Gears of War Remake: Kommentar: Wie die Marcus Fenix Collection im Episodenformat doch noch möglich wird

Es ist offiziell inoffiziell bestätigt: Die Xbox One bekommt Gears of War als HD-Remaster. Doch irgendwie ist eine Collection für uns immer noch nicht vom Locust-Tisch.

Seit gestern ist bekannt, dass Gears of War (1) für Xbox One neu aufgelegt wird. Der erste Pre-Alpha-Multiplayer-Test wurde bereits in den USA gestartet und immer mehr Spieler bekommen eine Einladung über das Xbox One Preview Programm.

Und, obwohl von Rod Fergusson eine Marcus Fenix Collection für Xbox One bereits dementiert wurde, so ist diese dennoch möglich. Erst gestern habe ich mit Ash2X über eine Sammlung in Episodenform geflachst, aber ganz so abwegig ist es nicht – vielleicht ist es aber auch nur ein Hirngespinst eines großen Gears of War-Fans. Was soll’s oder? Schließlich habt auch ihr schon bis hier her gelesen, also spinne ich einfach weiter.

Häh, Gears of War Collection im Episodenformat? Wie soll das denn gehen?

Stellt euch die Halo: The Master Chief Collection vor. Veranschaulicht das Bild der einzelnen Spielcover, aber nur das erste ist anwählbar. Halo 3: ODST hingegen ist ausgegraut und wird offiziell im Mai 2015 neu zur Halo: The Master Chief Collection hinzugefügt. Nun stellt euch dieses Szenario umgemünzt auf Gears of War vor – atmet tief ein, fühlt sich gut an oder? Doch, oh Schreck! Statt alle Gears of War-Spiele auf einen Schlag, bekommt ihr für 30,- Euro "nur" das neue Tor zum Gears of War-Universum, das euch vorerst nur Teil 1 als Remaster freischaltet. Alle anderen Gears-Tore bleiben verschlossen, bis die Arbeiten daran beendet wurden. Wann geht's los fragt ihr mich? Hm, ein Gears of War Collection Release mit Gears of War 1 wäre mit Frühjahr 2016 sogar ziemlich realistisch. Schließlich wollen wir kein erneutes verfrühtes Oster-Sommerloch wie dieses Jahr erleben oder?

Statt also gleich alle Teile neu aufzulegen, was sicher einiges an Zeit beanspruchen würde, erhaltet ihr beim Kauf erst einmal "nur" Zugriff auf Gears of War als Remaster für Xbox One, dafür aber exklusive Boni über die gesamte Collection. Dazu bekommen alle Vorbesteller natürlich exklusiven Zugriff auf die Gears of War 4 Beta im Herbst 2016, um die Verkaufszahlen zum Release im November 2016 weiter anzukurbeln.

Ein weiterer Bonus für die Entwickler wäre, dass Gears of War: Collection Käufer auch Feedback zu Teil 2 und 3 einsenden, bzw. diese ebenfalls im Pre-Alpha-Status testen könnten. Sobald dann die Remaster-Arbeiten an Teil 2 fertig sind – sagen wir Frühjahr 2017 – wird das Spiel für 30,- Euro angeboten und Vorbesteller bzw. Collection-Käufer erhalten einen Rabatt, was den Preis auf 20,- Euro drückt. Zum Schluss folgt dann Gears of War 3 mit gleicher Preisstrategie. Am Ende habe ich euch so zwar 70,- Euro aus der Tasche gezogen, aber so habt ihr alle Gears of War-Teile mit allen DLCs und vieles mehr für Xbox One – das kostet einfach!

Weiter wäre eine Art Gears-Channel möglich, bei dem die Gears-Community ebenso viel Aufmerksamkeit wie die Halo-Community bekommt. Turniere, Live-Streams, Videos mit Tipps und mehr dürften eigentlich nur reine Formsache sein. Ebenso eine Konsole im Gears of War-Design und … okay, okay ich höre ja schon auf.

Hoffen wir einfach, dass nicht nur Richard Prescott sämtliche Gears-Head-Gebete erhört! In diesem Sinne, einen schönen Sonntag noch.

6 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Ash2X 207440 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 26.04.2015 - 10:11 Uhr

    Es wäre auf jeden Fall ein interessantes Konzept.
    Episodische Releases mit Season Pass sind voll im Trend und der Entwickler kann während der Entwicklung schon Geld verdienen…und dazu noch nach Beendigung der Arbeit die Komplettversion verkaufen.
    Dazu erreichen sie durch die Dauerpräsenz mehr Spieler,es ist ein gutes und günstiges "Giveaway" zu Konsole…und wir bekommen die remasterten Spiele möglicherweise erst wenn sie fertig sind.

    0
  2. SwissBeatS 0 XP Neuling | 26.04.2015 - 10:17 Uhr

    Mir würde das sehr gefallen. Am besten auch wenn GoW4 mit freigeschaltet werden kann. Vor allem sind dann alle unter einem Dach, wie bei HaloTMCC. Sonst spielen 10% Gears1, 50% Gears4 usw. mit einer Collection spielen alle alles! 😀

    0
  3. Lockdown 17190 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 26.04.2015 - 10:47 Uhr

    Bei Halo hast man verschiedene Spiellisten der einzelnen teile! Es ist nicht viel was Spiel übergreifend ist! Finde ich auch schade, weil EIN MP mit allen Karten wäre richtig geil gewesen! Und so wird es bei Gears auch sein das man sich ein Spiel aussuchen muss mit den Karten! Und das man dort Gears 4 freischalten kann ist unwahrschacheinlich. Wenn Gears Frühjahr kommt und teil 4 im Herbst des gleichen Jahrs. Da ist leider keine Zeit für 2 und 3

    0
  4. MeteorFlynn 27740 XP Nasenbohrer Level 4 | 26.04.2015 - 12:17 Uhr

    Ich glaube nach wie vor an der collection. Nur weil bei NUR teil 1 die testphasen gemacht wurden heißt das ja nix xD Der teil hatte halt n Grafik Upgrade am meisten nötig. Wäre auch ein bisschen schwach neben Halo (4 Games) nen gears teil mit nur einem Remake zu bringen.^^

    Denke mal es läuft wie bei Halo ab, dass teil 1 (bei Halo war es teil 2) einfach am meisten n Upgrade bekommt weil es eben nötig ist.
    Das, ODER die testen der reihe nach einfach die Remakes. Was heißen wird , dass teil 2 als nächstes dran kommt.
    Einen einzel verkauf von Gears of War 1 halte ich daher für absolut ausgeschlossen^^

    0
  5. SwissBeatS 0 XP Neuling | 26.04.2015 - 13:36 Uhr

    Muss ja nicht chronologisch veröffentlicht werden und dank digitaler Spiele wäre es machbar. Hoffentlich kommt sowas! 😀

    0

Hinterlasse eine Antwort