Xbox One

Gerücht: Nächstes Assassin’s Creed könnte in Griechenland spielen

Nach den neusten Gerüchten könnte das nächste Assassin’s Creed in Griechenland spielen.

Aktuell erleben Fans von Assassin’s Creed ihre Abenteuer noch mit Bayek im antiken Ägypten. Für das nächste Spiel der Reihe könnte Ubisoft euch nach Griechenland schicken. Das zumindest sagen die neusten Gerüchte, die comicbook.com von mehreren Quellen erfahren haben will, die Ubisoft nahestehen.

Gerüchte um Griechenland als Setting sind allerdings nicht ganz neu. Als sich Assassin‘s Creed: Origins unter dem Codenamen Empire noch in der Entwicklung befand, wollten euch die Macher im Spiel nicht nur nach Ägypten schicken, sondern eben auch nach Griechenland. Ubisoft habe sich dann aber angeblich dazu entschlossen, den Teil um Griechenland aus dem Spiel zu nehmen, um ihn dann später für ein eigenes Spiel zu verwenden.

Ein weiterer Hinweis auf Griechenland stammte im letzten Jahr selbst von Ubisoft, als der Series Art Director Raphael Lacoste auf Twitter einen Schnappschuss seiner Urlaubsreise in Griechenland postete.

Wohin die Reise im nächsten Assassin’s Creed gehen wird, das weiß aktuell nur Ubisoft. Sollte im Herbst 2018 ein neuer Teil erscheinen, wird es aber nicht mehr lange dauern, bis das Geheimnis gelüftet wird.

= Partnerlinks

16 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Exarion84 40970 XP Hooligan Krauler | 19.03.2018 - 18:36 Uhr

    Selbst wenn die Gerüchte stimmen sollten, so kann man erst von einem Release 2019 ausgehen. Sollte das ganze aber so werden wie Origins mit den DLCs, dann immer her damit.




    1

Hinterlasse eine Antwort