Xbox Series S: Technik der Konsole im Inside-Video beleuchtet und Spezifikationen im Vergleich

Die Technik der Xbox Series S Konsole wird im Inside-Video näher beleuchtet und Spezifikationen im Vergleich zur Series X gegenübergestellt.

Die Xbox Series S wird am 10. November zum Preis von 299,- Euro erscheinen und als kleiner Bruder zur Xbox Series X gerade neuen Spielern den Einstieg ins Gaming zum schmalen Preis ermöglichen.

In einem neuen Video geht Jason Ronald vom Xbox Team auf die Technik ein, die in der kompakten Xbox Series S Konsole steckt.

„Die Xbox Series S bietet dieselbe Spielerfahrung der nächsten Generation wie Xbox Series X. Eine ähnliche CPU und die identische I/O-Leistung erleichtern es den Entwicklern, bei niedrigerer Auflösung dieselbe beeindruckende Leistung der Xbox Series X zu liefern. Xbox Series S bietet eine vierfach bessere Rechenleistung als Xbox One und ermöglicht mit einer Bildwiederholrate von bis zu 120 Bildern pro Sekunde ein intensives und reaktionsschnelles Gameplay. Unterstützt wird sie dabei durch Hardware-beschleunigtes DirectX Raytracing und Variable Rate Shading. Darüber hinaus verfügt Xbox Series S über einen 512 GB fassenden SSD-Speicher und wird von der Xbox Velocity Architecture angetrieben. Diese bietet mehr als die 40-fache I/O-Bandbreite der Xbox One, was sich in schnelleren Ladezeiten, stabileren Bildwiederholraten und der Möglichkeit auf Quick Resume für mehrere Titel äußert.

Auch die Soundkulisse der Xbox Series S steht ihrem größeren Pendant in nichts nach. Spatial Sound und Dolby Atmos-Unterstützung bieten ein riesiges Potenzial. Darüber hinaus wird mit der Markteinführung der beiden neuen Konsolen auch die Unterstützung von Dolby Vision über die Streaming-Dienste wie Disney+ und Netflix verfügbar sein. Xbox arbeitet mit Hochdruck daran, die Unterstützung von Dolby-Vision im kommenden Jahr auch für Spiele anbieten zu können.

Der Hauptunterschied zwischen Xbox Series X und Xbox Series S liegt in der Auflösung. Aus dem Feedback der Community konnte das Team Xbox entnehmen, dass Gamern die Bildwiederholrate wichtiger ist als die Auflösung. Aus diesem Grund wurde mit Xbox Series S eine Konsole konzipiert, für die man keinen 4K-TV benötigt. Xbox Series S bietet die dreifache GPU-Leistung der Xbox One und wurde für Spiele mit einer Auflösung von 1440p bei 60 Bildern pro Sekunde entwickelt. Die Unterstützung reicht dabei bis hin zu 120 Bildern pro Sekunde. Die AMD RDNA 2-Grafikarchitektur der nächsten Generation erhöht die Effizienz und sorgt in Kombination mit den virtuellen Speichermultiplikatoren dafür, dass die Leistungsfähigkeit der neuen Konsole über die einzelnen Spezifikationen hinausreicht. Darüber hinaus nutzen Xbox Series X und Xbox Series S die gleiche Entwicklungsumgebung sowie die gleichen Tools und Funktionen, wodurch Entwickler ihre Inhalte konsolenübergreifend designen und dabei gleichzeitig auf die einzigartigen Hardware-Vorteile der neuen Konsolen zurückzugreifen.“

Zum Vergleich die Spezifikationen der Xbox Series S und der Xbox Series X:

Xbox Series X Xbox Series S
CPU 8-Core AMD Zen 2 CPU @ 3.8GHz
3.6GHz w/ SMT Enabled
8-Core AMD Zen 2 CPU @ 3.6GHz
3.4GHz w/ SMT Enabled
Grafikprozessor (GPU) AMD RDNA 2 GPU
52 CUs @ 1.825GHz
AMD RDNA 2 GPU
20 CUs @ 1.565GHz
GPU-Leistung 12.15 TFLOPS 4 TFLOPS
System on a Chip (SoC) Maßgeschneidertes 7nm Enhanced SoC Maßgeschneidertes 7nm Enhanced SoC
RAM 16GB GDDR6 RAM
10GB @ 560 GB/s
6GB @ 336 GB/s
10GB GDDR6 RAM
8GB @ 224GB/s
2GB @ 56GB/s
Leistungsziel 4K @ 60 FPS, bis zu 120 FPS 1440p @ 60 FPS, bis zu 120 FPS
Speicher 1TB PCIe Gen 4 NVME SSD
2.4GB/sek unkomprimiert
4.8GB/sek komprimiert
512GB PCIe Gen 4 NVME SSD
2.4GB/sek unkomprimiert
4.8GB/sek komprimiert
Erweiterbarer Speicher 1TB Erweiterungskarte
(entspricht exakt internem Speicher)
1TB Erweiterungskarte
(entspricht exakt internem Speicher)
Abwärtskompatibilität Tausende abwärtskompatible, digitale Spiele für Xbox One, Xbox 360 und Original Xbox zum Start. Xbox One Gaming-Zubehör ebenfalls kompatibel. Tausende abwärtskompatible, digitale Spiele für Xbox One, Xbox 360 und Original Xbox zum Start. Xbox One Gaming-Zubehör ebenfalls kompatibel.
Disc-Laufwerk 4K UHD Blu-ray Nur Digital
Display-Anschluss HDMI 2.1 HDMI 2.1
UVP 499,99 Euro/Schweizer Franken 299,99 Euro/Schweizer Franken

 

 

31 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. SteveMcQueen101 1540 XP Beginner Level 1 | 09.09.2020 - 22:20 Uhr

    Für mich ist die kleine Series S eigentlich der Star, besonders beeindruckend ist, dass die CPU fast genauso hoch taktet wie bei der Series X. Und die ganze Architektur ist genauso so schnell, gut der RAM ist beschnitten und weniger. Aber das sollte mit der abgespecktem GPU für 1440p voll ausreichen.

    Wie gut die 299,- kalkuliert sind, wird sich zeigen wieviel Sony für die PS5 Digital verlangen wird. Sind es 399 sind die 299 vielleicht zu hoch angesetzt, bei 449 passt es ungefähr.

    249,- wäre ideal und sehr aggressiv gewesen, aber das hätte vielleicht einige dann auch von der Series X weglockt. So ist der Preisunterschied nicht ganz so groß zur Series X und man hat ja praktisch die fast gleichstarke CPU und I/O Output Performance. Der Speed ist somit fast identisch. Und somit sind 299 wohl dann doch gerechtfertigt, dann man bis zu einem gewissen Grad das gleiche Next Gen System wie bei der Series X erhält.

    0
    • SATCO 1066 3700 XP Beginner Level 2 | 10.09.2020 - 02:27 Uhr

      mal ganz ehrlich . für 249€ bekommst du am PC grad mal eine gleichwertige CPU + das RAM. Von NVME SSD, Mainboard, GPU etc gar nicht zu reden.
      Bei 299.- braucht niemand jammern, da zahlt MS ordentlich drauf um Sony zu schlagen.
      Kohle kommt da nur über Spiele , live und Gamepass rein.

      0
  2. burito361 8780 XP Beginner Level 4 | 10.09.2020 - 01:07 Uhr

    Also Hammer Preise, Hut ab. ich möchte meine alte spiele wie MW3 und BO2 weiterhin online zocken, daher hol ich mir die Series X

    0
  3. Syler03 28640 XP Nasenbohrer Level 4 | 10.09.2020 - 09:21 Uhr

    Ich glaube die Strategie von Microsoft Xbox Series S ist nicht schlecht auf länger Sicht!

    1. Grade wenn man kleinere Kinder hat, haben die Eltern jetzt die Chance gute und bezahlbare Konsole zukaufen. Der Preis von 299€ wird wahrscheinlich sehr schnell Fallen so dass das Angebot noch interessant wird für Eltern.

    2. Microsoft hat die Chance auf die nächsten 5-6 Jahre sind Zielgruppe aufzubauen die evt. erst in paar Jahren selbst über Geld verfügt und dann günstigen Upgrade anbietet kann, weil die Controller und alles kompatibel sind.

    So betrachtet und dann in Verbindung mit der Langfristigen Strategie von Gamepass Ultimate, wird vernünftig Marketing Strategie und Marketing Position für Microsoft raus! Auch wenn Microsoft jetzt paar Jahre drauf zahlt muss. Aber das kann sich Microsoft locker leisten. Schließlich geht jetzt erstmal nur um die Marktanteil!

    1

Hinterlasse eine Antwort