Project xCloud: Videospiele machen eine Transformation wie Filme, Serien und Musik meint Phil Spencer

Phil Spencer ist der Meinung, dass Videospiele denselben Weg der Transformation durchlaufen wie Filme, Serien und Musik.

Die nächste Konsolengeneration geht für Microsoft wie auch Sony ab November los und beide Unternehmen schicken ihre Konsolen um die Gunst der Kunden ins Rennen. Doch was kommt danach? Wird es noch eine weitere Generation von Konsolen geben?

Die Antwort auf die erste Frage könnte Cloud-Gaming sein. Das sagt sich zwar so einfach, ist aber auch kontrovers. Natürlich wird es noch seine Zeit brauchen bis physische Konsolen Geschwätz von gestern sind, aber bereits jetzt kann man diese Koexistenz deutlich erkennen, wenn man ganz genau hinschaut.

Beide Konsolenhersteller werkeln seit Jahren an der Infrastruktur im Hintergrund, um Dienste wie xCloud oder PlayStation Now zu ermöglichen. Aktuell ist es eine kundenfreundliche Symbiose die diese beiden Dienste mit ihren physischen Brüdern eingehen. Als Xbox-Kunde kann man demnächst die Spiele von daheim auf der leistungsstärksten Konsole der Welt spielen oder man spielt über den Cloud-Gaming-Dienst xCloud auch von unterwegs. Was würde aber passieren, wenn der dominante Neuling die Oberhand gewinnt?

Xbox-Chef Phil Spencer stellte sich in einem Interview den Fragen von Yahoo Finance und sagt zu diesem Thema folgendes:

„Mein Fernseher ist wie meine Musik immer bei mir, egal wohin ich gehe. Ich habe die Kontrolle über diese Erfahrung und ich denke, dass die Art zu spielen die gleiche Transformation durchmachen wird.“

„Neue Hardware werden wir auch in Zukunft weiterhin sehen, das ist es was wir planen. Genau wie beim Thema Video oder Musik wird es so sein, dass Streaming die Innovation von Geräten nicht unterbinden wird. Es geht darum den Spieler in den Mittelpunkt zu stellen. Das Gerät alleine ist nicht mehr das Zentrum. Der Spieler darf selber entscheiden, wie er die Inhalte konsumieren möchte.“

Als Spieler der Gegenwart muss man also keine Angst haben von Innovationen im Cloud-Gaming-Bereich überrannt zu werden.

Microsoft glaubt weiterhin fest an Konsolen und gibt den Nutzern die Wahl selbst zu entscheiden wie und auf welcher Plattform sie ihre Inhalte wiedergeben möchten.

Die Videospiel-Branche macht derzeit die größten Veränderungen der letzten Jahre durch. Immer mehr Unternehmen wollen ein Stück vom köstlichen Cloud-Gaming-Kuchen abhaben. Der Wohlgenährteste unter ihnen ist aktuell ohne Zweifel Xbox Game Pass Ultimate samt seiner Streaming-Komponente xCloud. Firmen wie Sony mit PlayStation Now, Google mit Stadia oder auch seit kurzem Amazon mit Luna sind Microsoft dicht auf den Fersen.

34 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Bonny666 61990 XP Stomper | 28.09.2020 - 12:21 Uhr

    Ich zocke nur noch am großen TV und bequem im Sessel über Anlage. Was anderes will ich ich gar nicht mehr. Solange ich das kann werde ich das so machen.

    0
    • dancingdragon75 85045 XP Untouchable Star 3 | 28.09.2020 - 12:45 Uhr

      dafür wirds dann die App im TV geben.. irgendwann merkst nicht mehr dass da keine Konsole steht 😉

      2
      • Bonny666 61990 XP Stomper | 28.09.2020 - 13:01 Uhr

        Die App muss dann aber auch bitte den geringen Input Lag bringen, den ich jetzt mit VRR habe (5-8ms). Und das bitte mit 10Bit HDR HGIG und Dolby Vision, ALLM und volle HD Tonformate an den Verstärker ausgeben. Dann noch meine 4K Blu Rays und meine Spiele auf Disk abspielen…..ups 😉

        0
        • dancingdragon75 85045 XP Untouchable Star 3 | 28.09.2020 - 13:19 Uhr

          wird die App alles…
          Deine Disk musst du vor die Cam am TV halten, dann lädt der TV den Film aus der DB die Disk in seinen internen Speicher und spielt die verlustfrei ab 👍

          0
  2. fr0ntXile 9640 XP Beginner Level 4 | 28.09.2020 - 12:23 Uhr

    Früher oder später wird es vmtl so kommen…Ich bin da zu alt für, auf dem kleinen Smartphone Display brauch ich ja schon zwei alte Cokebottles um was zu erkennen 😀
    Solange man meine Xbox-Hardware bedient und nicht irgendwann einstampft, bin ich glücklich!!!
    Obwohl an einem neuen TV streamen hätte was…

    0
  3. moorhun84 2820 XP Beginner Level 2 | 28.09.2020 - 12:27 Uhr

    Wird man sehen ob dies so kommen wird 🤔

    Da im Gegensatz zu Musik und Filmen, bei Spielen ein Framerate Einbruch beschissen ist!
    Da ein Spiel ja auf die Eingebung vom Spieler angewiesen ist, oder wenn der Framerate Einbruch kommt während man in einem online Shooter ist wäre es extrem beschissen!

    Und in Deutschland wäre dies durch die Internet Infrastruktur sehr schwer 😰

    0
  4. maschin1 1840 XP Beginner Level 1 | 28.09.2020 - 12:31 Uhr

    Ich hatte es mal just for fun getestet am Wochenende, über WLAN wohlgemerkt und war erstaunt wie gut es lief, wobei mit Recore glaube ich, auch ein Spiel was viel verzieht gespielt wurde.

    0
  5. Splatter4Quattros 16920 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 28.09.2020 - 12:34 Uhr

    Bin noch nicht davon überzeugt.

    Bin eher der PC an TV Anschließer, weil größerer Bildschirm, daß ich nicht so gerne auf dem Handy, oder Tablet zocke.

    Nicht mal auf meiner Switch mag ich im Handheldodus zocken.

    Ich werde ALT. 😎

    0
  6. XBoXXeR89 46300 XP Hooligan Treter | 28.09.2020 - 12:39 Uhr

    Auf der einen Seite begrüße ich technischen Fortschritt und freue mich riesig über cloud gaming, auf der anderen Seite bin ich doch sehr traurig das über kurz oder lang keine Konsolen mehr erscheinen werden!

    Vlt ist sogar die Serie X und PS5 unsere letzte Generation an richtige Konsolen. Amazon hat ja jetzt auch sein Cloud Gaming gestartet…. wer weiß wie es in 7 Jahren aussieh.

    1
  7. Dr Gnifzenroe 106405 XP Hardcore User | 28.09.2020 - 12:52 Uhr

    Nichts ist so beständig wie der Wandel. Ich denke aber schon, dass es auch weiterhin stationäre Konsolen geben wird. Das Buch ist mit dem E-Book Reader nicht verschwunden und freut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Cds sind trotz Streaming auch noch da, Vinyl erlebt eine Renaissance, weil es es z.B. in einigen Musikgenres wie Metal/Punk/Hardcore viele Leute gibt, die nicht streamen, sondern kaufen und sammeln und dies auch weiterhin tun werden. Streaming hat zwar in der Musik eine große Rolle eingenommen, aber ist letztendlich nur eine weitere Option, wie man seine Musik konsumieren möchte.
    Und so wird auch das Game Streaming eine weitere Möglichkeit, aber nicht die einizige Möglichkeit werden, seinem Hobby nachzugehen.

    0
  8. Arthur0815 5760 XP Beginner Level 3 | 28.09.2020 - 12:55 Uhr

    Zu dem Zeitpunkt, wo Stream Only kommt, bin ich entweder bei der Konkurrenz, oder, falls sie auch die Schiene fährt, komplett raus.

    Solange die Auflösung, die Eingabeverzögerung und die Frametimes nicht auf dem Level der lokalen Ausführung sind, und das unabhängig der Netzauslastung, bin ich an Streams bei Gaming nicht interessiert. Lässt sich überhaupt nicht mit Filmen oder Musik vergleichen, weil man hier nicht puffern kann.

    0
  9. Crusader onE 68505 XP Romper Domper Stomper | 28.09.2020 - 13:18 Uhr

    Mal schauen, ich kaufe immer noch lieber meine spiele, als sie zu mieten.

    Mir macht das ganze nur Sorgen, dass man irgendwann Spiel x nicht mehr kaufen kann, sondern Facebook oder Amazon oder Ubisoft dafür abonieren muss. Das geht mir bei Filmen und Serien schon auf die Nerven. 😁

    0
  10. Karamuto 39390 XP Bobby Car Rennfahrer | 28.09.2020 - 13:49 Uhr

    Das Spielen auf dem heimischen Gerät ( was auch immer es in Zukunft ein wird) wird niemals aussterben. Alleine schon die aufblühende E-Sports Szene wird auf keinen Fall auf irgendeine Mikrosekunde von Reaktionszeit verzichten.

    0

Hinterlasse eine Antwort