Destiny 3: Drei große Erweiterungen bis 2022 statt Teil 3

Statt Destiny 3 wird Bungie auf das aktuelle Destiny 2 aufbauen und bis 2022 drei Erweiterungen veröffentlichen.

Bungie sprach gestern in einem Live-Stream über die Zukunft von Destiny. Neben der Enthüllung und dem Start der aktuellen Saison 11, der Saison der Ankunft, gab der Entwickler preis, was Hüter darüber hinaus erwartet.

Demnach setzt Bungie weiter auf Destiny 2 und das Universum, dass man über die Jahre hinweg aufgebaut hat. So wurden gleich drei Jahres-umfassende Kapitel für Destiny 2 angekündigt: „Jenseits des Lichts“ erscheint bereits am 22. September 2020 und kann auch schon vorbestellt werden. 2021 folgt dann das Kapitel „Die Hexenkönigin“, gefolgt vom Kapitel „Zwielicht, welches 2022 erscheint.

Bei Bungie gesteht man den Fehler ein, den man mit einem zweiten Teil machte. Die Inhalte aus dem ersten Teil einfach zurückzulassen, war nicht der richtige Weg, von dem man sich erst erholen musste.

In einem Artikel auf bungie.net sagte der Entwickler dazu:

„Mit Destiny 1 lösten wir das Problem der „ständig wachsenden, exponentiellen Komplexität“, indem wir eine Fortsetzung in Destiny 2 machten. Wir haben den gesamten Inhalt von Destiny 1 hinter uns gelassen und viele der Features, die die Spieler lieben gelernt haben. Wir sind jetzt der Meinung, dass es ein Fehler war, eine Situation zu schaffen, die die Gemeinschaft zerbrach, den Fortschritt der Spieler zurücksetzte und das Spielerlebnis auf eine Weise zurückwarf, für die wir ein ganzes Jahr brauchten, um uns davon zu erholen und sie zu reparieren. Wir glauben nicht, dass eine Fortsetzung die richtige Richtung für das Spiel ist und in den letzten zwei Jahren haben wir all unsere Entwicklungsanstrengungen in neue Inhalte, das Gameplay und neue Engine-Features investiert, die eine einzige sich entwickelnde Welt in Destiny 2 direkt unterstützen.“

Im Video „Vergangenheit ist Prolog“ könnt ihr einen Blick auf das Destiny-Universum werfen, welches Hüter seit 2014 Kämpfe gegen die Dunkelheit austragen lässt und einen ganz kurzen Ausblick auf die kommenden Jahre gibt.

20 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Ash2X 205680 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 10.06.2020 - 15:03 Uhr

    Wenn die wieder 40€ kosten bringt es ja auch mehr Geld bei weniger Aufwand 😀

    0
    • Brandel 3800 XP Beginner Level 2 | 10.06.2020 - 17:35 Uhr

      40 nur die grund erweiterung, 50 mit einem seasonpass, 70 mit jahrespass ? und das alles für recycling und mit der neuen tour die bungie fährt, indem sie alte inhalte gegen neueren tauschen bis dann iwann ne rotation rein kommt ( vermutlich jährlich), kaufen leute die in destiny neu einsteigen wollen ein spiel ohne main story, da in jahr ja etliche planeten inkl challenges, raids, storys usw. Verschwinden, die für die main story relevant waren, inklusive der leviathan schauplatz, ergo 4 raids weniger, menagerie weg, quests für schmiede a la izanagis werden unmöglich im ist zustand, da man ja wächterlinsen dafür braucht die nur auf der levi existiern, usw. BUNGIE HAT ES GESCHAFFT, von unterste schublade auf müllverbrennung zu rutschen! Bravo….. aber solang es idioten gibt die für zeug zahlen, welches sie eig schon besitzen und dafür zahlen, das der kerndes spiels rausgenommen wird, lacht sich bungie weiter ins hemd und heult vor freude wenn se aufs konto gucken

      0
      • Ash2X 205680 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 10.06.2020 - 18:07 Uhr

        An 70 mit Jahrespass glaube ich kaum… Der allein wird schon bei 40 sein. Allerdings für Kosmetik.
        Ich hätte nicht einmal ein Problem damit wenn alte Inhalte zurückkommen, vielleicht wird es dann irgendwann ein komplett wirkendes Spiel 😀
        Es macht ja Laune, aber ihre Preise sind wirklich für die Tonne. Da warte ich auf ein
        „Komplettpaket“ das besser zu verdauen ist und bin dann halt nicht dauerhaft am Puls der Zeit… Ich zocke noch andere Spiele, damit hat man in der Community eh kaum die Möglichkeit die schweren Events zu machen 😉

        Ein etwas schnelleres Destiny 3 mit etwas griffigerer Kontrolle über die Figur hätte ich allerdings begrüßt – genau das ist der Grund warum 343 die Halos mit deutlich besseren Grundgameplay macht. Sie hatten die Eier sich weiterzuentwickeln.

        0
        • Brandel 3800 XP Beginner Level 2 | 10.06.2020 - 22:53 Uhr

          Wenn die deluxe den jahrespass hat, ist 70 euro bereits fest, da man ja schon vorbestellen kann ( kriegst dann ne geste geschenkt, kaum zu glauben, bungie verschenkt was im wert von 10 euro ???). Kanns nicht sagen ob der pass dabei ist, bungie hat es so weit gebracht, das ich allein den klick aufs „angebot“ im store schon boykottiere. Dein vergleich mit halo und 343 ist ja naheliegend, immerhin besteht 343 im kern aus ex bungie leuten, die den wechsel von ms zu actimel (activision) nicht mitmachen wollten und ich sag schon seit dem ersten trailer von destiny, das man in dem spiel mehr vergleiche und anspielungen richtung halo findet, als es easter eggs in cod zombie und borderlands insgesamt gibt ( ja schlechte grammatik, sorry, hab gestern nen walking dead marathon von vorne begonnen und mach jetzt meine erste pause, weil birne matsch ?)….. naja, ums abzukürzen, ich hab mit bungies politik gar nix mehr am hut, null erwartung auf besserung und selbst das werden sie noch unterbieten, der drops ist gelutscht. Ich hätt gerne die zeiten zurück, bevor EA den seasonpass erfand und es alle nach machten, die zeiten, in denen spieler sammelklagen einreichten wegen wucher, weil dlcs mal mehr als 10 euro kosteten, aber vorallem will ich die zeit zurück, als man spiele kaufte und spiele bekam, nicht nur halbfertige pre alphas zum vollpreis…. aber was mach ich mir vor, die zeiten, in denen entwickler noch vernunft hatten und spiele mit stolz entwickelten und nicht nur iwas aufn markt jährlich werfen um diamanten fürn vergoldeten arsch zu kaufen, sind laaaaange vorbei.

          1
          • Ash2X 205680 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 11.06.2020 - 00:07 Uhr

            Du meinst als alle über die 15€ vom Cod-DLC gejammert haben aber das Ding ein Mega-Erfolg wurde? 😀
            Tja, Spiele sind halt teuer geworden, ohne Extra-Einnahmen geht es halt nicht mehr. Die meisten Genres werfen nicht mehr genügend Geld ab um überhaupt noch Titel zu produzieren.
            Für mich steht und fällt es damit wie man es macht – Season Pass für Outfits? Juckt mich herzlich wenig. 40€ für 5-10 Stunden extra Inhalt? Nein danke. Bei einem Zwanni hätte ich ja nichts gesagt,es ist Story drin.. aber 40€ sind mehr als die Hälfte eines normalen Spiels, da muss man mehr liefern.

            0
  2. Monster80 26670 XP Nasenbohrer Level 3 | 10.06.2020 - 15:06 Uhr

    Vom Prinzip her find ich das besser so, als wieder ein neues Spiel rauszuhauen.
    Ich würde mich in dem Fall nur über vollständiges inkl. Crossplay, Save, und Share freuen. Dann ist es sein Geld wert.

    0
  3. doT 69040 XP Romper Domper Stomper | 10.06.2020 - 15:12 Uhr

    Bungie hatte ja vor nem Jahr oder so schon gesagt, dass man Destiny 3 erst nach der neuen IP bringen wird.

    Also wird’s wohl noch a wenig dauern.

    Vielleicht steige ich mit der Next-Gen dann auch wieder in D2 ein.

    0
  4. PizzaSlice 0 XP Neuling | 10.06.2020 - 15:36 Uhr

    Auch wenn es Standard sein sollte, aber die 60fps sind für mich Grund genug da spiel wieder zu installieren. Weiß nicht wie es euch geht, aber ich hab bis jetzt keinen raid spielen können, weil ich nie die Leute zusammen bekommen habe. Wenn man das System -die spielersuche für die raids bearbeitet bin ich Sowas von am Start.

    2
  5. Monster80 26670 XP Nasenbohrer Level 3 | 10.06.2020 - 15:47 Uhr

    Deswegen wäre es ja besser wenn sie Crossplay hinzufügen würden um so eine grössere Base für die Spielerschaft zusichern

    0
      • Monster80 26670 XP Nasenbohrer Level 3 | 10.06.2020 - 21:31 Uhr

        JA ich weiß, ich wollte es einfach nur nochmal unterstreichen bzw. gesagt haben

        0
      • Brandel 3800 XP Beginner Level 2 | 10.06.2020 - 23:06 Uhr

        Destiny und crossplay kann nur schief gehen, die unterschiede zwischen pc und konsole sind zu gross und ich glaube kaum, das pcler ohne meckern ihr spiel kastrieren lassen. Crossplay geht nur, weil gleichen verhältnissen, also müssten pc gamer von 144 fps auf 30 fps runter, ohne möglichkeit dies manuell zu ändern. Dann müsste auf pc noch der schlechteste aim assist der viedeospielbranche eingefügt werden ohne möglichkeit ihn zu deaktivieren und dann noch thema ladezeiten….. denke du weisst worauf es hinausgeht….. und überlege mal realistisch, bungie hat 2 jahre gebraucht um in d2 auf merkur sparrows zu integrieren, in der zeit ham se mind 5 mal gesagt es ist so gut wie unmöglich aber die schlausten köpfe versuchen ne lösung zu finden. Oder als es ne quest gab, bei der man vex in der wirrbucht killen musste wärend partroullien, wo es gar keine vex gibt… dann sollen die crossplay so hinkriegen, das keine der plattformen nen nachteil hat???? Sorry, aber ich denk vorher is der pabst schwanger, der vater donald trump und kim jong il bundeskanzler in der 4ten amtszeit, gewählt mit 100% aller stimmen, natürlich voll demokratisch, wie immer ?

        0
        • BigMac960906 33675 XP Bobby Car Geisterfahrer | 11.06.2020 - 15:58 Uhr

          Hm ich verstehe was du damit sagen willst aber ich sehe das anders. Bei CoD funktioniert es auch.

          0
          • Brandel 3800 XP Beginner Level 2 | 12.06.2020 - 11:15 Uhr

            Ja bei cod funktioniert es, mit einschränkungen, wobei diese ja immerhin von spieler deaktiviert werden können. Aber für cod gibt es allerdings auch viel mehr ressourcen, bungie ist nicht gerade das grösste studio und ich hab grossen respekt davor, das sie nach der trennung von activision unabhängig bleiben wollen. Aber dafür fehlt eben die menpower und destiny als einzige einnahmequelle wirft auch nicht milliarden ab, mit denen man sich leute finanzieren kann. Hat alles vor und nachteile, activision hat unzählige spiele als einnahmequelle und tausende eigene mitarbeiter plus die kleinen studios die tun müssen was actimel sagt, oder wie bungie dann das risiko eingehen und auf eigene faust versuchen gerade so über die runden zu kommen und auf erfolg mit geringer investments angewiesen sind. Ich will damit nur sagen, klar wär crossplay möglich, aber bei aktuellen unterschieden zwischen konsole und pc und der tatsache, das bungie aus egal welchen gründen nicht gerade bekannt dafür sind, komplexe sachen funktionsfähig hinzukriegen, halte ich es für einen fehler, die ressourcen für etwas zu verschwenden, was nicht sein muss, solange das spiel immernoch nicht einwandfrei funktioniert. Und nebenbei wüsste ich nicht, das man bei cod auf pc so extreme vorteile bei waffennutzung hat, bei destiny ist das problem ja weniger die frameraten unterschiede, sondern das zb mit mp’s auf konsole über 10m nox mehr triffst, aber auf pc selbst auf 50m jede kugel den kopf trifft. Überleg mal allein wegen der tatsache, wieviele controller zerbröseln und löscher in wände gekloppt werden, weil der spieler in so nem duell immer den kürzeren zieht und die welt nicht mehr versteht? ?

            0
  6. Lyk3 55600 XP Nachwuchsadmin 7+ | 10.06.2020 - 17:01 Uhr

    Und wieder ein weiterer Hinweis für mich das Destiny 3 nicht kommen wird und sie die Story lieber im 2ten Teil zuende bringen wollen.

    0
  7. DerLandvogt 108900 XP Master User | 10.06.2020 - 17:03 Uhr

    Muss mir jetzt endlich mal die ganzen anderen add ons holen und dann mal wieder mehr Zeit in destiny verbringen!

    1
  8. GloryFox 16535 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 10.06.2020 - 17:12 Uhr

    Die haben echt das Melken perfektioniert. Kaufst du Basisversion für 70 Euro und dann noch mal so ca. 5 X 30 Euro für Erweiterungen und Bämmm dem Kunden für ein Spiel ca. 200 Euro aus der Tasche gezogen ?

    0
  9. Archimedes Boxenberger 233040 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 10.06.2020 - 20:40 Uhr

    Ich bin nicht der ausdauernste Destiny Spieler, aber ich komme doch irgendwie immer wieder zurück, spiele ne Zeit lang die neuen DLC, level mein Hüter auf eine gewisse Stufe und dann lass ich Destiny wieder ruhen bis zum nächsten DLC

    1

Hinterlasse eine Antwort