Xbox Next: SSD in Project Scarlett und PS5 laut Crytek ein Game Changer

Für Entwickler Crytek wird eine SSD in Project Scarlett und der PlayStation 5 ein Game Changer sein.

Die nächste Generation von Konsolen mit Xbox Scarlett und der PlayStation 5 könnte nicht nur fotorealistische Grafken sowie bessere Spielwelten mit schlaueren Feinden bedeuten. Die SSD als neuer Speicher könnte gar ein Game Changer sein. Der Meinung ist zumindest Entwickler Crytek.

Der Entwickler sagte in einem Interview mit Wccftech:

„Die visuelle Qualität wird sich höchstwahrscheinlich in denselben großen Schritten weiter steigern, wie es bei jeder neuen Konsolengeneration zu erwarten ist und der eigentliche Game Changer wird sicherlich der neue schnelle Speicher sein, der versprochen wurde. Neben dem offensichtlichen Vorteil, die Ladezeiten zu reduzieren, wird es eine ganze Reihe von Möglichkeiten eröffnen, wie Spiele in Bezug auf Streaming gestaltet werden können. Auch die Spiele-Engines müssen sich in diesem Bereich weiterentwickeln. Ziemlich drastisch, aber es ist definitiv aufregend.“

23 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Dreckschippengesicht 60720 XP Stomper | 19.08.2019 - 16:25 Uhr

    Mehr Power bzw neuere Technik führt bzw sollte zumindest zu besseren Ergebnissen führen, sonst ist der Einsatz sinnlos. Ich kann mir auch noch nicht so richtig wirklich vorstellen, dass es einen enormen Grafikschub geben wird.
    Wobei wenn man ab und an mal bei Spielen in die Vergangenheit schaut wundere ich mich ab und an schon, dass ich es optisch besser/schöner in Erinnerung hatte…!

    0
  2. Silenqua 720 XP Neuling | 19.08.2019 - 19:24 Uhr

    So oft wie über die supermegatolle SSD Innovation gesprochen wird, möchte man fast denken, die neuen Konsolen hätten sonst keine Features 🙄 In meiner PS4 und im PC stecken schon seit Jahren SSDs.

    0

Hinterlasse eine Antwort