Ubisoft

Feindliche Übernahme von Vivendi abgewehrt

Ubisoft hat die feindliche Übernahme von Vivendi abgeweht und einen Austausch Tencent vollzogen.

Ubisoft gibt bekannt, dass der französische Multimediakonzern Vivendi alle seine Anteile an dem Spielhersteller verkauft. Damit endet Vivendis Angebot das Unternehmen Ubisoft zu übernehmen. Vivendi bekommt für seine Anteile 2 Milliarden Euro.
Das Geld wird von unterschiedlichen Investoren kommen. Zu den neuen Investoren gehören der Ontario Teachers ‚Pension Plan und der chinesische Multimedia-Internetkonzern Tencent.

„Die Entwicklung unserer Beteiligung ist eine großartige Nachricht für Ubisoft“, sagte der Ubisoft-CEO. „Dies wurde ermöglicht durch die hervorragende Umsetzung unserer Strategie und die entscheidende Unterstützung von Ubisofts Talenten, Spielern und Aktionären. Ich möchte ihnen allen herzlich danken. Die Investition von neuen langjährigen Aktionären von Ubisoft zeigt ihr Vertrauen in unser zukünftiges Wertschöpfungspotenzial.“

Tencent ist somit weiterhin auf dem Vormarsch, um mehr von der weltweiten Spielindustrie zu gewinnen. Es besitzt bereits League of Legends Schöpfer Riot, es hält 48 Prozent an Unreal Engine- und Fortnite-Entwickler Epic Games und hat Clash of Clans Studio Supercell für $8,6 Milliarden im Jahr 2016 erworben.

= Partnerlinks

16 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. eruvadhor 43795 XP Hooligan Schubser | 21.03.2018 - 11:38 Uhr

    was ist eigentlich aus den Übernahmegerüchten von Microsoft geworden ? EA, Valve oder PUBG ? Alles nur heiße Luft aus den tollen Quellen ? 😛




    0
    • snickstick 79820 XP Tastenakrobat Level 4 | 21.03.2018 - 11:49 Uhr

      Da müssen wir wohl bis zu E3 warten um mehr zu erfahren aber du kennst ja MS MArketing. Würd mich nicht wundern wenn die vergessenhaben das bekannt zu geben und die nächste Pressemitteilung dreht sich um entlassene Mittarbeiter 🙂




      0
      • Malukai 16300 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 21.03.2018 - 12:33 Uhr

        Dazu wirst du auf der E3 rein gar nichts hören. Dazu gibt es Investoren Konferenzen die unverzüglich stattfinden müssen sobald man auch nur in ernsthafte Gespräche geht. Sonst macht man sich Strafbar.




        0
    • RomanosTIME 240 XP Neuling | 21.03.2018 - 15:51 Uhr

      Das MS, EA schlucken wollte, habe ich auch Mal irgendwo gelesen. Aber bis das eine Mal kam bis dato nichts mehr nach an neuen informationen diesbezüglich.




      0
  2. snickstick 79820 XP Tastenakrobat Level 4 | 21.03.2018 - 11:51 Uhr

    Ahha OK, die haben also einen Investor rausgeschmissen und gegen 3 andere ersetzt. Also bei dem Expansionskurs von Tencent können die sich bei Ubisoft auf die nächste Schlacht vorbereiten, diesmal spricht der Herausvorderer Chinesisch.




    4
  3. Robilein 87200 XP Untouchable Star 3 | 21.03.2018 - 11:55 Uhr

    Da hast du gar nicht so unrecht wie ich finde. Manchmal glaube ich ja das China die Weltherrschaft will. So viele Firmen wie die übernehmen.




    2
  4. Porakete 139110 XP Elite-at-Arms Gold | 21.03.2018 - 12:08 Uhr

    Eine Übernahme von MS hätte mir deutlich besser gefallen als von diesem chinesischen Unternehmen.
    Mal sehen wo es zukünftig mit Ubi so hingeht.




    2
  5. Testave 48270 XP Hooligan Bezwinger | 21.03.2018 - 12:14 Uhr

    Ubisoft sind einfach solche Opfer, hoffentlich geht diese scheinheilige Drecksfirma unter.




    1
  6. Conker1970 29555 XP Nasenbohrer Level 4 | 21.03.2018 - 13:23 Uhr

    Ich finde es gut.
    Vivendi hätte Ubi Soft ausgeschlachtet und Ubi Softs unabhängigkeit in Frage gestellt.
    Die Guilloments haben nicht alle Anteile und sind auf Fremde Hilfe angeweisen.
    Ich denke wäre Ubi Soft durch Vivendi geschluckt wäre die Spiele Markt deutlich Ärmer geworden




    0
  7. killer6370 25140 XP Nasenbohrer Level 3 | 21.03.2018 - 14:16 Uhr

    Naja bin kein Fan von Ubibug, aber gott sei dank, ich hasse es wenn große konzerne alles schlucken wollen und ja damit mein ich EA die dann alles ausschlachten wollen und falls ihr betrug auffliegt wirds entwickler studio dicht gemacht, vivendi hätte genau des selbe gemacht, haben auch die crash bandicoot lizenz von ND genommen und dann mist wie crash of titans usw gemacht




    0

Hinterlasse eine Antwort