Bethesda Softworks

Pete Hines: Wir müssen weg von Plattform-Exklusivität

Pete Hines ist der Meinung, dass geschlossene Systeme einstürzen werden und exklusive Inhalte für bestimmte Plattformen keinen Sinn ergeben.

Pete Hines von Bethesda hat einige starke und kühne Worte gefunden und gesagt, wo er in Zukunft Spiele sehen möchte. In einem Panel von PAX Aus sagte Hines, er glaube, dass die Spieleindustrie davon profitieren würde, sich von der Idee der exklusiven Plattformen zu entfernen.

Niemand kauft physische Medien wie eine DVD oder Blu-ray und macht sich Sorgen, dass er die nötige Hardware hat, um es abspielen zu können und Hines möchte dieses Modell in Spielen sehen.

„Ich denke, man wird sehen, dass Plattformen homogener werden“, sagte er. „Weil es wahrlich keinen Grund gibt, dass [konkurrierende Konsolen] anders sind. Du kaufst dir auch keine DVD und sorgst dich dann darum, welchen DVD-Player du hast. Du kaufst nur eine DVD und alles, was DVDs spielt, funktioniert. Und ich denke Die Spiele werden immer näher an diesen Punkt kommen.“

Hines sagte, er sehe eine Zukunft, in der man ein Spiel kauft und es auf der gewünschten Plattform spielt.

„Man könnte sich entscheiden, es auf dem Sony-Computer oder dem Microsoft-Computer zu spielen oder den Google-Streaming -Dienst verwenden, aber es wird – glaube ich – eher so aussehen, als ob es bald wirklich egal ist, wie und wo man es spielen will“, sagte er. „Du willst das Spiel nur auf dem Gerät spielen und dir keine Sorgen mehr machen, wo deine Freunde spielen oder was auch immer. Dinge wie plattformübergreifendes Spielen, plattformübergreifende Progression, all das Zeug.“

„Wir als Industrie müssen anfangen, uns zu bewegen, um nicht verpflichtet zu sein, ‚ich mache nur etwas für diese Maschine und nicht diese‘ oder ähnliches“, fügte er hinzu. „Je schneller wir dazu kommen, desto besser wird es für Entwickler sein, desto besser wird es für Spieler. Ich denke, wir als Industrie – weil wir einfach müssen – werden uns weniger in Richtung Differenzierung bewegen ‚warum ist auf einer Plattform besser als auf einer anderen‘ – und mehr in
die Richtung ‚ich möchte einfach etwas machen, dass jeder spielen kann‘, denn das wird letztendlich die meisten Spieler bringen, das wird am meisten Geld und Reichweite bringen und die meisten Fans.“

Wie ist eure Meinung zu der Aussage von Pete Hines?

= Partnerlinks

19 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Rikibu 3080 XP Beginner Level 2 | 29.10.2018 - 12:27 Uhr

    Ideologisch gesehen ein nobles Ziel, aber was heißt das dann? und für wen gilt das?

    Macht Microsoft dann auch Halo für Playstation, während Sony God of War für die Xbox und PC bringen soll? Solange Interesse auf einer Seite der Beteiligten besteht, Entwickler, Publisher – wird es auch weiterhin Abkommen geben, die gewisse Titel auf anderen Plattformen verhindern.
    Rechtfertigen kann man das dann nur nicht mehr, wenn wir nur noch streamend spielen können…. dann spielt die Hardware ja faktisch keine Rolle mehr und alles kann überall abgespielt werden… und doch werden sich die Anbieter mit exklusiven Angeboten vom mitbewerber absetzen wollen…
    Das Aufgeben der Exklusivität heißt aber auch, dass alles auf allen Plattformen angeboten werden muss, ohne Ausrede… sonst ists ja auch nur ne Einbahnstraße

  2. Spongebuu 68060 XP Romper Domper Stomper | 29.10.2018 - 12:53 Uhr

    was ein Träumer.. Sony hat sich so lange gegen Crossplay und vor allem auch Cross-save gesträubt, weil sie wollen, dass man die Inhalte auf der Playstation kauft und nu sollen die zulassen, dass man eine Xbox Version von nem Spiel auf der Playstation spielen kann? ja good luck with that :f

  3. Siredwart 2810 XP Beginner Level 2 | 03.11.2018 - 18:08 Uhr

    Fänd ich gut… aber ein bisschen Konkurrenzkampf und Denken, macht es auch recht lustig..
    Aber das haten in dieser Generation find ich langsam zu albern

Hinterlasse eine Antwort