Xbox Next

Entwickler will einfach nur mehr Power von der nächsten Konsolen Generation

Von der nächsten Xbox und der PlayStation 5 wünscht sich Guillaume Boucher-Vidal einfach nur mehr Power.

In einem Interview sagte Guillaume Boucher-Vidal, CEO des Nine Dots Studios und Kreativer Leiter von Outward, warum er sich einfach nur mehr Leistung von der Xbox Scarlett und der PlayStation 5 wünscht, denn nur so könnten sich Verbesserungen im eigentlichen Gameplay entwickeln, welche aktuell noch nicht möglich wären. Es ginge dabei nicht um simple Verbesserungen bei der Grafik.

Viele Entwickler arbeiten schon an Spielen für Xbox Scarlett und PlayStation 5. Dabei kommen immer wieder interessante Blickwinkel und Statements heraus. Unter anderem auch deswegen, weil diese häufig denen der Spieler entsprechen.

Guillaume Boucher-Vidal, der CEO von Nine Dots Studio, der gerade am Open-World-Action-Rollenspiel „Outward“ arbeitet, wünscht sich vor allem mehr Leistung. Er konkretisierte auch, wofür er sich diese wünscht. So sind verbesserte Grafiken, höhere Auflösungen und konstant hohe Bildwiederholraten alles nette Boni, doch der nächste Leistungsschritt ist seiner Meinung nach vor allem für Fortschritte beim eigentlichen Spieldesign notwendig.

“Ich wünsche mir ganz ehrlich einfach nur mehr Leistung. Als die PlayStation 4 und Xbox One vor 5 Jahren erschienen, waren sie bereits relativ leistungsschwach und die X und Pro sind immer noch an diese schwächeren Konsolen gebunden. So muss das Spielverhalten gleichbleiben.

Höhere Auflösungen und höhere Bildwiederholraten sind nette Boni, aber sie tun nichts für die eigentliche Spielerfahrung der meisten Spieler. Wenn die Basis-Konsole mehr Leistung hat, dann können wir diese Leistung für das Gameplay, anstatt kleiner visueller Verbesserungen mit nur geringen Auswirkungen, einsetzen.”

Boucher-Vidal ist vorsichtig, wenn er darüber nachdenkt, wie sich die Industrie in Richtung Cloud-Gaming entwickelt. Problematisch ist die damit verbundene Notwendigkeit einer stabilen Internetverbindung, anstatt leistungsfähiger Hardware. Laut ihm könnte ein derartiges Szenario sehr störende Auswirkungen haben.

“Es mag irrelevant sein, aber wie auch immer: Wenn wir uns weiter darauf zubewegen Spiele in der Cloud zu spielen und uns auf schnelle Internetverbindungen verlassen müssen, anstatt auf leistungsfähigere Hardware, könnte das störender als alles andere sein, mit dem die Spieleindustrie in den letzten 5 Jahren konfrontiert wurde.”

Denn obwohl es schon deutliche Fortschritte bei der Verbesserung entsprechender Dienste gibt, ist das Streamen von Spielen immer noch an Bandbreite gebunden. Genau diese ist aber nun einmal nicht überall in gleicher Art verfügbar. Was einer der Gründe ist, warum wenige davon ausgehen, dass traditionelle Konsolen in nächster Zeit vollständig von reiner Streaming Hardware verdrängt werden könnten. Phil Spencer von Microsoft hat dazu verkündet, dass man mit Cloud-Gaming die klassischen Konsolen nicht ersetzen will, sondern damit nur eine weitere Option „Spiele spielen zu können“ anbieten wird.

27 Kommentare Added

Mitdiskutieren
    • Darth Monday 49720 XP Hooligan Bezwinger | 16.02.2019 - 09:40 Uhr

      Mehr Power wird es ja geben, der Fokus sollte aber darauf gelegt werden und nicht auf den Funktions-Beifang.

      Ich lebe noch in einer Prä-4k-Zeit ohne HDR. Kann nur besser werden. 😉

      1
  1. BLACK 8z 32520 XP Bobby Car Schüler | 16.02.2019 - 09:43 Uhr

    Die Mehrleistung fürs Gameplay wird aber höchstwahrscheinlich bei Xbox nicht viel bringen da man die neuen Spiele auch auf den älteren Konsolen spielen kann. Von der Cloud bin ich auch nicht so begeistert da es wieder zuviel Potenzial für Störungen, Ausfall und Hacker gibt, die alles lahmlegen könnten. Es ist lediglich nett als Zugabe aber ganze Spiele über Cloudgaming, da hat der Herr schon nicht so Unrecht. Aber ich glaube da gibt es auch Lösungen wie man dem Herr wird. Kann mir nicht vorstellen dass es nur immer bei ner kleinen Grafikverbesserung und so bleibt. Und vielleicht kommt ja bald irgend ne ganz neue Technik wie supervectoring und schon sind da wieder ganz andere Möglichkeiten. Derweil geb ich mich mit dem zufrieden was ich habe 😀

    1
    • Crusader onE 18345 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 16.02.2019 - 11:44 Uhr

      Microsoft muss mit der neuen xbox x 2 einfach die one sterben lassen.

      Dann bekommt die x eine s Variante und halt die ganz neue. Wer da rumheult hat Technik nicht verstanden. Ich hab auch noch ne day one. Seit November 2013. Da kann die ruhig 2020 ersetzt werden. Ich merke jetzt schon die instabilen fps bei ac Odyssey und teils bei Forza 4.

      Lustig, dass selbst die die sich jedes Jahr oder alle 2 Jahre ein neues Handy holen bei den Konsolen, die auch noch deutlich günstiger sind, rumheulen 😀

      13
  2. Eminenz 25080 XP Nasenbohrer Level 3 | 16.02.2019 - 10:10 Uhr

    Ich will einfach mehr neue Spiele.
    Es gibt diese Generation zu viele remaster, auch wenn viele echt gute dabei sind.

    2
  3. Archimedis 139725 XP Elite-at-Arms Gold | 16.02.2019 - 10:12 Uhr

    Ich gebe dem Herrn zu großen Teilen Recht. Der Sprung von der 360 Ära auf die one war relativ klein. Die Konsolen waren zu Launch beide nicht state of the art. Die one x ist eine hammer Konsole geworden, bin mega zufrieden mit ihr. Aber sie ist eben ein Upgrade und kann daher leider nur „kosmetische“ benefits bringen.
    Ich hoffe dass die kommende Gen zu Launch ein ähnliches Brett wie die one x zum Launch war, dann können wir auf neue gameplay Konzepte hoffen. Mehr simulation, bessere KI, mehr Physik, lebendiger Welten, usw…

    2
  4. Fenistair 9805 XP Beginner Level 4 | 16.02.2019 - 11:16 Uhr

    Da bin ich dabei. Mehr Leistung muss nicht immer nur bessere Grafik bedeuten. Die Ressourcen können auch gut im Hintergrund verwendet werden, um z.B. das Pathfinding von NPCs zu verbessern oder diese mehr „eigenständiges Leben“ einzuhauchen. Das Streamen von Spielen wird sicher ein netter Bonus aber aufgrund der regional doch sehr unterschiedlichen maximalen Bandbreiten zumindest kurzfristig nicht der nächste große Wurf in der Videospielbranche.

    2
    • juicebrother 9280 XP Beginner Level 4 | 16.02.2019 - 18:41 Uhr

      Wenn du willst, dass das Baby in der Zukunft (und/oder auch in der Vergangenheit) explodiert, dann halt dich an Tim. Die neuen BinFord 6000’er TRA RAM machen daraus ’nen Flux Kompensator 😜

      4
  5. freecbe 960 XP Neuling | 16.02.2019 - 13:01 Uhr

    Ich bin ja echt gespannt wieviele tflops die neue xbox haben wird?!8 10 12 14
    Also 8 kann ich mir überhaupt nicht vorstellen,wenn die x schon 6 hat.Oder was meint ihr so?😁

    2
  6. LPStormi 15205 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 16.02.2019 - 15:06 Uhr

    Also mehr Leistung sollten die neuen Konsolen schon haben. Und zum Gamestreaming sollte eine Option sein, somit hätten wir die Wahl.

    1
  7. Syler03 19900 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 16.02.2019 - 15:06 Uhr

    Die Diskussion um die Leistungen und wie sie verfügbar ist ist Schwachsinn!

    Ersten ist jeden Entwickler selbst überlassen welche Art von Genre er entwickelt.
    Und zweitens spielt hier die ausgewählte Grafik-Engine und die Weiterentwicklung der Grafik-Engine eine größere Rolle als die Hardware.

    5
    • Lurchi 71 3040 XP Beginner Level 2 | 16.02.2019 - 21:35 Uhr

      Worauf basiert denn die Entwicklung einer Grafik-Engine?
      Nicht zufällig auf der Leistung der verfügbaren Hardware ?

      3

Hinterlasse eine Antwort