PlayStation 5: Konsole verkauft sich im Verhältnis von 2:1 gegenüber Xbox Series X meint Analyst

Die PlayStation 5 wird sich im Verhältnis von 2:1 im Vergleich zur Xbox Series X verkaufen, meint ein Analyst.

Sony ist der aktuelle Marktführer im Konsolengeschäft und bestimmt, wann man wie in die nächste Generation starten wird.

Die klaren Vorgaben blieben von Sony aber bisher aus und das Versteckspiel von Sony und Microsoft mit Informationen zu Preis, Veröffentlichungszeitraum und Starttiteln, bleibt weiter spannend – wird aber langsam ermüdend.

Microsoft will offensichtlich dem Marktführer die Vorreiterrolle gegenüber Preis- und Terminbekanntgabe überlassen, um diese Informationen für die eigenen Pläne zu verwerten.

Doch egal, was Microsoft kontern könnte, die ersten Analysten prophezeien gigantische PS5-Verkaufs- und Auslieferungszahlen im direkten Vergleich. So soll die PlayStation 5 noch schneller als die PlayStation 4 über die Ladentheke gehen und sich innerhalb von nur fünf Jahren über 120 Millionen Mal ausliefern und verkaufen lassen können. Die PlayStation 4 liegt nach ca. sieben Jahren bei 110 Millionen Auslieferungen.

Die DFC Intelligence Agentur geht davon aus, dass Sony bis zum Jahr 2024 mindestens 100 Millionen PS5-Konsolen absetzen wird. Gleichzeitig verkündete man, dass sich die PlayStation 5 im Verhältnis von 2:1 im direkten Vergleich mit der Xbox Series X verkaufen wird.

Somit würde Microsoft bis 2024 auf circa 50 Millionen verkaufte Xbox Series X-Konsolen kommen. Grund für diese Hochrechnung ist die unangefochtene Popularität der PlayStation-Konsole weltweit. In vielen Ländern ist Sony mit der PlayStation der absolute Marktführer und lässt die Marke Xbox weit abgeschlagen hinter sich.

Vor allem in Europa steht Microsoft mit der Xbox im Vergleich zur PlayStation nicht gut da und muss sich weit abgeschlagen auf den hinteren Rängen einreihen. Grund dafür ist auch das schlechte bis gar nicht vorhandene Marketing für die Xbox, was sich hoffentlich mit der neuen Generation schlagartig ändern wird.

Doch der Bericht von DFC Intelligence erwähnt auch, dass trotz deutlich geringerer Verkäufe als die PS5 die Xbox Series X und Microsofts Ansatz für die nächste Generation langfristig wahrscheinlich zu einem größeren Erfolg führen wird.

Da der Xbox Game Pass der Hauptschwerpunkt von Microsoft in ihrem neuen systemdiagnostischen Ökosystem ist, werden die Hardware-Verkäufe für ihre Konsole der nächsten Generation nicht der einzige Maßstab sein, an dem sich der Erfolg der Marke Xbox messen lässt.

101 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Indianajuls 1460 XP Beginner Level 1 | 08.08.2020 - 11:00 Uhr

    Ein bisschen traurig finde ich es schon, dass es die Marke XBox hier so schwer hat.

    1
  2. Dr Gnifzenroe 99305 XP Posting Machine Level 4 | 08.08.2020 - 11:02 Uhr

    Welch überraschende Analyse. Die Aussage hätte auch jeder hier so treffen können. Für MS geht es primär um das Gesamtpaket Xbox und eher sekundär um die Verkäufe. Es dürfte doch jedem vernünftig denkenden Gamer klar sein, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass die XSX häufiger verkauft wird als die PS5. Wäre schon ein Erfolg, wenn der Abstand geringer wird.

    5
    • 20Phoenix 2900 XP Beginner Level 2 | 08.08.2020 - 11:20 Uhr

      Genau das denke ich auch. MS hat nach dem dummen Shitstorm damals wirklich gute Arbeit geleistet und spätestens mit der X gezeigt, wo der Hammer hängt. Und auch von der XSX mit ihrer AK bin ich bisher begeistert. Das man insgesamt aufholt hätte man mehr als verdient.

      1
  3. Ryo Hazuki 32390 XP Bobby Car Bewunderer | 08.08.2020 - 11:08 Uhr

    Was ich persönlich in Erfahrung bringen konnte war teilweise der „komische Name“ der neuen Xbox und warum man sie nicht einfach Xbox 2 nennt.😄 Allein sowas ist ein Grund für manche angeblich sich keine Xbox zu kaufen. War kurz erschrocken wie die Menschen immer dümmer werden.🤔 Ich habe dann über die Streaming möglichkeit fürs Handy geredet und plötzlich hat es bei dem einen oder anderen das Interesse geweckt. Egal wie oder was ich kaufe mir die Xbox Series X Day One.

    2
    • dancingdragon75 79075 XP Tastenakrobat Level 4 | 08.08.2020 - 13:08 Uhr

      Hehe..genau.. aber wenn de sagst du fährst doch nen Audi.. jaaaa… Audi A3 Turbo blablabla.. oder ein Samsung/Apple plus Ultra etc.. 🤦‍♂️
      Daaa machen Serienbezeichnungen dann plötzlich nix mehr aus 🤣

      1
  4. Crusader onE 64345 XP Romper Stomper | 08.08.2020 - 11:10 Uhr

    Ich bin auf diese Gen echt sehr gespannt und Microsoft steht echt bisher gut dar. Fakt ist aber, wie im Artikel beschrieben, in Europa und dem Rest der Welt gibt es quasi kaum Werbung durch Microsoft. Hab auch von ein paar südamerikanern gelesen, die sich darüber beschweren.

    1
  5. MCG666 49935 XP Hooligan Bezwinger | 08.08.2020 - 11:12 Uhr

    Mir egal.

    Es werden auch deutlich mehr VW verkauft als Mercedes.

    Trotzdem fühle ich mich in einem Daimler viel wohler als in einem VW.

    6
  6. Blizzboy77 680 XP Neuling | 08.08.2020 - 11:23 Uhr

    Da bin ich mir ncoh nicht so sicher, wie der Analyst. Kommt darauf an, wie der Gamepass und das XCloud Gaming für jetzige Playstationbesitzer attraktiv ist. Aber vielleicht kann man am Anfang wenigstens diejenigen zurückholen, welche damals bei der Xbox One Präsentation verschütt gegangen sind.
    Außerdem: Abgerechnet wird am Ende.

    2
  7. xootoo 13510 XP Leetspeak | 08.08.2020 - 11:26 Uhr

    Ist mir sowas von egal wie oft sich die Playstation 5 verkauft und wie die überall schon im Vorfeld hochgejubelt und beweihräuchert wird.

    Hab gestern auf Nacht mal wieder die Xbox One X angeschaltet und jede Menge Freude dran gehabt. Der Gamepass ist einfach wie ne Wundertüte. Man entdeckt so einige Perlen wie „The Touryst“ und kann sich bei „Man of Medan“ gruseln. So entdeckt man viele Spiele für sich, die man wohl nie gekauft hätte (Hab ich Spaß an dem Genre?) Ganz zu schweigen davon dass man ALLE Exklusivtitel auf dem Servierteller am Erscheinungstag frei Haus bekommt.

    Also ich finde Microsoft hat mit der Series X gebündelt mit dem Gamepass das Rundum Sorglos Paket.

    Da muss ich nur die Konsole kaufen und gut ist.

    Da ich nicht mehr so viel spiele ist das einfach genial.
    Immer neue Spiele in der Flat.

    Die Zeiten sind einfach bei mir vorbei wo ich 60-70 Euro auf die Theke lege um unbedingt am ersten Tag ein neues Spiel zu spielen. Auch weil ich nicht mehr Die Zeit hab konsequent einen Titel am Stück durchzuzocken…

    Gerade weil man bei der PS5 alle Exklusivspiele fürstlich entlohnen muss, macht das Tag 1 bei mir 0 Sinn.

    Ich sag mal ich kauf die PS5 wenn es ein überzeugendes VR2 mit sehr guter Auflösung gibt und ein neues Uncharted draußen ist. Dazu ne Black Edition wäre nice.

    4
  8. pumafloW 3880 XP Beginner Level 2 | 08.08.2020 - 11:27 Uhr

    Keine Überraschung, wer von seinem Gerät überzeugt ist wechselt auch nicht so schnell. Wenn mir ne xbox kaputtgegangen wäre oder 2 oder 3 würde ich auch überlegen. Aber die summt wie ein Bienchen und mir ist das drumherum (Zugänglichkeit, Features, Lautstärke und Controller)wichtiger als ein Statussymbol (hab auch kein Apple 😗)

    4
  9. Merowinger 24275 XP Nasenbohrer Level 2 | 08.08.2020 - 11:31 Uhr

    Das Verhältnis 2:1 wäre völlig ok. Mit PC und xCloud sollte MS damit in der Lage sein, deutlich an der Playstation vorbei zu ziehen. Ich gehe stark davon aus, dass Microsoft bereits in der nächsten Generation deutlich mehr user an sein Ökosystem gebunden haben wird als Sony. Bereits jetzt ist man ja schon fast gleichgezogen.

    3

Hinterlasse eine Antwort