Fallout 76

Xbox Insider fängt sich wegen Leak eine Sperre bis Anfang Januar 2019 ein

Ein Mitglied des Xbox Insider Programms hat sich wegen einem Leak aus dem Fallout 76 Stresstest eine Sperre bis Anfang 2019 eingefangen.

Xbox Insider konnten auf der Xbox One an einem Stresstest zum Online-Rollenspiel Fallout 76 teilnehmen. An die Teilnahme sind allerdings Bedingungen verknüpft, die in der NDA (Non Disclosure Agreement) festgelegt sind. Darunter etwa das Verbot Bilder und Videos zu veröffentlichen oder das Live-Streaming.

Offenbar hat einer der Teilnehmer gegen diesen Vertrag verstoßen. Wie Reddit-Nutzer Carjbee317 berichtet, habe ein Freund via Twitter ein Video von 1:30 Länge gepostet. Im Video ist dummerweise auch sein Name zu sehen, was für ihn jetzt Folgen hatte. So wurde nicht nur sein Twitter Account von Bethesda gesperrt, er erhielt zudem noch eine Xbox LIVE Sperre bis zum 1. Januar 2019.

Die Sperre umfasst Xbox LIVE Gold, Xbox Game Pass und das Xbox Insider Programm.

Mittlerweile habe Bethesda Gnade zwar walten lassen und seinen Twitter Account wieder entsperren lassen. Doch mit der Xbox LIVE Sperre könne man ihm nicht helfen.

= Partnerlinks

36 Kommentare Added

Mitdiskutieren
    • Sanzzes 4630 XP Beginner Level 2 | 16.10.2018 - 08:15 Uhr

      Nö ist vollkommen richtig so. Wer sich nicht an Verträge hält ist selber Schuld.
      Bist ja nicht gezwungen es anzuspielen im Stresstest.

      3
    • MeK 187 45375 XP Hooligan Treter | 16.10.2018 - 09:35 Uhr

      Richtig. er hat ja eindeutig einen Vertragsbruch begangen wo er auch mit Sicherheit drauf hingewiesen wurde. Bei sowas kann man halt nicht einfach machen was man will. Und wenn doch sollte man zumindest seinen namen verstecken ^^

      3
  1. BaDSanta 3005 XP Beginner Level 2 | 16.10.2018 - 09:36 Uhr

    Selber dran schuld! Kein Mitleid. In den NDA ist alles genau beschrieben.
    Es gibt genügend Material auf YouTube zusehen.

  2. NATTER 6050 XP Beginner Level 3 | 18.10.2018 - 12:48 Uhr

    Wie kann denn Bethesda das Twitter-Konto von dem Nutzer sperren lassen? Gehört Twitter jetzt zu Bethesda?

Hinterlasse eine Antwort