Gears of War: Ego-Shooter-Version wurde in Betracht gezogen

Übersicht
Image: Microsoft Game Studios

Cliff Bleszinski hat durchsickern lassen, dass eine First-Person-Version für Gears of War in Betracht gezogen wurde, aber man hat sich dagegen entschieden.

Cliff Bleszinski hat bekannt gegeben, dass man für den vierten Teil der Serie eine Ego-Perspektive in Betracht gezogen hat. Bleszinski ging jedoch nicht näher auf seine Ideen für seine Vision im vierten Teil ein.

Bleszinski sagte: „Ja, ich kann Ihnen sagen, dass ich tatsächlich in Erwägung ziehen wollte, damit in die Ego-Perspektive zu gehen.“

„Kannst du dir vorstellen, einen Locust in der Ego-Perspektive mit der Kettensäge zu bearbeiten?“, fügte er hinzu.

Dazu wurde enthüllt, dass sich Phil Spencer mehr Horrorelemente für die Spielmarke gewünscht hat.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


51 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. ozeanmartin 95980 XP Posting Machine Level 3 | 14.03.2023 - 11:39 Uhr

    nee kein bock auf ego!bin froh das zb bei village ne third person perspective hinzukam!man sollte immer die wahl haben zwischen ego und third!

    0
  2. Darth Monday 160370 XP First Star Bronze | 14.03.2023 - 13:44 Uhr

    Mehr Horrorelemente waren angebracht. Der letzte Teil wirkte irgendwie nicht mehr so düster wie die ersten.

    0

Hinterlasse eine Antwort