Xbox Series X: Mini Fridge Vorbestellerphase verärgert Fans

Gestern begann die Vorbestellerphase zum Xbox Mini Fridge für 99,99 Euro, die in einem frustrierenden Desaster endete!

Der Xbox Mini Kühlschrank ist heiß begehrt und in der aktuellen Zeit ist es nicht sonderlich leicht ein neues Produkt in ausreichender Stückzahl auszuliefern. Dennoch war die gestrige Vorbestellerphase zum Xbox Mini Fridge eine absolute Katastrophe.

Nicht, weil so wenig Kühlschränke für den deutschen Markt bereitgestellt wurden (laut unseren Quellen waren es 1200 Stück für Deutschland), sondern die fehlende Kommunikation zur Vorbestellerphase selbst.

Microsoft hat sich als Partner für die Einführung des Xbox Mini Fridge mit GameStop zusammengetan und einen Plan geschmiedet, wie man diesen Merchandise-Artikel am besten an die Fans ausliefert und ist dabei kläglich gescheitert.

Xbox Fans in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz sind sauer und verärgert – auch wir haben einiges an Frust abbekommen.

Die Gründe liegen auf der Hand: Keine Kommunikation!

Es gab schlichtweg keinerlei Infos, wann man das Teil wie bestellen kann. Vor allem fehlte die Klarstellung, dass der Xbox Mini Fridge überhaupt nicht erst in Österreich und der Schweiz angeboten wird.

Kein Wunder also, dass direkt nach der Bekanntgabe am 15. Oktober 2021 bereits die ersten Xbox-Fans direkt bei GameStop im Laden aufmarschiert sind, um sich eine Vorbestellung zu sichern. Im Laden hieß es dann aber meistens „Erst ab dem 19. Oktober 2021, komm dann noch einmal vorbei!“.

Nun, ein Datum ist ein dehnbarer Begriff und so sind nicht gerade wenige Xbox-Fans am 18. Oktober 2021 bis spät in die Nacht wach geblieben, um möglichst ab 0:00 Uhr einen Xbox Mini Fridge zu bestellen.

Pustekuchen! Selbst um 03:00 Uhr Nachts haben einige Fans, die sich bei uns gemeldet haben, immer noch die Seite neu geladen und gewartet. Irgendwann haben aber auch sie frustriert aufgegeben.

Doch selbst am nächsten Morgen, ab 5:00 Uhr gab es keine Möglichkeit den Fridge zu bestellen. Die Stunden wurden länger und länger. Als dann bis 9:30 Uhr immer noch nichts ging, kampierten schon die ersten bei Wind und Regenwetter vor den lokalen GameStop-Stores, um so wenigstens eine Möglichkeit für eine Vorbestellung sicher zu haben.

Doch auch hier wurden die Xbox-Fans wieder weggeschickt, denn die lokalen GameStop-Betreiber wurden erst am Montagabend darüber informiert, dass sämtliche Xbox Mini Kühlschränke nur online verkauft werden dürfen – ein weiterer Rückschlag!

Also schnell nach Hause und wieder und wieder die Website von GameStop neu geladen und weiter gehofft. Die Zeit verging und viele verbrachten Stunden vor dem Browser, um irgendwann einen Xbox Kühlschrank zu ergattern (ja einen Mini Kühlschrank!). Manche saßen schon über zehn Stunden da und wollten doch nur einen Xbox-Merchandise-Artikel bestellen.

Via Twitter gab GameStop dann bekannt, dass man nichts bekannt geben „darf“:

Die Wartezeit wurde immer nerviger. Dazu keinerlei Informationen, Aussagen oder Hinweise von Xbox Deutschland oder GameStop, nicht ein Wort!

Dann plötzlich ab 15:00 Uhr wurde die GameStop-Seite deutlich langsamer und viele dachten, da tut sich was, doch auch hier Pustekuchen.

Erst ab 16:00 Uhr (wie wir bereits gestern berichtet haben) konnte der Xbox Mini Fridge vorbestellt werden. Das Problem dabei war aber, dass um circa 15:50 Uhr die GameStop-Website überlastet abgestürzt ist.

Rund eine halbe Stunde war die GameStop-Internetseite nicht erreichbar und es hieß: „GameStop.de ist derzeit nicht verfügbar wegen Wartungsarbeiten. Schau in ein paar Stunden nochmal vorbei.“

Dann erholte sich der Server von dem Ansturm und nach und nach baute sich langsam aber sicher die GameStop-Seite bei einzelnen Besuchern wieder auf, während andere noch immer mit einer Fehlermeldung begrüßt wurden.

Als dann GameStop die Vorbestellung am 19. Oktober 2021 um circa 16:30 Uhr freigegeben hat, war bereits alles vergriffen! Parallel wurde ein Newsletter verschickt, der GameStop+ Level 3 Kunden angeblich exklusiven Zugriff auf den Mini Fridge geben sollte, aber da war es längst zu spät.

Im Anschluss öffnete sich auf der Produktseite eine Warteschlange. Es gab also doch noch Hoffnung, aber ihr ahnt es schon – (Pustekuchen) – alles Zeitverschwendung, denn wer wirklich gewartet hat, wurde eine Zeit später mit dem „ausverkauft“ Hinweis wieder weggeschickt!

Katastrophe!

Dabei sind die meisten Xbox-Fans gar nicht darüber verärgert, dass sie leer ausgegangen sind und nehmen das eher sportlich hin, vielmehr sind sie sauer, wie frustrierend diese Vorbestellerphase ohne jegliche Hinweise abgelaufen ist.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

78 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Scoop 6260 XP Beginner Level 3 | 20.10.2021 - 20:11 Uhr

    Wenige Stunden vorher ist der UK Store genau deswegen abgeschmiert, spätestens dann hätte man ahnen können, was für rein Desaster das wird.

    Verstehe auch die Limitierung einer Vorbestellung nicht, was soll diese Pseudo-Exklusivität? Jeder kann bestellen, dann wird in Chargen verschickt. Das ist nun wirklich kein Hexenwerk. Stattdessen darf man sich von den Gamestop Social Media Eumeln noch Memes gefallen lassen. Die sehen keinen Cent mehr von mir.

    0
  2. WechselSpieler 6620 XP Beginner Level 3 | 24.10.2021 - 12:49 Uhr

    Selbst als Angestellter war es nur über Umwege möglich einen zu bekommen -_- die interne Diskussion war riesig als wir erfahren hatten, wofür unsere Firma sich entschieden hat. Das Chaos war vorprogrammiert und so kam es dann auch. Ich hoffe das nächste mal können wir die Vorbestellungen in den Läden entgegennehmen

    0

Hinterlasse eine Antwort