Xbox One: Selbst Xbox Mitarbeiter waren von der Vermarktung der ersten Konsole in 2013 enttäuscht

Nicht nur Xbox Fans waren enttäuscht über die Vorstellung der ersten Xbox One Konsole in 2013, sondern auch die Mitarbeiter bei Xbox.

Die Vorstellung der Xbox One Konsole war 2013 wahrlich keine Sternstunde in der Geschichte der Xbox. Mehr als Entertainmentgerät als Spielekonsole angepriesen, die das Zentrum für das Wohnzimmer sein sollte, fühlten sich viele Xbox Fans hintergangen. Doch auch das Xbox Team und die Mitarbeiter, die jahrelang an der nächsten Generation mitgewirkt haben, wurden enttäuscht.

Im Interview mit GameSpot spricht Phil Spencer über das Feedback der enttäuschten Mitarbeiter im Hause Microsoft.

„Das Feedback, das wir von den Mitarbeitern erhielten, vielleicht gesagt und nicht gesagt, war: „Wir haben zwei Jahre lang sehr hart daran gearbeitet, dieses Produkt zu liefern. Sie stehen bei diesem Event auf der Bühne und zerstören all die gute Arbeit, die wir geleistet haben, indem sie über das Produkt auf eine Art und Weise gesprochen haben, die nicht wirklich zu dem passt, was die Seele einer Xbox-Konsole ausmacht und was unsere Kunden von uns erwarten“. „Ich denke, das Team ist einfach enttäuscht, weil es sich vom Führungsteam enttäuscht fühlt, und ich würde sagen, das ist das Gefühl, das ich am meisten von dem Team gehört habe. Ich hatte Leute, die emotional wurden, weil sie die Foren gelesen haben, und die Leute beschuldigen uns, dass wir unehrlich mit ihnen sind oder schlechte Absichten mit der Entwicklung des Produkts haben und wenn du ein Mitglied des Teams bist, siehst du nicht unbedingt alles, was da vor sich geht.“

42 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Captain No Beard 21850 XP Nasenbohrer Level 1 | 14.08.2019 - 15:38 Uhr

    Man kann den Start der One auch eigentlich als nichts anderes als eine heftige Bauchlandung bezeichnen. Aber immerhin haben sie daraus gelernt und die Xbox steht heute besser da als jemals zuvor, mit vielen wegweisenden Diensten. Bin nach wie vor froh, Xbox User zu sein.

    16
    • VV79 980 XP Neuling | 15.08.2019 - 12:25 Uhr

      Ich habe nach dem Mega Drive voll und ganz auf die Playstation gesetzt und bin immer gut gefahren. Mit der PS4 bin ich dann ins grüne Lager gewechselt und bin damit bestens gefahren. Mittlerweile habe ich seit einem Jahr eine X und bin immer noch beeindruckt wie stimmig das Gesamtpaket ist. Außer Bloodborne hat die PS4 nichts, was ich auf meiner Box vermissen würde. Das Gamepad ist auch mit Abstand der beste Controller, den ich je in der Hand hatte.

      Was mich damals richtig nervte war, dass der Gamestar die Xbox in allen Videos und Kommentaren als tot deklarierten und sich darüber lustig machten. Heute haben die Redakteure sich in ihrem Ton deutlich gemäßigt. MS hat sehr gut gearbeitet und die Redakteure vom Gamestar haben bewiesen wie unprofessionell sie seinerzeit waren um der PS Fanbase nach dem Mund zu reden.

      Für einen anderen Konzern als MS wäre das der Genickbruch gewesen selbst bei Sony wäre ich mir nicht sicher, ob sie aus diesem Loch so gut herausgefunden hätten.

      Ich kann die Mitarbeiter daher gut verstehen, wenn etwas, wo man so viel Energie hineingesteckt hat, über Gebühr schlecht gemacht wird. Spencer hat sich, zugegeben etwas selbstherrlich hingestellt, und sich dem ganzen Scheiß angenommen und alles umgekrempelt. Dafür hat er und sein Team mittlerweile auch den Respekt auch von den Kritikern verdient.

      Die nächste Xbox kann also nur noch besser starten und dann hat Sony such vom Start ab einen richtigen Mitbewerber.

      3
  2. BöhserOnkel83 640 XP Neuling | 14.08.2019 - 16:12 Uhr

    Jeder war enttäuscht, dafür hatte Sony mit der PS4 alles abgeräumt. Aber es hat sich ja im Hause Microsoft was getan auf dem guten Wege. Denke das die neue Generation für Xbox besser läuft

    9
  3. ZiegevonNebenan 1080 XP Beginner Level 1 | 14.08.2019 - 16:20 Uhr

    Da waren Sie bei weitem nicht die Einzigen. Aber Microsoft hat mit der Xbox One x und dem Game Pass bewiesen, dass der Fokus nun an der richtigen Stelle liegt. Deswegen bin auch sehr zuversichtlich mit der nächsten Konsolengeneration. Nochmal so ein Selbstläufer wie die derzeitige Konsolengeneration wird das für Sony garantiert nicht.

    2
  4. Senseo Mike 19440 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 14.08.2019 - 22:49 Uhr

    Mit der Xbox X und die klare Ausrichtung „leistungsstarke Spielemaschine“ und nicht Multimedia Hybrid, hat Microsoft ganz klar in den Foren dieser Welt mitgelesen.
    Das, was sich alle Zocker wünschen, „Games in bester Qualität“, werden Dank neuer Studios, den Game Pass und nicht zuletzt der famosen AK absolut geliefert.
    Ich würde sagen, aus den Fehlern von 2013 hat man einiges gelernt und umgesetzt.

    Die nächste Box wird ordentlich gelauncht, da mach ich mir keine Sorgen.
    Ein umwerfendes Halo Infinite, ein Ray Tracing Forza 8, 2 neue IP und Fable 4, dazu kostenlose Next Gen Patches für Gears5, Wreckfest, usw.
    Das alles ansprechend verpackt und flüsterleise, dann wird die Kiste zum Selbstläufer.
    Theoretisch.

    3

Hinterlasse eine Antwort