Xbox Series X: AMD bestätigt volle RDNA 2 Unterstützung für Xbox Series X im Gegensatz zur PlayStation 5

Die Xbox Series X wird die volle RDNA 2 Unterstützung bieten, wo die PlayStation 5 offensichtlich nicht mithalten kann.

Microsoft baut mit der Xbox Series X die leistungsstärkste Konsole der Welt. Das Unternehmen ist davon so überzeugt, dass man bis in das kleinste Detail fast jeden Aspekt der neuen Power-Konsole scheibchenweise in neuen Slides präsentiert hat.

Aarej von Hardwaretimes.com hat in einem Gespräch mit AMD bahnbrechende Details zur Xbox Series X und der PlayStation 5 erfahren. Demnach hat AMD noch einmal bestätigt, dass die Xbox Series X die volle RDNA 2 Technologie unterstützt. Dies wurde im Vorfeld auch schon mehrfach von Microsoft und Phil Spencer verkündet.

Das Interessante ist jedoch, dass AMD nicht bekannt gegeben hat, dass die PlayStation 5 auch die volle RDNA 2 Unterstützung haben wird, obwohl man selbst zuvor von RDNA 2 für die PS5 gesprochen hat. Hier scheint es also ein abgespecktes RDNA 2 zu sein, bzw. ein hochgezüchtetes RDNA 1.

Bereits im Vorfeld gab es Gerüchte, dass Sony bei der PlayStation 5 auf RDNA 1 mit zahlreichen Tweaks setzt und somit mehr oder weniger eine Art RDNA 1.5 einsetzen wird. Da man auch ein paar Funktionen der neuen Technologie einsetzt, wurde es dann als RDNA 2 präsentiert. Die volle Unterstützung wurde aber nie offiziell bekannt gegeben, während Microsoft vom ersten Tag an die volle RDNA 2 Unterstützung untermauert.

Während die Xbox Series X also im vollen Umfang RDNA 2 unterstützen wird und dabei auch auf volles Raytracing, Mesh Shading, Sampler Feedback und VRS setzen wird, kann die PlayStation 5 in diesen Punkten nicht mithalten.

„Update: Ich habe mit AMD gesprochen und es stellte sich heraus, dass es sich bei der [Xbox Series X] GPU um vollwertige RDNA 2 Unterstützung handelt – im Gegensatz zur PS5 – und als solches können Sie dieselbe Raytracing-Engine für die Navi 2x-GPUs erwarten. Was den Kernel betrifft, so weigerten sie sich, dazu Stellung zu nehmen.“

Im Originaltext hieß es: „Update: I spoke to AMD and turns out that the GPU is the full-fledged RDNA 2 (unlike the PS5)“. Die Passage wurde aber nun leicht angepasst.

Den kompletten Artikel von Hardwaretimes.com können wir euch nur ans Herz legen. Wer danach noch behauptet, dass die PlayStation 5 und die Xbox Series X nur in einem winzig kleinen Bruchteil unterscheiden werden, wird spätestens nach diesem Bericht eines Besseren belehrt.

Ab heute sollten jedem Next-Gen-Gamer die deutlichen Hardware-Unterschiede zwischen Xbox Series X und PlayStation 5 klar sein, selbst ohne das technische Know-How. Vielleicht wirken sich diese Unterschiede bei den Cross-Gen-Spielen im Herbst/Winter 2020 noch nicht so deutlich aus und sind auf den ersten Blick vielleicht gar nicht zu erkennen. Aber bei den neuen Spielen werden die Leistungsunterschiede immer deutlicher zu erkennen sein.

Digital Foundry wird ganz bestimmt sämtliche Spiele analysieren und aufzeigen, welche Titel von der Xbox Series X profitieren und wo die Leistungsvorteile im Vergleich der PlayStation 5 im Detail liegen. Bis dahin steht Xbox Series X-Käufern eine zukunftssichere Next-Gen bevor!

Update:

198 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Zockerfreak1982 740 XP Neuling | 29.08.2020 - 15:15 Uhr

    Die Xbox Series x wird die Playstation wegfegen und das wird man sicher auch recht früh schon zu sehen bekommen in diversen Multiplattformtiteln…

    0

Hinterlasse eine Antwort