Xbox Series X: Neuer Bericht enthüllt ansteigendes Alter bei Gamern

Die Zahl der Gamer im Alter von 55 bis 64 Jahren ist seit 2018 um 32 % gestiegen.

Ein neuer Bericht des Global Web Index zeigt, dass die Bevölkerungsgruppe die Videospiele konsumieren und zwischen 55 bis 64 Jahren alt sind, seit 2018 um 32 % angestiegen ist. Klar hat die Pandemie darauf einen gewissen Einfluss, ist aber wahrscheinlich nicht für das gesamte Wachstum verantwortlich.

Anfang des Jahres fand ein Bericht der NPD Group schon heraus, dass 2020 im Vergleich zum Vorjahr, die Zahl der Spieler über 45 Jahre, bei Mobile Games um 17 % gestiegen ist.

Des Weiteren gab das GWI an, dass 86 % der Internetbenutzer Videospiele spielen und 24 % der Großeltern und Eltern, gemeinsames Gaming als Familienzeit ansehen.

David Melia, VP of Sports and Gaming bei Global Web Index: „Gamer werden in den Medien oft auf eine bestimmte Art und Weise dargestellt, aber wie bei vielen ‚Typen‘ sind sie nicht unbedingt die für die man sie hält.“

Die GWI-Daten umfassen fast 19.500 Personen aus verschiedenen Regionen, die Spiele spielen.

93 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Voyaman 2405 XP Beginner Level 1 | 14.04.2021 - 12:52 Uhr

    Ja nee is klar…wir Zocker werden ja schließlich nicht jünger…wenn man selbst schon seit Anfang der 80er dabei is 😜

    5
  2. Robilein 434045 XP Xboxdynasty Veteran Onyx | 14.04.2021 - 12:53 Uhr

    Finde ich super. Das ist natürlich der Tatsache geschuldet, das diese Menschen eben mit Games aufgewachsen sind. Auch ich werde noch viele viele Jahre Games zocken. Mache das mit meinen überaus knackigen (fast) 36 immer noch sehr gerne💚💚💚

    1
  3. maxl01aut1977 13415 XP Leetspeak | 14.04.2021 - 12:53 Uhr

    Hm……
    Ich sehe halt meine Generation, also die Mid-70iger-Baujahre, als die Ersten die mit Heimkonsolen bzw Computer (C64, Amiga) aufgewachsen sind.
    Deshalb wundert es mich nicht dass die Altersgrenze bei den Gamern ständig höher wird.
    Fraglich ob man da jetzt die Ü50 dazurechnen kann oder soll.

    2
    • x Timber78 x 21310 XP Nasenbohrer Level 1 | 14.04.2021 - 12:58 Uhr

      waren auch meine Anfänge und bin immer noch dabei ….
      bis 50 hab ich zwar noch, aber ich kann mir gut vorstellen, dann immer noch zu zocken.

      0
  4. MetalGSeahawk21 37990 XP Bobby Car Rennfahrer | 14.04.2021 - 12:55 Uhr

    Ja, ist Famillienzeit! Daddeln was das Zeug hält. Meiner Schwiegermutter versuche ich es auch die ganze Zeit schmackhaft zu machen…

    0
  5. TCW Sam Vimes 29570 XP Nasenbohrer Level 4 | 14.04.2021 - 13:00 Uhr

    Gaming hält jung. Schaut mich an, 42 Jahre, seit 30+ Jahren Gamer und sehe aus wie…naja ok, 42. Aber das Hirn bleibt fit ^^

    5
  6. Sternitante 7455 XP Beginner Level 3 | 14.04.2021 - 13:00 Uhr

    Wenn dann die 80er/90er Kinder alle in dem Alter sind, explodieren die Zahlen 😄

    2
  7. de Maja 157240 XP God-at-Arms Gold | 14.04.2021 - 13:01 Uhr

    Ich finde sowas wie Candy Crush oder so sollte man nicht dazu zählen, das ist so Mainstream Guilty Pleasure Zeugs. Aber ja gerade die Generation aus den 70er Jahren ist ja mit dem Gaming aufgewachsen und dadurch ist es verständlich das sie aufgeschlossener gegenüber Videogames sind.

    0
    • Xerobes 2470 XP Beginner Level 1 | 14.04.2021 - 13:12 Uhr

      Naja (leider) sollte man Candy Crush schon dazuzählen. Candy Crush ist ein klassisches Videogame und vielleicht mit Tetris oder PacMan vergleichbar, ja sogar mit Autorennspiele.

      Es ist ein 3-Match Spiel, welches mit einem immer gleichen Muster dafür sorgt, dass die Spieler jeden Tag sich beim Spiel anmelden. Das gibt es inzwischen bei fast jedem Konsolenspiel…

      Candy Crush ist wie FIfa Ultimate wie GTA Online wie Mortal Kombat Online, wie Gems of War wie die ganzen Wimmelbildspiele… Sie gehören auch dazu und sie machen (und das ist das Schlimme) im Moment den meisten Umsatz. Die „GAmer“ geben 100 € für an und für sich sinnloses INgame MAterial aus..

      1
    • TCW Sam Vimes 29570 XP Nasenbohrer Level 4 | 14.04.2021 - 14:11 Uhr

      Wir „Core-Gamer“ belächeln ja gerne diese minispiele, aber man darf nicht vergessen, dass die Spielekultur mit genau so einfachen Dingen begann und damit heute wieder wahnsinnig viel Geld gemacht wird. Auf mobile games entfallen die Hauptteile des Umsatzes der Industrie und gerade die überall zu spielenden Minigames haben auch dafür gesorgt dass „gaming“ (auch wenn es das für uns vielleicht nicht ist) in der Mitte der Gesellschaft nicht nur angekommen sondern fest verankert ist. Heute denkt sich niemand was dabei, wenn jmd Switch oder Handy in der Bahn auspackt und daddelt. Da ist einiges passiert.

      0
  8. Weenschen 34325 XP Bobby Car Geisterfahrer | 14.04.2021 - 13:09 Uhr

    Ist ja auch logisch. Das ist die Generation Atari und Commodore. Diese Zahlen werden noch weiter steigen. Endlich mal eine Zahl die positiv ist, wenn sie steigt…

    1
    • Senseo Mike 46040 XP Hooligan Treter | 14.04.2021 - 13:13 Uhr

      Im Altenheim ist Kinect schwer angesagt!
      Dann musste mit 79 runter von der Couch, was man sonst nie gemacht hat😁

      0
    • Weenschen 34325 XP Bobby Car Geisterfahrer | 14.04.2021 - 14:46 Uhr

      Erst nach dem Bingo und wenn ein Pfleger den Gemeinschtscontroller von den Puddingresten befreit hat.

      2

Hinterlasse eine Antwort