Gaming: Hund wird zum Speedrunner

Übersicht
Image: Depositphotos

Auf dem kommenden Gaming-Event Awesome Games Done Quick 2024 wird ein Hund als Speedrunner antreten.

Im Januar treffen sich im Rahmen der nächsten Ausgabe der Videospiel-Speedrunning-Veranstaltung Awesome Games Done Quick (AGDQ) wieder zahlreiche Speedrunner, um Spenden für den guten Zweck zu sammeln.

2024 wird erstmals auch ein Hund als Speedrunner am Event teilnehmen. So kündigt der Speedrunner JSR via X an, dass sein Shiba Inu Peanut Butter im NES-Spiel Gyromite auf Bestzeitenjagd gehen wird.

Dass Peanut Butter kein unbeschriebenes Blatt im Bereich Speedrunning ist, zeigt ein vor drei Monaten veröffentlichtes Video. Dort schafft es der Hund mithilfe eines speziellen Paddle-Controllers und Kommandos seines Herrchens, Gyromite in 25 Minuten und 29 Sekunden durchzuspielen.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


18 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Duranir 47090 XP Hooligan Treter | 21.10.2023 - 08:33 Uhr

    Wenn man so sieht, was Hunde alles für komplexe Fähigkeiten entwickeln können, wäre es sicher interessant mit anzusehen. Hoffentlich kann er es aber bis dahin mit Handzeichen bzw Sonderbefehlen, ohne auf die Buttons zeigen zu müssen. Selbstständig zu erkennen, wann er was drücken muss ist bei der Farbauswahl im Spiel und der Buttons leider sehr schwierig. Ausser sie ändern das Farbschema komplett. Zumindest die Rote müsste anders werden.

    2
    • Goburd 76565 XP Tastenakrobat Level 3 | 21.10.2023 - 08:47 Uhr

      Wenn man es genau nimmt, wird der Speedrun vom Menschen ausgeführt, der Hund ist der Controller. 🤔

      2
      • Duranir 47090 XP Hooligan Treter | 21.10.2023 - 09:17 Uhr

        Eben genau darum geht’s mir.
        Kenne da andere Videos, in denen die Hunde bereits komplexere Sachen machen können. Auch mit den Buttons.
        Schon mal das mit dem Hund gesehen, der durch viele Buttons, die Wörter ausgeben, selbstständig mitteilt was er möchte? Bzw den Menschen damit antwortet?

        Darum meine ich ja, dass er es bis dahin auch ohne dem „Zeigen“ kann, sondern nur durch verschiedene Kommandos. Oder eben komplett selbstständig. Hunde erkennen sehr gut, was auf dem Bildschirm passiert. Sie müssen nur verstehen lernen, was es bedeutet. Doch dazu müssten halt die Farben des Spiels verändert werden und die der Buttons evtl auch.

        Edit:
        Und mal davon ab, bin ich eigentlich gar kein Fan von Speedruns. Noch weniger, wenn sie durch exploits, Bugs und clitches erreicht werden. Welch „Leistung“ 😏

        3
        • Goburd 76565 XP Tastenakrobat Level 3 | 21.10.2023 - 09:22 Uhr

          Richtig, habe ich auch so verstanden.

          Es kommt natürlich auch immer auf den Hund an, mein aktueller Hund ist ziemlich intelligent und beherrscht vieles nach zwei- bis dreimal zeigen.

          2
          • Duranir 47090 XP Hooligan Treter | 21.10.2023 - 09:35 Uhr

            Meine kleine Jack Russel Dame konnte auch nach wenigen Minuten die Grundlagen wie Sitz, Pfote, Platz und Bussi (musste einfach sein 😅).

            Aber meine beiden Frettchen (RIP) waren der Oberknaller damals. Sie (Ella, eine wirklich schlaue und hinterhältige Planerin) und er (Toto, die Muskelmasse) konnten zusammen die komplexesten Probleme lösen.

            Ella kam irgendwo nicht hoch?
            Toto schob nen Hocker ran.
            Ella möchte auf den Schreibtisch?
            Da wurde mein PC eingeschaltet und sie ließen das Laufwerk rausfahren, um sich am Tower gemütlich hochziehen zu können.

            Da wurden ständig Sachen verrückt, „Brücken“ gebaut, Streiche geplant und Pläne geschmiedet.
            Pinky und der Brain lässt grüßen.
            Hatten ja stets Auslauf im ganzen Haus.

            4
            • Goburd 76565 XP Tastenakrobat Level 3 | 21.10.2023 - 09:51 Uhr

              Das hört sich echt klasse an.

              Da sieht man mal wieder wie intelligent und einfallsreich Tiere sind.

              Mein aktueller Hund Jimmy, Schäferhund, ist zweieinhalb Jahre alt und bisher einer intelligentesten Hunde die ich je hatte.

              Nur etwas intelligenter war Tiger mein englischer Staffordshire Bullterrier. Er ist zwar schon seit über zwanzig Jahren nicht mehr da, aber ich vermisse ihn immer noch sehr.

              Die anderen Staffis schlugen in eine ähnliche Kerbe.

              Meine Boxer waren allesamt herrlich neurotisch, aber sehr ausdauernd.

              Lieb waren sie alle.

              2
              • Duranir 47090 XP Hooligan Treter | 21.10.2023 - 10:09 Uhr

                Meine kleine Bella kam in mein Leben, als es richtig losging mit all dem Mist bei mir. Sie gab mir Halt. Sie spürt auch sofort, wenn was nicht stimmt. Sie weiß es meist schon vor mir.

                Mein Leben lang war immer ein Hund da. Für mich sind sie keine Haustiere, sondern Familienmitglieder.

                Der bedeutsamste Satz, den ich je gelesen habe war:
                „Für dich, sind sie (Hunde) nur ein Teil deines Lebens… Doch für sie, bist Du das ganze Leben!“
                Gilt natürlich für alle Tiere, die man in seine Familie aufnimmt.

                Hast du dich schon mal mit Assistenzhunden befasst? Sehr bemerkenswert.

                1
                • Goburd 76565 XP Tastenakrobat Level 3 | 21.10.2023 - 12:06 Uhr

                  Ich bin schon mein Leben lang mit Hunden zusammen und teile deine Meinung zu 100%.

                  Für mich sind meine Tiere schon immer Fellfamilie.

                  Berufsbedingt habe ich schon viel mit tierischen Helfern zu tun gehabt.

                  Eine ehemalige Kollegin von mir arbeitet für Kinder mit Tiertherapie, insbesondere Reittherapie.

                  1
        • buimui 379910 XP Xboxdynasty Veteran Platin | 21.10.2023 - 09:45 Uhr

          Ich mag Speedruns ab und zu recht gerne und verfolge besagtes Format „AGDQ“ schon seit Jahren. Ich sehe das ganze als abgekoppeltes ausüben bzw. andere Art unseres Hobbys und man benötigt definitiv ebenfalls „Skill“ dafür und viel, viel Übung.

          0
          • Duranir 47090 XP Hooligan Treter | 21.10.2023 - 09:53 Uhr

            „andere Art unseres Hobbys“
            Welches viele Facetten hat. Mich persönlich interessiert aber diese Art nicht. Hab das nur mit dem Hund gelesen und da musste ich doch mal reinschauen 😉

            Bin aber auch kein Freund von Sportspielen. Entweder als Fan reellen Sport schauen oder selber ausüben. Ok Letzteres kann ich nimmer.
            Eigentlich sind auch Rennspiele für mich eher nichts. Aber seit ich Forza auf der One kennenlernen durfte und ich selber nie mehr fahren kann, mag ich diese inzwischen. Auch, wenn ich sie nie online spielen kann 😒

            0
            • buimui 379910 XP Xboxdynasty Veteran Platin | 21.10.2023 - 09:55 Uhr

              Ich mag Rennspiele, bis auf Spaßracer ala Forza Horizon, auch nicht. Sport mag ich schauen und ausüben, aber auf Konsole juckt es mich auch kein bisschen mehr.

              2
              • Goburd 76565 XP Tastenakrobat Level 3 | 21.10.2023 - 12:13 Uhr

                Ich spiele ganz selten mal Fußball an der Konsole (irgendein PES Teil den ich mal für nen Zehner mitgenommen habe) und sonst eher Berufsbedingt.

                Rennspiele interessieren mich gar nicht, fahre aber, auch im echten Leben nicht gerne Auto.

                0
          • Goburd 76565 XP Tastenakrobat Level 3 | 21.10.2023 - 12:09 Uhr

            Das sehe ich auch so.

            Speedruns interessieren mich nicht sonderlich, aber respektiere trotzdem die Leistung, das Tüfteln, das Experimentieren.

            1
  2. Hey Iceman 656165 XP Xboxdynasty MVP Onyx | 21.10.2023 - 15:05 Uhr

    Hübscher Hund und ein Wunder, dass der Hund bei dem Spiel nicht einschläft 🤭

    0

Hinterlasse eine Antwort