."

 

Ihr seid ebenfalls betroffen und wollt euren speziellen Fall schildern? Dann fackelt nicht länger und nehmt hier Kontakt mit der Xboxdynasty Redaktion auf.

= Partnerlinks

19 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. DaCreme197 | 4170 XP 14. Januar 2012 um 14:26 Uhr |

    Au Backe das wird ja immer dicker…
    Microsoft soll sich endlich mal dazu äussern und nicht versuchen so etwas zu vertuschen! Wie im Fall von Alexander D. einfach die Schuld von sich zu weisen ist unerhört! Jahrelanges Mitglied, viel Geld investiert und dann wird man mit Sätzen wie "Sie zahlen nicht für diesen Account, also haben Sie auch keinerlei Ansprüche zu melden." regelrecht abgewatscht. Traurig!

    Finde es super, dass Xbox Dynasty hier betroffenen Usern ein Gehör schenkt, es ihnen ermöglicht anderen Usern ihre Geschichten mitzuteilen und somit darauf aufmerksam macht, was MS wohl vertuschen möchte.




    0
  2. MacAsman | 0 XP 14. Januar 2012 um 19:00 Uhr |

    @GRiMtox
    Sind Menschen die während der Autofahrt zur Arbeit tödlich verunglücklichen ebenfalls "selbst Schuld", da es ja allgemein bekannt sein soll das es gefährlich ist mit dem Auto zu fahren ?




    0
  3. Mojitu | 5390 XP 15. Januar 2012 um 13:07 Uhr |

    Tja, blöd gelaufen – aber möglicherweise wurde der PC gehackt und dort das Passwort für den Live Account abgegriffen. Einen Hack von Xbox Live halte ich momentan für unwahrscheinlich, da sonst viel mehr Gamer betroffen wären.

    Ich hatte bis jetzt 3x mit dem Live-Support zu tun und kann nur sagen, dass die Wartezeiten immer sehr kurz waren und die Mitarbeiter extra freundlich sind.




    0
  4. Macomedia77 | 3270 XP 15. Januar 2012 um 14:35 Uhr |

    @ Mojitu: Da muss ich Dir recht geben. Microsoft hat den besten Support.
    Und man sollte auch immer freundlich sein, sonst gibt es auch patzige Antworten. Ein Freund von mir hatte einmal so ein Problem. Als ich dann in seinem Namen angerufen habe, und alles freundlich erklärt habe, hatte er sein Problem gelöst. DIE NEWS SOLLTE HEISSEN. WINDOWS LIVE ACCOUNTS GEHÄCKT. Anscheinend hatte die Betroffenen, dort einen Account, also xyz@live.com oder xyz@live.de. Vermute einmal das dor das Problem liegt.




    0
  5. King 360 | 0 XP 15. Januar 2012 um 17:46 Uhr |

    Hier scheinen sich wohl einige das Problem schön reden zu wollen. Fakt ist, dass der Xbox LIVE Account gehackt wurde. Auf welchem Weg das geschieht ist dabei doch egal. Ob MSN, Hotmail, EA-Verknüpfung … Total egal, schließlich ist der Account samt allen Gamerscores und den über 200 Arcadespielen weg!!! Ich glaub das die E-Mail weg ist, juckt kaum einen, wenn es aber ans Geld geht, dann sollte man mal aufhorchen und nicht die Augen vor dem Problem schließen. Microsoft sollte endlich mal was zu den Problemen sagen, denn auch im Xbox.com Forum sind schon tausende solcher Beschwerden zu lesen.




    0
  6. King 360 | 0 XP 15. Januar 2012 um 17:49 Uhr |

    …und solche dummen Kommentare wie "Tja dumm gelaufen" oder "selbst Schuld" kommen doch nur von Leuten, weil sie selbst nicht betroffen sind. Wäre es euer Account, würdet ihr sicher auch rumheulen nicht gerade freundlich bleiben. Schon gar nicht bei solchen Summen! Aber was rede ich hier, denn die meisten haben sich ja nicht einmal die News komplett durchgelesen, sonst würde es ja manch einem sicher auffallen, dass sein Kommentar total überflüssig war.




    0
  7. Bane1981 | 40 XP 16. Januar 2012 um 13:58 Uhr |

    eigentlich finde ich den Support von Ms ganz gut aber in diesem Fall haben die wohl komplett versagt!!!allein einem langjährigen Kunden zu unterstellen das er sich zu blöd anstellt ist für mich schon untragbar und der entstandene Schaden über den mal eben locker darüber weggegangen wurde ist auch so ne Sache . Sehr schade für den Betroffenen und ein ziemliches Armutszeugnis für den Ms-Support




    0
  8. SpeedSkyzzy | 16. Januar 2012 um 19:04 Uhr |

    ich kann beide verstehen…natürlich ist ms vorsichtig…ms kann doch nicht jedem blindlings vertrauen…theoretisch könnte er ja was gemacht haben und dann den braven spielen
    also wie gesagt…ms muss man auch etwas verstehen

    so wie es aber aussieht wird sich immer über die xox eingeloggt

    warum schützt ihr eure xbox nicht mit einer pin?…das gibt es schon seit jahren
    dann macht man es den leuten nicht ganz so einfach

    man muss zwar dann jedesmal die pin eingeben wenn ihr euch mit euren account einloggt aber das soll es wert sein




    0
  9. F4A Swiss Wolf | 19. Januar 2012 um 10:14 Uhr |

    So ich würd mich gern auch zu wort melden,

    Ich bin eins der neuesten "opfer",
    und bei wurd zwar nicht mein acc. gesperrt oder so aber bei mir wurd mein Konto so gehackt das diese person kontrolle über mein Konto hatte -.-

    ja ihr hört richtig der is über mein XboXlive Provil auf meine E-mail hatdort eine alternativ E-mail angegeben und is so an meine Konto daten gekommen.

    Mir ist das sofort aufgefallen (10 minuten danach) das er/sie mir 5000 MS pionts abgezogen hat und ich eine 83 euro teure rechnung hatte.

    Aber dies ist erst passiert nachdem ich mein XboXLive konto bei einem freund zum spielen abgerufen habe.
    Mein kolege sagte zu mir nach dem du nach hause gafahren bist warste auf einmal direkt on.

    wenn das geht, was noch alles?




    0

Hinterlasse eine Antwort