PlayStation 5: System zum direkten Verkauf von Mikrotransaktionen an Konsumenten patentiert

Sony hat ein Patent für ein System für den direkten Verkauf von Mikrotransaktionen an Konsumenten auf Konsolen wie der PlayStation 5 eingereicht.

Videospiel-Entwickler und Publisher sind immer auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, um Spielern Mikrotransaktionen schmackhaft zu machen. Ein Großteil der Einnahmen wird heute aus den Zusatzkäufen gemacht. Meistens sogar über Jahre hinweg.

Plattformbetreiber wie Microsoft und Sony machen den meisten Umsatz mit Software, nicht mit der verkauften Hardware. Daher ist es natürlich auch in deren Interesse, diese Verkäufe voranzutreiben.

Sony hat sich offenbar sehr stark Gedanken zu diesem Thema gemacht, denn der Konsolenhersteller hat ein System Patent eingereicht, bei dem Spieler direkt Mikrotransaktionen angeboten werden, wenn sie in einem Videospiel scheitern oder nicht weiterkommen.

Vereinfacht ausgedrückt will Sony seinen Spielern auf dem Bildschirm einen Kauf anbieten, wenn sie beim Besiegen eines Bosses nicht weiterkommen. Wie auf der Patent-Zeichnung zu sehen, wird das System Spielern dann, basierend auf vorhandenen Daten, eine Ressource zum Kauf offerieren, damit ihr im Spiel weiter vorankommt. Das könnten dann Waffen, Rüstungen oder Booster zur Stärkung sein.

Das Angebot zur Mikrotransaktion könnte automatisch auf dem Bildschirm erfolgen aber auch vom Benutzer selbst angestoßen werden. Der Zeichnung zufolge könnte der Benutzer über eine Sprachsteuerung selbst um Hilfe bitten.

Was haltet ihr von einem solchen System? Würdet ihr eine solche „Hilfe“ begrüßen oder übertreibt es Sony da eindeutig?

111 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Don Garnillo 20760 XP Nasenbohrer Level 1 | 07.02.2020 - 14:20 Uhr

    Habe mal die Patentbeschreibung überflogen. Hier wird sich wieder nur auf die negativste aller Möglichkeiten gestürzt.
    Das erste Szenario ließt sich eher wie ein digitales und jederzeit über einen Sprachbefehl abrufbares Lösungsbuch. Hilfestellungen basieren dabei auf einem Abgleich zwischen den Lösungswegen anderer Spieler und dem eigenen Fortschritt/Inventar. Die Option finde ich, bei kostenloser Verfügbarkeit, ehrlich gesagt ziemlich interessant. Sollte man darauf angewiesen sein, muss man sich nicht mehr durch eine Vielzahl Videos, Foren, Leitfäden etc. arbeiten um ein Problem gelöst zu bekommen, sondern bekommt die Tipps direkt im Spiel, ohne Unterbrechung.

    Über die zweite Option, nämlich z.B. den Kauf von Items um einen Boss zu besiegen brauchen wir nicht zu diskutieren. Ich bin dagegen, dass mein Spielerlebnis mit Werbung und Angeboten für Microtransaktionen zugepflastert wird. Eine solches Angebot müsste optional bleiben und dürfte keine Auswirkungen auf die Spielentwicklung (z.B. den Schwierigkeitsgrad) haben.

    Schade, dass hier keine spannende Diskussion zur Grundidee des Patents und dessen Potentiale und Risiken gesucht wird, sondern – wie überall – schnelle Munition für den Konsolenkrieg.

    24
    • Robilein 194485 XP Grub Killer Elite | 07.02.2020 - 14:27 Uhr

      Ich finde das hat nichts mit Konsolenkrieg zu tun. Es ist berechtigt sowas skeptisch zu betrachten.
      Es geht hier schließlich um das Hobby von uns allen, und natürlich um’s Geld.

      16
      • Lord Maternus 71180 XP Tastenakrobat Level 1 | 07.02.2020 - 14:34 Uhr

        Sehe ich auch so. Die meisten hier (alle sicher nicht) würden sich genauso kritisch äußern, wenn es ein Patent von MS wäre.

        Die Sache mit der Hilfe beim Spiel ist ja vielleicht auch gar nicht schlecht, dient aber eben nur dazu, Sachen zu verkaufen. Und genau dadurch macht man es eben kaputt. Das Gegenteil von „gut“ ist „gut gemeint“ und so. Wobei das hier nicht einmal gut gemeint ist.

        11
        • Don Garnillo 20760 XP Nasenbohrer Level 1 | 07.02.2020 - 14:44 Uhr

          Das mag schon sein. Die Aufbereitung des Sachverhalts ist aber tendenziös und an den Kommentaren merkt ja auch, dass sowas sehr gut verfängt.
          Der Fokus auf Kaufinhalte entsteht durch den Artikel und die Community, nicht durch die eingereichte Idee.
          Wie gesagt, ich glaube da hätte man einfach mehr draus machen können als weiter Feindbilder zu pflegen. Es ist hier aber auch eine Xbox-Seite und keine allgemeine Gaming-Seite.

          4
          • Lord Maternus 71180 XP Tastenakrobat Level 1 | 07.02.2020 - 14:54 Uhr

            Ich denke schon, dass der Hauptaspekt derjenige sein wird, der Einnahmen generieren soll, unabhängig davon, wie es präsentiert wird.
            Mit Patenten und so kenne ich mich nicht so aus, aber ist es nicht so, dass Entwickler, die das System nutzen wollen, dafür einen gewissen Betrag an den Patenthalter abdrücken müssen?`Das würden also hauptsächlich die tun, die sich genug Ingame-Verkäufe erhoffen, um diese Kosten auch wieder reinzuholen.

            Das mit den Feindbildern … naja, ich bin sowieso der Meinung, dass der „Konsolenkrieg“ nur in den Köpfen mancher Fans existiert. Und die finden überall etwas, um sich dran hochzuziehen, dafür brauchen die keine Plattformspezifischen News-Seiten.

            4
      • Don Garnillo 20760 XP Nasenbohrer Level 1 | 07.02.2020 - 14:36 Uhr

        Selbstverständlich ist es berechtigt, sowas kritisch zu betrachten und auch notwendig. Ich finde aber, man sollte dann auch das Ganze betrachten. Man sollte nicht aus einem Sachverhalt den Teil isolieren, der am besten zum „Skandal“ taugt.
        Hier wird suggeriert, dass ein Patent für Mikrotransaktionen eingereicht wurde. Die Möglichkeit Mikrotransaktionen zu implementieren ist aber nur ein Bruchteil dieser Idee.

        4
          • Don Garnillo 20760 XP Nasenbohrer Level 1 | 07.02.2020 - 14:50 Uhr

            Mikrotransaktionen sind doch längst erfunden und ein Milliardengeschäft. Schon bei Dragon Age: Inquisition gab es Vorteile gegen Echtgeld im Multiplayer. Bei Deus Ex sogar im Singleplayer.
            Dass die Konsole nun dieses System auch noch aktiv unterstützen kann ist keine schöne Entwicklung aber (noch) nicht unbedingt die große Veränderung der Branche.

            2
            • Lord Maternus 71180 XP Tastenakrobat Level 1 | 07.02.2020 - 14:56 Uhr

              Da frage ich mich vor allem: Geht das nicht schon? Ich hab das im Patent so verstanden, das man zum Store geleitet wird. Kann man nicht heute schon aus dem Spiel heraus auf Store-Inhalte zugreifen? Meist aus dem Hauptmenü raus, aber wäre es nicht möglich, das auch ingame zu machen?

              1
              • Don Garnillo 20760 XP Nasenbohrer Level 1 | 07.02.2020 - 15:03 Uhr

                Das geht sicherlich schon. Aus dem Hauptmenü sowieso.
                Daher finde ich deinen Punkt mit den Lizenzgebühren umso wichtiger. Je nach Höhe fehlt da doch vollständig der Anreiz für Publisher, diese zu bezahlen. Ihren Mist kriegen sie ja auch so verkauft.

                0
              • Morgoth91 83415 XP Untouchable Star 2 | 08.02.2020 - 00:44 Uhr

                Genau das ist das Problem bei dieser einseitigen Darstellung des negativen, dass das Potenzial des Patents nicht dargestellt wird, was für eine kritische Auseinandersetzung aber notwendig ist.

                Der Spieler stellt eine Anfrage wie z.b wie besiege ich den Boss. Anders als Suchanfragen bei Google weis das System in der Theorie in welcher Umgebung du bist, wie stark, was du an items hast, kennt deine Spielweise etc. Dies wird mit den Daten anderer Spieler verglichen die den Boss besiegt haben. Basierend darauf wird dir eine oder mehrere Ressourcen vorgeschlagen die spezifisch dir helfen sollen. Also jemand der ganz anders spielt kann einen anderen Vorschlag bekomme.
                Um an diese Ressource direkt zu kommen werden die Möglichkeiten genannt der Bezahlung mit ingame Währung, Echtgeld oder das Spiel stellt einen begrenzten Vorrat zur Verfügung. Es wird nicht ausgeschlossen das man sich die Ressource auch selber erfarmen kann anstatt sie so direkt zu beziehen.

                Also an sich ein interessantes System für Suchanfragen spezifische Antworten zu finden. Das ganze hat das Potenzial von reinen Tipps für die Spieler ohne kosten bis hin zu Microtransaktionen.

                Desto mehr es in der ersten Richtung genutzt wird desto interessanter finde ich es und würde es auch nutzen. Desto mehr es in die zweite Richtung geht desto kritischer sehe ich es.

                Ach ja und die Nutzung dieses patentierten Systems in einem Spiel muss nicht unbedingt mit Gebühren belastet sein, kann aber. Das Patent verhindert auf jeden Fall das jemand anderes einfach auch so ein System haben darf ohne Sony dafür zu bezahlen.

                2
    • MCG666 39355 XP Bobby Car Rennfahrer | 07.02.2020 - 15:23 Uhr

      Klar und Sony hat das entwickelt um es gratis zur Verfügung zustellen und wird das nicht für genau das was in der News geschrieben wurde benutzen. Weil ja 4theplayers.

      Und der Storch bringt die Babys und der Weihnachtsmann die Geschenke….

      7
    • SecFischDD 36445 XP Bobby Car Raser | 07.02.2020 - 16:17 Uhr

      Also so etwas was es bei der Xbox schon gibt? Naja nicht so extrem aber so etwas ähnliches.

      0
    • maxl01aut1977 8560 XP Beginner Level 4 | 08.02.2020 - 06:38 Uhr

      Meiner Meinung nach sollten viele Spiele, die eine Offline-Kampagne haben, ein System einführen um die Kampagne GRATIS fortzuführen.

      Beispiel 1: zb NeedForSpeed. Ich stehe im Finalrennen und schaffe es nicht. Warum kommt hier nicht alle 5 Versuche ob ich es „überspringen“ will? Dann täte ich Abspann sehen und gut ist es.
      Beispiel 2: Titanfall 2. Jump-Probleme in Kapitel 2!!!! Super, dh ggf Zahl ich 60 Euro für ein Spiel und steh dann nach 2h Spielzeit an. Ich will das überspringen um die Story in Titanfall weiter zu erleben.

      Gerade bei Shootern kommt mir das vor als ob ich einen Film mittendrin abbreche.

      Man kann das ja irgendwie bestrafen indem man zb keine Gamererfolge bekommt. Oder das man kampagnenabhängige Items dann im MP nicht benutzen kann.

      0
      • MARVEL 4920 XP Beginner Level 2 | 10.02.2020 - 11:49 Uhr

        „Beispiel 2: Titanfall 2. Jump-Probleme in Kapitel 2!!!! Super, dh ggf Zahl ich 60 Euro für ein Spiel und steh dann nach 2h Spielzeit an. Ich will das überspringen um die Story in Titanfall weiter zu erleben.

        Gerade bei Shootern kommt mir das vor als ob ich einen Film mittendrin abbreche.“

        Also ich will Dir nicht zu nahe treten. Wenn Du so ein Spiel auf leichtestem Schwierigkeitsgrad nicht schaffst, solltest Du vielleicht auf LetsPlays ausweichen oder Dir halt keine Shooter kaufen. Titanfall 2 war alles andere als ein schweres Spiel!

        0
  2. menTa z 17405 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 07.02.2020 - 14:29 Uhr

    umso öfter ich diese kläglichen klick generierenden hate news hier sehe, nur um ein konsolen krieg zwischen den holzköpfigen fanboys zu veranstalten, umso mehr wünsche ich mir das die xbox beim release wieder komplett auf die schnauze fällt wie die one. das gleiche gilt für pro sony webseiten

    6
    • Robilein 194485 XP Grub Killer Elite | 07.02.2020 - 14:38 Uhr

      So ein schmarn. Wo soll das bitte hate News sein?
      Dass Sony das Patent eingereicht hat ist doch eine Tatsache. Und das sowas das Pay to win System auf ein neues Level heben könnte, berechtigt absolut die Skepsis.

      17
      • Freakshow 4860 XP Beginner Level 2 | 07.02.2020 - 17:34 Uhr

        Absolut keiner würde positiv darauf reagieren. Selbst Playstationfans wird der Gedanke kaum gefallen. Am Ende wird es eine Frage sein wie es letztlich implementiert wird. Falls es gute Möglichkeiten gibt es zu sperren um keine unabsichtliche Käufe zu machen bzw. zu verhindern das Kids das Konto der Eltern plündern kann es VIELEICHT irgendwie gehen…

        0
    • Sonnendeck 4685 XP Beginner Level 2 | 07.02.2020 - 14:45 Uhr

      darum geht es ja gar nicht, die Gefahr ist gross das sowas dann von den Entwicklern / Publisher aktiv genutzt wird um den Geldfluss zu erhöhen in dem sie den Schwierigkeitsgrad so massive anheben das man kaufen muss

      11
  3. Dreckschippengesicht 82925 XP Untouchable Star 2 | 07.02.2020 - 14:56 Uhr

    Also ich brauch so eine Funktion – egal ob „pay to… “ oder „tipps“ wie weitergeht nicht, egal auf welchem System. Ich hatte Hoffnung das sich die sogenannten Mikrotransaktion so langsam erledigen würde, mit einem solchen Weg graut es mir aber davor, was da noch alles kommt… !

    0
    • Robilein 194485 XP Grub Killer Elite | 07.02.2020 - 15:01 Uhr

      Nach dem EA Finanzbericht war ja klar, das es mit den Mikrotransaktionen erst los geht. So traurig wie es ist.

      0
      • Dreckschippengesicht 82925 XP Untouchable Star 2 | 07.02.2020 - 15:23 Uhr

        Ja, da wollte ich es noch nicht so wahr haben, war aber auch ein Gedanke. Da ich allerdings nur extrem selten noch ea Spiele zocke, hab ich das eher nicht so richtig verortet. Auch wenn ich die Zahlen da dann schon erschreckend hoch fand. Sowas nun „quasi in einer Konsole“ die sich wie viel millionenfach verkaufen wird, finde ich extrem bedenklich!
        (Muss vielleicht in der heutigen Zeit dazu sagen, dass ich nich wirklich am Handy zocke, oder PC oder Apps oder oder, ich bin da vielleicht etwas rückständig / veraltet /…) Auch wenn es letztlich nur eine Entwicklung ist, die schon in vielen anderem Bereichen Einzug gehalten hat. Für mich eher eine Entwicklung im Sinne von ‚is nicht alles viel besser geworden mit Technik und Vorteilen, sondern es zieht Dir noch letzten Microgroschen aus der Tasche für etwas was man eigentlich nicht wirklich braucht‘.

        0
      • Fraggleflops 1765 XP Beginner Level 1 | 08.02.2020 - 01:58 Uhr

        Wollte ich gerade schreiben. Die Milliarden Umsätze bei EA mit MT lässt sich niemand mehr entgehen. Das toppt ja bereits locker jede Monster Kino Produktion. Habe nach 3 Monaten Pause mal wieder bei FIFA Ultimate reingeschnuppert, man verliert den Glauben an den Verstand. Der Anteil an teuer mit Echtgeld zusammengekaufte Teams würde ich mal auf über 80% tippen. Und das sind verdammt hohe Beträge pro Spieler.

        0
  4. Splatter4Quattros 3900 XP Beginner Level 2 | 07.02.2020 - 15:17 Uhr

    Ich glaube das es genutzt werden wird und für Sony lukrativ ist. Ob es mir gefällt, ja zum Teil, aber ein Story Schwierigkeitsgrad für mich würde reichen.

    0
  5. freecbe 4565 XP Beginner Level 2 | 07.02.2020 - 16:09 Uhr

    Ist eh nur was für Vollidioten!(Kinder ausgenommen)
    Mikrotransaktionen=Viel Geld für wenig Leistung einehmen.
    Cheats kaufen is irgendwie das Letzte.
    Wer zu blöd zum zocken ist,hat das falsche Hobby!
    Mir kommt bei sowas die Galle hoch.

    2
  6. Cerdiwan 5645 XP Beginner Level 3 | 07.02.2020 - 16:53 Uhr

    Einfach nicht nutzen, so mache ich das. Die Umsatzzahlen in diesem Bereich zeigen aber , dass ich da wohl nicht die Masse bin.

    1
  7. dancingdragon75 44385 XP Hooligan Schubser | 07.02.2020 - 17:10 Uhr

    PayStation 5 – For the Payers 🤪

    und der andere Abzockverein mit Firmensitz im Vatikan lässt sich dann ein gemoddedetes Modell machen.. die Praystation 😆😆

    2
  8. ZockerEnte 58585 XP Nachwuchsadmin 8+ | 07.02.2020 - 19:11 Uhr

    Kann doch jetzt jedes Spiel auch schon einbauen, wenn man das wollte, wieso davon noch etwas Sony abgeben? Sony wird das ja nur anbieten können, wenn der Hersteller vom Spiel mitmacht, sehe den Vorteil nicht wirklich.

    0

Hinterlasse eine Antwort