Electronic Arts: FIFA offen für Zusammenarbeit mit anderen Entwicklern

Der Weltfußballverband FIFA ist offen für die Zusammenarbeit mit anderen Entwicklern außer Electronic Arts.

Für die FIFA-Videospielreihe zieht Electronic Arts einen neuen Namen in Betracht. Mit EA Sports FC hat man vielleicht sogar schon einen gefunden.

Grund für den möglichen Wechsel des Namens scheint die Vereinbarung mit der FIFA zu sein. Derzeit befindet man sich in neuen Verhandlungen, da der aktuelle Vertrag über Fußballlizenzen Ende 2022 ausläuft. Die FIFA will angeblich bis zu eine Milliarde Dollar in vier Jahren haben.

Sollte man sich zukünftig aber nicht oder nur zum Teil einigen können, hat der FIFA Verband auch kein Problem sich nach neuen Partnerschaften umzusehen.

In einer offiziellen Mitteilung des Weltfußballverbands heißt es, dass in der Zukunft nicht nur eine Partei die Rechte kontrollieren dürfte. Man stehe auch schon in Kontakt mit Entwicklern, womit nicht mehr nur Electronic Arts gemeint ist.

„Die FIFA glaubt an ihre Zukunft im Gaming und E-Sport für Fußball und ist überzeugt, dass nicht nur eine Partei allein alle Rechte kontrollieren darf.“

„Die FIFA ihrerseits steht in Kontakt mit verschiedenen Branchenvertretern, einschließlich Analysten, Entwicklern und Investoren, um eine langfristige Strategie für den Gaming-, E-Sport- und interaktiven Unterhaltungssektor zu erarbeiten.“

Die Zukunft wird zeigen, wie Lizenzen und Namen der FIFA in künftigen Videospielen verwendet werden darf. Möglicherweise einigt sich Electronic Arts ja auch noch mit der FIFA.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

49 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. de Maja 172395 XP P3P3 L3 P3W P3W Shot 1 | 18.10.2021 - 15:40 Uhr

    Was ist denn bei EA los, erst macht man nichts aus der Star Wars Lizenz und verliert die dann und nun Probleme mit Fifa.

    0
  2. SPAMTROLLER 35320 XP Bobby Car Raser | 18.10.2021 - 16:41 Uhr

    Die haben kein Interesse an anderen Entwicklern.
    Die wollen einfach nur mehr Geld.
    Woher das kommt ist denen doch egal.

    1
  3. stephank2711 21195 XP Nasenbohrer Level 1 | 18.10.2021 - 16:55 Uhr

    Ja…dann pokern alle mal eine Runde..aber ehrlich, welche Lösung will man da haben? Sicher, Konami könnte sich für die Lizenz meinetwegen noch interessieren, aber zu dem Preis?

    Und die Lizenz beinhaltet meines Wissens auch nur die Weltmeisterschaft sowie den Namen Fifa an sich, die Spieler selbst sind in einer anderen Lizenz enthalten, und die hat EA letztens erst verlängert.

    Sie mögen sich bitte einigen, gerade für uns Spieler dürfte das sonst nur noch ein größerer Wirrwar werden…

    0
  4. antonrumata 4100 XP Beginner Level 2 | 18.10.2021 - 17:32 Uhr

    Auf den Namen FIFA kann EA verzichten, da wohl nur die Lizenzen für Nationalmannschaften und die WM dran hängen. Deren Anzahl und Bedeutung ist in diesem Jahr bei FIFA 22 auch wieder etwas „überschaubarer“ geworden. EA hat schon lange kein Extra-Spiel zu einer WM oder EM mehr herausgebracht, einfach weil es sich wohl nicht so lohnt.

    Die FIFA hat noch eine Menge vor, bspw. ist die Ideen einer WM im Zweijahresrhythmus noch nicht vom Tisch. Auch sonst sucht man nach neuen Einnahmequellen. Es gibt nun mal eine Schmerzgrenze und die hat die FIFA für EA wohl diesmal überschritten.

    Ein Spiel mit ausschließlich Clubmannschaften mit einem neuen Namen kann durchaus erfolgreich sein, wenn man es entsprechend bewirbt.

    0
  5. Kitomy 18010 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 18.10.2021 - 18:45 Uhr

    Ich weiß nicht was an der Fifa Lizenz so wichtig sein soll.

    Ein WM Modus nutzt eh kaum jemand.
    Und auf die National Mannschaften kann man auch verzichten.

    0
  6. Creasy 10420 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 18.10.2021 - 21:53 Uhr

    Die Fifa steht auch mit anderen Entwicklern in Kontakt, die bereit sind, noch mehr Geld in diesen gierigen Schlund zu werfen

    0
  7. ZnroZ 3740 XP Beginner Level 2 | 18.10.2021 - 23:08 Uhr

    Viel spaß einen zu finden der eine milliarde nur für einen namen zahlt der eig nur negativ behaftet ist😂

    0
    • Zecke 58165 XP Nachwuchsadmin 8+ | 18.10.2021 - 23:31 Uhr

      Sagen wir es so. Offenbar ist die Zockerei noch nicht in so einigen arabischen Königshäusern angekommen. Nach der Newcastle Übernahme halte ich nichts mehr für unmöglich bei allem rund um den Fußball.

      0
      • ZnroZ 3740 XP Beginner Level 2 | 18.10.2021 - 23:42 Uhr

        Finde es schade das sie sich getrennt haben, die zwei verbrecherfirmen haben sich verdient. Hätte nie gedacht das jmd mal gieriger als ea wird

        0
        • antonrumata 4100 XP Beginner Level 2 | 19.10.2021 - 10:15 Uhr

          Nette Sicht auf die Welt, da müsste jede Firma, die Geld verdienen will, per se eine „Verbrecherfirma“ sein.

          0
          • ZnroZ 3740 XP Beginner Level 2 | 19.10.2021 - 10:20 Uhr

            Ich glaube über die fifa muss man nicht viel sagen und ea bietet quasi glückspiel an. Seriös geht anders. Nach deiner logik ist alles erlaubt was geld einspielt?

            0
  8. Karamuto 149140 XP Master-at-Arms Onyx | 19.10.2021 - 10:28 Uhr

    Selbst für die echte WM interessieren sich immer weniger Leute bei den komischen Ländern wo das mittlerweile stattfindet. Die FIFA nimmt sich echt zu wichtig.

    0

Hinterlasse eine Antwort