Battletoads: Hands-On zur Neuauflage

Die verrückten Frösche sind zurück! Microsoft spendiert Battletoads eine Neuauflage. Wir durften sie in gemütlichem Ambiente auf der Gamescom anzocken.

In der anspielbaren Demo machte unser Team aus drei Battletoads die Straßen unsicher und jagte den Bösewicht Porkshank sowie seine Schergen.

Das hat uns gefallen

1. Zu dritt im Couch-Koop macht die Prügelei einfach Laune. Wir konnten uns gemeinsam über die witzigen Kommentare der Frösche kaputtlachen und uns gegenseitig mit Trashtalk überziehen. Na PJ, wo bleibst Du wieder?!

2. Die Steuerung ging gut von der Hand und ist einsteigerfreundlich gehalten. Ihr verteilt Basis-Attacken, könnt Feinde jedoch auch mit einem Hieb in die Luft katapultieren. Außerdem lassen sich durch gezielte Button-Kombinationen sogenannten Morphattacken ausführen.

3. Statt in der Hektik die Augen nach Heiltränken aufhalten zu müssen, steigt eure Lebensleiste einfach durch das Verprügeln von Feinden. Ihr habt es also selber in der Hand, ob ihr überlebt oder nicht. Gleichzeitig zwingt euch Battletoads damit in die Offensive.

4. Die unterschiedlichen Stile der Frösche wurden gut herausgearbeitet. Der Berserker kämpft schwerfälliger, kann aber dafür auch gut austeilen. Außerdem sehen die unterschiedlichen Morphattack sehr witzig aus.

5. Das hektisch-actionreiche Gameplay des Beat-Em-Up wurde gut eingefangen. Boss Porkshank musste erst genau studiert werden, damit wir seine Schwachstelle herausfinden konnten. Gleichzeitig spawnten aber Unmengen von Feinden. Da geht es gut zur Sache!

6. Der Artstil gefällt uns gut, auch wenn er uns persönlich etwas zu clean wirkt.

Das kann Battletoads noch verbessern

1. Unterschiedliche Angriffe lassen sich nicht kombinieren. Wir konnten zum Beispiel keinen Feind in die Luft schlagen und ihn dann beim Herunterfallen weiter bearbeiten. Hier mussten wir erst die Fallanimation abwarten.

2. Gleiches gilt, wenn ein Bösewicht auf dem Boden liegt. In die Luft katapultieren? Nö! Aufheben? Fehlanzeige. Und so standen wir teilweise dumm in der Gegend herum, um zu warten, dass sich der feine Herr zur nächsten Tracht Prügel erhebt.

3. Die Sprüche der Battletoads kamen uns dann doch manchmal flach beziehungsweise gezwungen cool vor.

Unser erster Eindruck

Battletoads steht seinem Vorfahren in Sachen Koop-Spaß bislang in nichts nach. Zu dritt auf der Couch machte das Beat-Em-Up richtig Laune und sorgte für markige Sprüche untereinander. Das Kampfsystem ist in manchen Dingen jedoch nicht ganz ausgereift. So können zum Beispiel in der Luft fallende oder liegengebliebene Feinde nicht weiter bearbeitet werden. Für spaßige Runden unter Freunden hat Battletoads aber auf jeden Fall Potenzial – einiger Unzulänglichkeiten zum Trotz.

Wie gefällt euch Battletoads bisher?

15 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Conker1970 39440 XP Bobby Car Rennfahrer | 22.08.2019 - 01:49 Uhr

    Ich kann alles wirklich bestätigung. Hat Spass gemacht.
    Was noch intressanter war als ich gewarte habe könnte ich mit eine die Rare Entwickler sprechen,
    Auch ein wenig gesprochen über alte Rare IPs und Playtonic games (kennt viele da persoblich)

    Interessant war wegen Jet Force Gemini und alte IPs „wenn der Zeit ist richtig wollen wir zurückbringen“

    Personalich hat mir Battletoads sehr gut gefallen auch wenn zu Dritt in Prügelmodus zu Hectisch war

    0
  2. shdw 909 14970 XP Leetspeak | 22.08.2019 - 05:56 Uhr

    Ob es auch solo noch Laune macht? Mein kleiner Bruder wird, jetzt wo wir seit über 20 Jahren kein gemeinsames Kinderzimmer mehr haben, vermutlich nicht mehr so oft als Prügel-Partner bereitstehen.

    0
  3. Falloutdude 1420 XP Beginner Level 1 | 22.08.2019 - 10:39 Uhr

    Zitat: „Die verrückten Frösche sind zurück!“
    Die Battletoads sind doch keine Frösche, sie sind Kröten! Ansonsten würden sie ja Battlefrogs heißen…

    Bin mal gespannt auf dieses Spiel, sowie auf Streets Of Rage 4. Beide haben ja diesen cartoonischen Look, von dem ich noch nicht genau weiß was ich davon halten soll. Wenn die Steuerung gut ist und das Spiel Laune macht, ist das aber sicherlich kein Beinbruch.

    0

Hinterlasse eine Antwort