Gaming: Ist das Live-Service-Modell am Ende?

Übersicht

Eine Umfrage zeigt auf, dass 70 Prozent der Entwickler hinsichtlich des Fortbestehens des Live-Service-Modells äußerst besorgt sind.

Aus einer Umfrage des Game Developer, bei der zwischen Februar und März 600 Entwickler befragt wurden, geht hervor, dass die Sorge wächst, dass das Live-Service-Modell am Ende ist. Wenngleich es heutzutage üblich ist, Spiele auch nach der Veröffentlichung mit neuen Inhalten zu versorgen, scheint die Angst umzugehen, dass dem bald nicht mehr so ist.

So erklärten 39 Prozent der Befragten, dass sie hinsichtlich der Zukunftsaussichten für das Live-Service-Modell durchaus besorgt wären, 31 Prozent gaben an, dass sie sogar sehr besorgt seien. Laut einem Viertel der Befragten gebe es jedoch keinen Grund zur Besorgnis.

Das Live-Service-Modell erfordert zwar die fortwährende Entwicklung neuer Inhalte, doch sorgt ebenso für eine langfristige Kundenbindung, ebenso wie für einen kontinuierlichen finanziellen Zufluss aus nur einem Titel. Gerade deshalb setzen viele Unternehmen auf ein Live-Service-Modell und jüngst betonte etwa Warner Bros. Discovery, sich auch weiterhin Live-Service- und Free-to-Play-Spielen widmen zu wollen.

Während der Morgan-Stanley-Konferenz wurde klar, dass für Warner Bros. Discovery hierbei vor allem die vier großen Franchises Mortal Kombat, Game of Thrones, DC und Harry Potter eine Rolle spielen. Mit diesen wolle man einen ganzheitlichen Ansatz verfolgen, wie JB Perrette, CEO of Global Streaming and Games bei Warner Bros. Discovery, darlegte.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


50 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. John Donson 14545 XP Leetspeak | 20.04.2024 - 21:08 Uhr

    Warum immer diese Extreme? Werden alle Konzerne von Sith geführt 😅
    Das kann doch easy koexistieren.

    Manche Dinge bieten sich als Service Game an, gerade wenn Online gespielt wird.

    Dass sich SP Fokus Games mit angeflanshtem Service Part nicht verkaufen, kommt für Spieler anscheinend weniger überraschend als für die Führungsriege bei Warner.

    3
  2. Drakeline6 109935 XP Master User | 21.04.2024 - 07:21 Uhr

    Am Ende leider nicht. Wir können nur hoffen dass die Konzerne auf ihre Mitarbeiter hören und es weniger werden.

    0
  3. kleineAmeise 66490 XP Romper Domper Stomper | 21.04.2024 - 10:56 Uhr

    Für mich hat Live-Service einige Spiele kaputt gemacht. Man vermischt alles miteinander, bringt alle möglich Mechaniken da rein um möglichst viel abzukassieren. 🤮
    Eine Singleplayer-Erfahrung mit Maxitransaktionen, permanenten Internetanbindung ist ein Verbrechen. Ein Singleplayer braucht sowas nicht, Multiplayer von mir aus. Aber ich kaufe mir ein „komplettes“, „fertiges“, Singleplayer Spiel zum „Vollpreis“ und bekomme kein „komplettes“ „fertiges“ Spiel und der Preis ist alles andere als „Voll“. Da geht immer noch etwas.
    Ein Beispiel Mortal Kombat. Ich kenne es von früher. Man hat ein komplettes Spiel mit 7 Charakteren und gut ist.
    Jetzt, kaufe diesen Charakter für 1,23. Oder diesen für 1,47.
    Kaufe hier das Paket für 2,58 und spare dabei…. Es geht nicht in erster Linie um die paar Cents, um die geht es auch, aber es geht mir um’s Prinzip. Da werden einige Charaktere mit Absicht aus dem Spiel gehalten um die dann als DLC zu verkaufen. Dann kommt der nächste Charakter, dass mit dem Spiel nichts zu tun hat, sieht aber cool aus, den muss man haben….dann der nächste noch cooler…usw.
    Ist dann am Ende ein Fass ohne Boden, und die Entwickler machen es weiter und mehr, da der 💩 ja funktioniert.

    Sowas unterstütze ich nicht. Das raubt mir Spaß am Spiel. Die sollen doch ordentliche Spiele machen die es Wert sind gekauft zu werden.
    Siehe das passende Beispiel an Suicide Squad. Schon nach kurzer Zeit 50% Rabatt weil sich das berauschende Meisterwerk hervorragend verkauft.
    Macht nur weiter so.

    3
  4. RumRoGERs 35715 XP Bobby Car Raser | 21.04.2024 - 11:50 Uhr

    Also bei reinen Multiplayer Spielen stört es mich nicht aber bei Singleplayer Spielen Assasins Creed Odysse war da echt penetrant

    0
  5. shadow moses 211335 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 22.04.2024 - 06:24 Uhr

    Mit Halo Infinite und Forza Motorsport bin ich versorgt, was GAAS angeht. Zu viele gleichzeitig kann man ja auch nicht zocken, weil es eben auch Zeit frisst. Ich bin daher schon froh, dass MS auch viele reine SP Spiele in der Entwicklung hat wie zB. Hellblade 2, Avowed und Indiana Jones.

    1
  6. Karamuto 284710 XP Xboxdynasty Veteran Silber | 22.04.2024 - 07:28 Uhr

    Ich habe gerne 1-2 Spiele da die Live Service bieten aber ganz ehrlich es sind einfach zu viele auf dem Markt. Die Menge der Leute die diese Spiele spielen ist begrenzt und wird nicht auf mystische Weise ansteigen. Die Leute sind auch nicht plötzlich bereit mehr Geld in ein Spiel zu investieren als zuvor von daher sehe ich gerne wenn ein Großteil der Spiele eingestampft oder vollkommen zerrissen wird.

    1
  7. Mancarfel 14530 XP Leetspeak | 22.04.2024 - 08:36 Uhr

    Schwieriges Thema und lässt sich pauschal nicht beantworten! Ich glaube schon, dass Live-Service Sinn machen kann – was wäre zB ein Fortnite ohne Live-Service geworden!? Oftmals ist es mir auch lieber gute Spiele weiter zu supporten als tonnenweise neue Titel auf den Markt zu schmeißen aber ich bin ganz klar dagegen jeden Titel damit auszustatten! Ein guter und vor allem fertiger Singleplayer zB braucht das absolut nicht! Der soll für mich wie ein guter Film ablaufen und darf gerne später eine neue Fortsetzung bekommen – selbst DLCs können sie sich sparen wie ich finde!

    0
  8. Schwammlgott 53395 XP Nachwuchsadmin 6+ | 22.04.2024 - 09:40 Uhr

    Aussterben werden die nicht, aber weniger werden…was auch gut ist, kann sich ja niemand leisten, soviele davon…
    1-2 und gut ist…für mich ist’s seit Längerem nur eines, das ist Sea of Thieves…mehr ginge nicht, will ja auch SP Spiele spielen zwischendurch

    0
  9. BenniB5055 2180 XP Beginner Level 1 | 22.04.2024 - 11:52 Uhr

    Live Service kann gut funktionieren.
    Habe selber lange genug WoW gespielt.
    Da hat man aber nichts anderes gespielt.

    Andererseits: Ein Season Pass setzt mich schon unter Druck ihn bis zum Ende zu spielen bevor er verfällt.
    Das ist eigentlich ein Warnzeichen.

    Früher haben Spiele gefesselt weil sie gut sind.

    1

Hinterlasse eine Antwort