Gaming: Schwierige Lage für AAA-Spiele sagt Jake Solomon

Übersicht
Image: Depositphotos

Jake Solomon von Midsummer Games sieht AAA-Spiele derzeit in einer schwierigen Lage.

Fast 23 Jahre arbeitete Jake Solomon bei Firaxis Games. In dieser Zeit war er an Spielreihen wie Sid Meier’s Civilization und XCOM beteiligt, sowie zuletzt an Marvel’s Midnight Suns.

Mittlerweile ist der Branchenveteran Chief Executive Officer bei Midsummer Games. Zusammen mit seinem Firaxis-Kollegen Will Miller gründete er dieses Studio kürzlich.

In einem Interview mit Wccftech sprach Solomon über die Lage in der Spieleindustrie und wie er sie nach den vielen Entlassungen beurteilt.

Laut Solomon sei der Verlust von so vielen Arbeitsplätzen schrecklich gewesen. Dass er bei Midsummer Games neue Leute einstellen konnte, sei hingegen schön.

„Ehrlich gesagt, es ist schrecklich. Zu viele Menschen haben ihre Arbeit verloren, und das ist unglaublich frustrierend. Es war schön, in den letzten Monaten tatsächlich Leute einzustellen. Die letzten Monate waren für viele Leute furchtbar, und wir hoffen, dass wir mit dem Wachstum von Midsummer einigen von ihnen ein tolles Studio bieten können.“

Über den Markt sagte Solomon, dass sich gerade AAA-Spiele derzeit schwierig haben. Sie seien sehr teuer und die Kosten schwer zu decken.

„Der Markt ist im Moment hart. Es gibt diese unglaublichen, überragenden AAAA-Spiele, denen man nicht folgen kann. Es gibt aber auch erstaunliche AA-Nischenspiele, die konzentrierter und erfolgreicher sind. AAA befindet sich in dieser schwierigen Mitte, in der es sehr teuer ist, aber schwer, die Kosten zu decken.“

Was glaubt ihr? Stecken AAA-Spiele wirklich in Schwierigkeiten?

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


23 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. JakeTheDog 52035 XP Nachwuchsadmin 5+ | 29.05.2024 - 19:19 Uhr

    Die Erwähnung von Quad-A lässt halt gewisse Verzweiflung mit dem Markt und Sarkasmus nicht ausschließen – verständlich und wirklich bedenkliche Situation aktuell

    0
  2. churocket 243625 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 30.05.2024 - 01:21 Uhr

    Denke ich nicht aber es kommen am Ende oft nur mittelmäßige games zu überhöten Preisen auf denn Markt. Und dazu es gibt Bugs ohne Ende , des Weiteren kommen einfach zu viele Spiele egal jetzt ob AAA oder Indie der Markt wird einfach übersättigt weil die Gier am Ende zu Groß ist.

    0
  3. Dr Gnifzenroe 234760 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 30.05.2024 - 10:16 Uhr

    Neben den bereits erwähnten Punkten gehört meiner Meinung noch dazu, dass der Raum für Neuerungen sehr klein geworden ist. Was soll ein Game denn noch bieten, was es nicht schon gegeben hat? Noch mehr Open World, mehr Gewalt, noch mehr Collectibles, noch mehr Waffen, noch mehr Skins usw? Was soll außer besserer Grafik und bombastischenren Sounds denn noch kommen? Haben Games zu 8- und 16 Bit Zeiten nicht im Prinzip auch schon das geboten, was es heute gibt, nur in kleinerem und bescheidenerem Umfang und haben uns trotzdem genau so viel Spaß gemacht? Können Games uns in dem gegebenen Umfeld Konsole plus Controller überhaupt noch Innovation bieten?
    Diese paar Fragen und Thesen sind nicht unbedingt alle meine Meinung, sondern nur teils leicht provokative Gedanken zur Diskussion.

    1
  4. Vergil 98789 XP Posting Machine Level 4 | 30.05.2024 - 20:32 Uhr

    Das Problem ist oft eher, dass zu wenig in Innovation gesteckt wird, so dass das Game sich dann auch gut verkauft

    0

Hinterlasse eine Antwort