FIFA 22: Electronic Arts und FIFA bauen eSports-Programm weiter aus

Electronic Arts und die Fédération Internationale de Football Association (FIFA) bauen das eSports-Programm für FIFA 22 weiter aus.

Electronic Arts und die Fédération Internationale de Football Association (FIFA) haben heute bekannt gegeben, dass im neuen eSports-Programm von EA SPORTS FIFA 22 Dutzende Millionen Spieler und Zuschauer erwartet werden. In einer Vielzahl verschiedener FIFA-eSports-Events können die Spieler sich selbst, weltberühmte eSports-Organisationen, reale Fußballclubs oder ihr Land in 1-vs-1- und 2-vs-2-Wettbewerben repräsentieren.

Der Reveal-Trailer zur EA SPORTS FIFA 22 Global Series ist hier zu sehen:

Das noch weiter ausgebaute eSports-System umfasst 3 Wettbewerbe: Die FIFAe Club Series 2022, die FIFAe Nations Series 2022 und die EA SPORTS FIFA 22 Global Series auf dem Weg zum FIFAe World Cup 2022. Die drei Event-Highlights der Serie finden im Sommer 2022 statt.

„Das FIFA-Wettkampfgaming ist die Zukunft des globalen eSports-Entertainments. Es ermöglicht den Fans in ihrem Lieblingsspiel ein noch intensiveres Spielerlebnis“, sagt Brent Koning, der VP von EA SPORTS Competitive Gaming. „FIFA bietet den Fußballfans aus aller Welt die zentrale Plattform, auf der sie ihre eigenen Sportgeschichten schreiben können. Die Partnerschaft mit FIFA zeigt, wie groß die Bedeutung der eSports-Szene auch für den Mainstream ist.“

„Sowohl Newcomer als auch etablierte Superstars werden solo oder im Team die EA SPORTS FIFA-Spieler in aller Welt inspirieren und die Chance haben, mit ihrem Spielkönnen berühmt zu werden“, kommentierte Christian Volk, der Director of eFootball and Gaming bei FIFA. „Vor uns liegt eine historische Saison voller packender FIFA-Wettkampfstories, die die globale Fanbase dieses weiter gewachsenen Systems in Atem halten werden.“

Die besten Einzelspieler: Die EA SPORTS FIFA 22 Global Series auf dem Weg zum FIFAe World Cup 2022

  • Im traditionellen 1-gegen-1-FIFA-Wettkampfformat wird es Onlineturniere in zehn globalen Regionen geben. Die Qualifikation beginnt am 27. November. Für die Teilnahme öffnet ab 4. Oktober 2021 die Registrierung hier.
  • Mehr als 30 offizielle Ligapartner, darunter Bundesliga, Premier League, LaLiga, Ligue 1, MLS, CONMEBOL Libertadores und UEFA Champions League geben den Fans in den jeweiligen Ländern außerdem die Gelegenheit, reale Clubs zu repräsentieren.
  • Die Rangliste der EA SPORTS FIFA 22 Global Series ist auf FIFA.GG verfügbar.

Die FIFAe Club Series beinhaltet das Debüt der 2-vs-2-Pokale von FIFA Ultimate Team (FUT)

  • Die FIFAe Club Series 2022 beginnt mit ihrem 2-vs-2-Wettkampf im November. Den Anfang machen die FIFAe Club Online Qualifiers, weiter geht es mit dem neuen FUT Team of the Year Cup und dem FUT Team of the Season Cup auf dem Weg zum FIFAe Club World Cup 2022.
  • Unter FIFA.GG beginnt die Registrierung am 5. Oktober 2021.

Länderwettkampf in der FIFAe Nations Series

  • In der FIFAe Nations Series 2022 treten die Mitgliedsverbände in globalem 2-vs-2-Wettkampf gegeneinander an. In Landeskampagnen werden darüber hinaus die größten Wettkampfstars ermittelt.
  • Alle Länder starten ihren Weg in den FIFAe Nations Online Qualifiers, und die besten Ländermannschaften schaffen den Sprung in die FIFAe Nations Playoffs auf dem Weg zum FIFAe Nations Cup 2022.

„Ohne die Power des Teamgeists gäbe es keinen Fußball“, sagte Sam Turkbas, der FIFA Competitive Gaming Commissioner. „Unser Ziel ist es, diese Power einzusetzen und die Fußballfans aus aller Welt über das eSports-Entertainment mit ihrem Lieblingsspiel zu vernetzen. Das teambasierte FIFA-Wettkampfgaming wird das Wachstum der künftigen Fußball-Fangemeinde weiter beschleunigen.“

Die Power des Wettkampfgamings als Mainstream-Entertainment
Die ersten unterhaltungsorientierten Turniere der Saison, in denen Promis, Fußballstars und FIFA-Topspieler das ganze Potenzial des 2-vs-2-Wettkampfes demonstrieren, starten bereits in den kommenden Tagen:

  • 30. September: Beim eSoccer Aid for UNICEF ft. FIFA 22 im Rahmen von Twitch Rivals tritt die Team Soccer Aid World XI gegen das Team England an.
  • 21. Oktober: In der FIFA 22 Challenge präsentiert Electronic Arts Top-Ambassadors von Team adidas und Team EA SPORTS. Die Bekanntgabe der kompletten Teilnehmerliste und eine spezielle Ankündigung für die FIFA Ultimate Team-Fans (FUT) folgt.

In den Pitch Notes gibt es weitere Einzelheiten zu den wichtigsten Änderungen dieser Saison. Mehr Informationen zur e-Turnierreihe in EA SPORTS FIFA 22 finden sich auf FIFA.GG.

EA SPORTS FIFA 22 wird von EA Vancouver und EA Romania entwickelt und erscheint weltweit am 1. Oktober 2021 für PlayStation 5, Xbox Series X|S, PC (Origin und Steam), Google Stadia, PlayStation 4 und Xbox One. Die FIFA 22 Legacy Edition erscheint für Nintendo Switch.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

10 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. HakunaTraumata 15705 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 30.09.2021 - 09:30 Uhr

    Durch den ganzen rotz haben sie Fifa sowieso komplett kaputt gemacht
    ESportler 1 jammert das gameplay ist zu Defensivelastig (ich müsste mich ja neu einstellen) ea springt und ändert das gameplay was eigentlich relativ gut war
    Zum brechen

    1
  2. NeoX 27165 XP Nasenbohrer Level 3 | 30.09.2021 - 10:40 Uhr

    Hoffentlich bekommen die das auch noch hin, das es einigermaßen auch auf der Series S läuft, mein Cousin ist ein absoluter Fussballnarr und total enttäuscht der Arme.

    0
        • buimui 53935 XP Nachwuchsadmin 6+ | 30.09.2021 - 19:04 Uhr

          Da muss EA nochmal Hand anlegen. FIFA dürfte die Hardware der Series S wirklich nicht überfordern. Da hatte wohl jemand wieder keinen Bock sich für die XSS Mühe zu geben. 👎

          0
          • Hey Iceman 297920 XP Xboxdynasty Veteran Silber | 30.09.2021 - 20:06 Uhr

            Das ist ja wirklich dann eine Frechheit,es ist EA am Geld kanns nicht liegen.

            0
            • buimui 53935 XP Nachwuchsadmin 6+ | 30.09.2021 - 20:10 Uhr

              Anderst kann ich mir es ehrlich gesagt nicht vorstellen. Das fuckt viele Entwickler ab das sie bei der Series X nochmal extra für die S optimieren müssen. Das Geld der Series S Spieler wird aber genau so gerne genommen wie das der XSX und PS5 Spieler.

              An FIFA direkt wird es ja nicht liegen. Bei allem Respekt, aber grafisch ist es ja kein Meisterwerk das die Hardware irgendwie an die Grenzen treibt.

              0
                • buimui 53935 XP Nachwuchsadmin 6+ | 30.09.2021 - 20:17 Uhr

                  Ich boykottiere EA nicht direkt, aber die letzten Jahre ist mir aufgefallen, dass ich kaum noch Titel von ihnen spiele. Diese Gier von EA ist wirklich eklig und stoßt mich ab.

                  Langsam bekomme ich das selbe Gefühl bei R* mit ihrem GTA Online und x Remakes. GTA 6 möchte ich schon lange nicht mehr.

                  0

Hinterlasse eine Antwort