Xbox One X

Ladezeiten Vergleich: Gears of War 4 interne HDD vs. externe SSD vs. interne SSD

Heute zeigen wir euch mit zwei weiteren Videos kurz und knapp die Ladezeiten von Gears of War 4. Dabei vergleichen wir die Geschwindigkeit zwischen der Standard HDD und einer SSD.

Im dritten Teil des Xboxdynasty Projekts haben @RegalFlamm83 und @Z0RN die interne Festplatte ausgebaut und gegen eine SSD getauscht. In unserer SSD-Umbau & Schritt für Schritt-Anleitung haben wir euch dazu vorgeführt, wie wir das gemacht haben.

Alle Ladezeiten wurden mit folgenden Einstellungen getestet:

  • Kein Hintergrundbild
    • Meine Farbe: Schwarz
    • Mein Hintergrund: Volltonfarbe
    • Transparenz des Startfensters: 100% Transparent
    • Kacheltransparenz: 100% Transparent
  • Systemdesign: Dunkel, fließende Übergänge
  • Automatische Xbox LIVE Anmeldung: Deaktiviert
  • Auflösungseinstellungen: Maximal (4K, HDR, Dolby Atmos)
  • Netzwerkverbindung: Lan
  • Schnelles Hochfahren: Aktiviert
  • Konsole: Stand 29.01.2018 mit allen Updates
  • Xbox Insider: Nein
  • Bei allen Spielen: Gleicher Spielstand, gleiche Version (sämtliche möglichen Hintergrund Apps/Games immer beendet)

Für den direkten Vergleich haben wir auf den Frame genau die Segmente aus dem jeweiligen Spiel mitgeschnitten. Der Vergleich bestätigt, dass die interne und die externe SSD im direkten Vergleich fast identische Ladezeiten haben. Der Unterschied bei den Ladezeiten für Spielen zwischen interner und externer SSD ist somit derart gering, dass sich der Aufwand und die Risiken nicht lohnen. Dennoch habt ihr hier auf Xboxdynasty die exklusive Möglichkeit euch überhaupt einen Eindruck dazu zu verschaffen.

Wie ihr sehen könnt, ist die interne SSD im Vergleich zur externen SSD fast gleich schnell. Die standardmäßig verbaute HDD hingegen braucht bei manchen Spielen mehr als doppelt so lange. Quantum Break ist so ein Extremfall.

= Partnerlinks

13 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. TheBerserk 1240 XP Beginner Level 1 | 04.02.2018 - 12:47 Uhr

    Finde die Ladezeiten noch grenzwertig gering. Mit 10 sek. Ladezeit weniger für ein Level lohnt sich meiner Meinung nach keine SSD. Interessant sind Ladezeiten bei Spielen die nach jedem tot den Level neu laden müssen. Z.b bloodbourne auf ps4 wo die 10 sek. Öfter anfallen. Bei Xbox fällt mir spontan nix derartiges ein. Witcher 3 vielleicht? GTA V ?




    0
    • Rapza624 21225 XP Nasenbohrer Level 1 | 04.02.2018 - 15:03 Uhr

      Ja, für Gears of War würde ich mir jetzt auch keine SSD holen. Aber falls du das Video von gestern über Quantum Break verpasst hast, solltest du dir das nochmal ansehen. Da wartet man mit der HDD doch eine Minute länger.




      0
      • H3nKeR 87880 XP Untouchable Star 4 | 05.02.2018 - 00:02 Uhr

        hab ne externe dran, bei gta fällt die ladezeit dabei spürbar geringer aus.




        0
    • Sting2saw 114745 XP Scorpio King Rang 2 | 05.02.2018 - 08:12 Uhr

      Bei Kampfspielen nerft das auch extrem, da würden 10 Sekunden schon auffallen. Wenn ich da jetzt an Dragonball Fighter Z Denke, im Story Modus wird gefühlt nach jedem Popel Video geladen und dann natürlich vor und nach jedem Kampf.




      0
  2. ElectrueBeast 30155 XP Bobby Car Bewunderer | 04.02.2018 - 13:36 Uhr

    Interessant, also lohnt sich die Mod mit der internen SSD schon eher, da auch das Dashboard profitiert. Der Preis für eine interne SSD liegt eh etwas unter der einer externen. Der einzige Haken ist der Garantieverlust.
    Und es muss natürlich jeder selbst entscheiden, ob es das Wert ist.




    0
    • Colton 77905 XP Tastenakrobat Level 4 | 04.02.2018 - 22:16 Uhr

      Einfach die interne in ein Gehäuse und als externe angeschlossen. Effekt ist der selbe, nur ohne Dashboard Verbesserungen




      0
  3. snickstick 77835 XP Tastenakrobat Level 4 | 04.02.2018 - 13:43 Uhr

    Also ich sehe mich bestätigt das eine externe SSD reicht, da habe ich mich bereits nach dem letzten Ladezeitentest für entschieden. Danke nochmal!




    2
  4. Dustill 30525 XP Bobby Car Bewunderer | 04.02.2018 - 16:26 Uhr

    Der Unterschied bei der X ist bei einer normalen Platte zur SSD aber deutlich größer als bei der klassischen One. Da war die SSD so ca. 10% schneller, aus dem Grund hatte ich meine alte One auch wieder auf Ursprung gebracht und die SSD wieder in den Pc gesteckt. Aber das jetzt ist ne Überlegung Wert, mir würde aber vorerst ne externe reichen, bleibt die Garantie wenigstens vorhanden.




    0
  5. Thendres 14330 XP Leetspeak | 04.02.2018 - 17:21 Uhr

    finde sowas klasse, dass ihr solche versuche macht und dann jedem zeigt, ob es was bringt oder nicht. 🙂 man merkt schon, dass die SSD schon schneller ist, als die normale HDD Festplatte.. Aber ich werde wohl meine Konsole so lassen, wie die auch ist. Sowas ist eher für Leute, die mehr ahnung davon haben. 😛




    0
  6. TheBerserk 1240 XP Beginner Level 1 | 04.02.2018 - 18:29 Uhr

    Ja quantum ist Krass aber für mich egal da ich das schon durch habe. Bei online spielen wie cod bringt die ssd auch nicht viel weil man eh die ISDN Spieler warten muss. Wenn die Preise weiter fallen könnte ich mal über eine Kleine ssd für den aktuellen Titel nachdenken . Recht eine 256gb als Minimum oder müssen ganze 256gb frei sein.? Sind ja nicht immer alle mb nutzbar wegen 1024 Byte Rechnung.




    0
  7. Homunculus 54420 XP Nachwuchsadmin 6+ | 04.02.2018 - 23:44 Uhr

    Interessante Videos, 15 Sekunden mehr ist schon viel auf Dauer.
    Wie gut, dass ich eine externe SSD habe.
    Auf der habe ich alle XBO X Spiele und Spiele, die ich am häufigsten daddel. Freu mich immer noch übelst über diesen Gewinn – vielen Dank Xbox Dynasty :3




    0
  8. compleckz 34940 XP Bobby Car Geisterfahrer | 05.02.2018 - 05:19 Uhr

    Interessant sind diese Tests, lohnen tut sich das meiner Meinung nach aber nicht. Die paar Sekunden sind das Geld nicht Wert, selbst bei QB nicht.




    0

Hinterlasse eine Antwort