Halo 6

Bonnie Ross: Wir investieren in PC und klassische Halo Spiele

Die Halo-Franchise bekommt anscheinend Nachschub mit PC und klassischen Halo-Spielen.

Auf Halowaypoint.com meldete sich 343 Industries zu Wort. Dabei ging es hauptsächlich um das „ElDewrito PC Halo-Fanprojekt“, dessen Abschaltung von 343 Industries in Auftrag gegeben wurde.

Hierbei verkündete man, dass man die Enttäuschung verstehen kann, aber die Entwickler auch die Marke Halo schützen müssen. In Zukunft werde man Mittel und Wege prüfen, um mit den Fanprojekt-Erstellern zusammenzuarbeiten. Ihr Feedback, ihre Wünsche und ihr Know How könnten so geteilt werden.

Während dies alles nur den PC betrifft, kam wenig später ein Tweet von Bonnie Ross, Founder and Head of 343 Industries, der die Halo-Geschichte noch interessanter machte. Dabei meinte Bonnie, dass man diese Leidenschaft teilen würde und sie wüsste, dass man hier weiter investieren werde.

Bonnie Ross zwitscherte vor circa drei Stunden: „Ich liebe und teile die Leidenschaft für PC und klassische Halo-Spiele und weiß, dass wir in beide Fortschritte investieren.“

= Partnerlinks

19 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. calberto 7190 XP Beginner Level 3 | 26.04.2018 - 06:38 Uhr

    Marke Halo schützen ist gut, glaube kein Fan-Mod kann der Marke so sehr schaden wie 343 selbst 😀
    Ob „Classic Halo Games“ wirklich kommen, wird sich zeigen…vllt kommt auch einfach nur ein re-release der MCC, diesmal auch fürn PC…

    1
    • Ash2X 95000 XP Posting Machine Level 3 | 26.04.2018 - 07:12 Uhr

      Die Marke schützen in dem Zusammenhang bedeutet auch das sie aktiv dagegen vorgehen um selbst die Rechte zu halten.Ja,es kann unter gewissen Umständen passieren das sie durch die Unterlassung Rechte an bestimmten Dingen verloren gehen.

      Die MCC für den PC wäre auf jeden Fall clever,die PCler haben seit Halo 2 nichts mehr von den Hauptspielen bekommen.Außer einem Karteneditor für Halo 5.

      1
      • Behemoth 660 XP Neuling | 26.04.2018 - 07:35 Uhr

        „Die MCC für den PC wäre auf jeden Fall clever,die PCler haben seit Halo 2 nichts mehr von den Hauptspielen bekommen.

        Was absolut selbstverständlich ist, weil die Ports sehr viel später kamen und generell nicht sehr gut angekommen sind und zu guter Letzt der eigentliche Grund- sie haben sich nicht verkauft.
        MS versucht nur aus einem Grund in anderen Teichen zu fischen und der ist, dass pro Konsole weniger Spielverkäufe abgesetzt werden, was sich aus den Fiskaljahren 2015 und 2016 ableiten lässt.

        2
    • NoFaithInHumanity 740 XP Neuling | 26.04.2018 - 10:45 Uhr

      @calberto:

      Ich habe mich gerade extra Registriert um dir Antworten zu können 🙂

      Du sprichst mir aus der Seele, 343 selbst ist der größte Störfaktor im Halo Universum. MCC für PC wäre nur allzu logisch, zumal ja für den Sommer nochmals ein großer Patch für die MCC vorgesehen ist, mit 4K Unterstützung uvm.

      • Ash2X 95000 XP Posting Machine Level 3 | 26.04.2018 - 14:38 Uhr

        343 als Störfaktor?Ich bin froh das sie da sind,sonst wäre die Reihe nach dem gnadenlos veralteten und unspektakulären Reach weg vom Fenster gewesen und die Collection,die übrigens nicht direkt von 343 programmiert wurde sondern von insgesamt 5 Teams, war trotz der Bugs am Anfang ein mehr als hervorragender Schachzug und gilt nach wie vor als Paradebeispiel wie eine Collection sein sollte.

        4
        • calberto 7190 XP Beginner Level 3 | 26.04.2018 - 15:28 Uhr

          @Ash2X
          „und die Collection,[…] gilt nach wie vor als Paradebeispiel wie eine Collection sein sollte“ in den ersten Wochen kaum spielbar und nach 4(?) Jahren immer noch verbuggt, wenn auch mittlerweile im erträglichen Rahmen ist also ein Paradebeispiel? Ich bin ein riesen Halo Fan, hab mir eigtl nur für die MCC (endlich HCE online!) damals die XBO geholt aber die MCC wa eine totale Bruchlandung…
          Zur Richtung der Serie gibts viele Meinungen, mir gefällt dieses „Trendsjagen“ (welches Bungie übrings schon mit Reach angefangen hat…) so überhaupt nicht, klar, gerade für „Ottonormal-Spieler“ mag es total superduper wichtig sein, dass es so Sachen wie Sprint und andere Gimmicks gibt, die man so aus anderen Shootern kennt, mir gehts aufn Geist.
          Neuerungen sind gut, man sollte aber dennoch seine „Identität“ bewahren…Gears 4 ist hier z.B. ein gutes Beispiel, Gameplay hat sinnvolle(!) Ergänzungen ist aber noch ganz klar Gears und der Art-Style fügt sich gut und glaubhaft in die ersten Spiele ein, beide Punkte hat 343 nicht geschafft…

          • Ash2X 95000 XP Posting Machine Level 3 | 26.04.2018 - 17:24 Uhr

            Sorry,aber die Collection wurde immer als „verbuggt“ bezeichnet obwohl das nur ein kleiner Teil der Wahrheit ist.Der MP,meinetwegen,aber bis auf die Kampagne in Halo 1 bei dem ich ein paar kleine Fehler hatte konnte ich alle 4 Kampagnen ohne nennenswerte Probleme beenden.
            Beim MP hat sich aber auch gezeigt das die Kampagnen erstaunlich gut gealtert sind,der MP selbst allerdings nicht.Von den deutlichen Limitierungen, der unglaublich langsamen Spielgeschwindigkeit (die auch damals schon ein Problem war) bis hin zu dem schlechten Spawnsystem.
            Es hat nichts mit „Trendsjagen“ zu tun wenn man Systeme die einfach nur langsam und angestaubt sind während sich alle anderen Spiele drumherum weiterentwickelt haben auch mal zu aktualisieren.

            Natürlich hätte man den Stillstand in Halo 4 und 5 vorantreiben können damit weniger gejammert wird,aber hey,sie haben die Steuerung und das Bewegungsmuster erweitert (womit man auch viele aussichtslose Situationen der Vorgänger umging),endlich brauchbares Storytelling verwendet und haben gezeigt das doch noch etwas Leben in der Marke steckt.

            Bei Gears of War 4 ist es ein anderes Thema – man kann ihm auch Stillstand vorwerfen und auch wenn das Spiel nicht viel verändert hat und nach wie vor nicht wirklich etwas besonderes macht haben sich die Spiele die drumherum erschienen an der Reihe die Zähne ausgebissen.Da gab es so gut wie nie außergewöhnliche Qualität oder Weiterentwicklungen,auch wenn sicher einige Spiele ein paar nette Ideen hatten.

            2
  2. Archimedes 115965 XP Scorpio King Rang 3 | 26.04.2018 - 07:56 Uhr

    Ich denke dass Halo 6 Playanywhere wird. Damit sind alle bedient… Crossplay wirds dann hoffentlich nicht geben, denn das balancing ist glaub kaum in Griff zu bekommen

    1
  3. Morgoth91 54450 XP Nachwuchsadmin 6+ | 26.04.2018 - 08:13 Uhr

    Habe die HALO Online Mod in einem Stream gesehen. Hat an scheinend sehr gut funktioniert. Aber die mussten denen verbieten es weiter zuführen weil man seine rechte an einer Marke verliert wenn man deren Nutzung ohne Erlaubnis toleriert (wenn ich richtig Informiert bin).

    3
  4. Syler03 17840 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 26.04.2018 - 09:58 Uhr

    Halo: The Master Chief Collection für PC als Play Anywhere und exklusiv in Microsoft Store wäre auf jeden Fall mal gutes Zeichen von 343!

    343 macht eigentlich auch guten Job! Ich kann diesen scheiß nicht mehr hören dass alles bei Bungie besser war/ist. Wenn man die Kritiken zum Destiny 1& 2 hört kann man nur Sagen: „Gott sei dank machen die jetzt was anderes als Halo“!

    2
    • Behemoth 660 XP Neuling | 26.04.2018 - 10:22 Uhr

      Du vergleichst Äpfel mit Birnen, denn das Bungie von damals ist nicht mit dem von heute gleichzusetzen. Sogar die einstigen Co-Gründer wurden aus dem Unternehmen entfernt…systematisch.

      1
  5. Syler03 17840 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 26.04.2018 - 14:04 Uhr

    -Halo 4 war gut. Die Einführung der Infinity passte und die Filme „Spartan Ops“ & „Forward Unto Dawn“ waren auch beide gut
    -Halo 5 war sehr gut nur passte das Marketing absolut nicht zur Story
    -Halo Wars 2 war auch sehr gut nur waren mir zu wenig Zwischenscene drin.

    Ich bin mit 343 absolut zufrieden!

  6. calberto 7190 XP Beginner Level 3 | 26.04.2018 - 18:20 Uhr

    @Ash2X (Hoffe, du bekommst das so mit, kann leider nciht mehr direkt auf deinen Kommentar antworten)
    1) MP ist, auch wenn er dir scheinbar nicht so wichtig ist, Teil der MCC und ein sehr stark beworbener, man kann das nicht einfach für sich selbst ausklammern und so zum Schluss kommen, dass es gar nicht so schlimm ist, nur weil es den Abschnitt betrifft, der einem weniger wichtig ist
    2) Der SP lief scheinbar von Person zu Person unterschiedlich, HCE war das einzige Spiel, in dem ich keine Probleme hatte (KA bei H4, habs mir nicht noch mal angetan…) aber ja, die Probleme im SP waren nicht ganz so enorm wie im MP, dennoch (für mich) deutlich merkbar.
    3) Nur weil du den Halo MP nicht magst, heißt das nicht, dass er schlecht gealtert ist, nicht jedes SPiel muss jedes Feature haben, das andere auch haben 😉 Gears mit Jetpacks und Grappelinghook wäre auch kacke, obwohl es sehr, sehr viele andere Shooter gerde machen/gemacht haben.
    Ein bischen Abwechslung in der Shooter-Welt sollte niemanden schaden
    4) Welches Leben in der Marke, die Fanszene ist halb tot, halb im „Bürgerkrieg“. Was viele vergessen, ist dass Halo mal der König des Konsolenshooter-Marktes war, trotz des, deiner Meinung nach veralteten Gameplay (vllt ist die Serie allgemeine einfach nichts für dich?).

    • Ash2X 95000 XP Posting Machine Level 3 | 26.04.2018 - 20:24 Uhr

      Wieso sollte die Serie nichts für mich sein wenn ich es gut finde das sie sich weiterentwickelt anstatt auf dem gleichen Stand zu bleiben wie vor mittlerweile über 10 Jahren?
      Natürlich waren Halo 1-3 gut für ihre Zeit und nahezu konkurrenzlos (naja,bis 2 Monate nach Halo 3 halt CoD4 kam…der Rest ist bekannt),aber das Genre selbst steckte zu dem Zeitpunkt noch in den Kinderschuhen und ich finde es gut wenn eine Reihe sich nach vorne bewegt ohne seine Kernqualitäten zu verlieren.
      Nur weil ich alt bin muss ich nicht alles neue automatisch schlecht finden 🙂

      Ego-Shooter sind halt keine 2D-Jump´n Runs,RPGs,Shoot´n Runs,Beat´em ups bei denen die alten Schemata damals die Spitze erreicht haben und deshalb heute noch hervorragend funktionieren.
      3D-Spiele kämpfen insgesamt damit das sie vom Alterungsprozess härter erwischt werden.Es gibt Ausnahmen aber die kann man an einer Hand abzählen.
      Der MP der alten Halos gehört für mich dazu.Damals wars klasse,ist heute nochmal ein Ründchen ganz lustig,aber es gibt halt besseres weil die Entwickler mehr Erfahrung haben.Fängt bei den Maps an (bei denen einige richtig derbe Patzer heute nicht passieren würden),den Möglichkeiten (die natürlich auch ein Opfer ihrer Zeit waren) und dem Spielfluss der damals keine große Beachtung fand.

      • calberto 7190 XP Beginner Level 3 | 26.04.2018 - 21:32 Uhr

        Kleine Info vorweg: Halo 3 hat sich bis zum Release von Reach praktisch durchgehend in der XBL Top 3 gehalten, in den ersten Jahren meist #1, CoD #2. Klar, die ham sich auch mal abgewechselt, aber der Absturz von Halo kam nicht durch CoD 4, sondern duch den Verlust der eigenen Qualität/Identiät. Ich weiß nicht, wie stark du in Halo-spezifischen Kreisen unterwegs bist, aber mit den Gameplayänderungen in Reach (und dann noch mal viel krasser in H4) kam es zu einem enormen Bruch. Das mag für Gelegenheits-Halo-Spieler kaum merkbar sein, wenn man aber mal tiefer guckt sollte es auffallen. Ein für Außenstehende minimale Änderung wie Sprint polarisiert hier z.B. schon sehr stark, weil es eben einen Rattenschwanz an Folgen hintersich her zieht.
        Es ist doch super, dass du dich mit dem „modernen“ Shooter-Markt besser identifizieren kannst, als mit klassischem Halo-Gameplay, nur warum muss denn unbedingt jedes Spiel auf deine Wünsche zugeshcnitten sein? Nicht jede Änderung ist automatisch eine Verbesserung (oder Verschlechterung) Sprint, Loadouts&Perks&Drops (H4) die Gimmicks in H5 ändern das Gameplay. Punkt. Das ist erstmal weder positiv, noch negativ. Aber man muss verstehen, dass man mit jeder Änderung Gefahr läuft, gerade das zu ändern, was Fans mögen. Du spricht Spielfluss an. Machen Sprint oder Spartanattacken den Spielfluss besser? Für mich nicht, sie lenken von dem ab, was ich an HCE-H3 schätze. Es gibt Entwickleraussagen, in denen Bestägt wird, dass der ganze Mist drin ist, wegen Leuten wie dir (um mal ganz platt zu sein), man traut es der breiten Spielermasse nicht mehr zu, mit Gameplay umzugehen, das zu weit von der Norm abweicht. BR und Heroshooter sollten dem Gedanken zum Glück mittlerweile den Zahn gezogen haben. Je mehr Diversität man hat, desto mehr Spieler kann man ansprechen.
        Findest du, dass sich das neue Doom zu langsam oder „altbacken“ spielt, weil es nicht das typische 2-Waffen-Limit hat und kein Sprint ?

        • Ash2X 95000 XP Posting Machine Level 3 | 27.04.2018 - 10:37 Uhr

          Der feine Unterschied ist das Halo nur so langsam war weil die Entwickler der Meinung waren das man als Konsolenspieler sonst keine Chance hat und überfordert ist.Das Problem hatte Doom nie.Der MP von Doom 2016 ist schlecht weil er es geschafft hat das Spiel in allen Punkten beliebig wirken zu lassen ohne etwas besonders gut zu machen,die Onlineverbindungen erledigen den Rest.Das zeigt allerdings auch deutlich das es ein Unterschied ist ob man sich anpasst oder das vorhandene weiterentwickelt.
          Ich fand viele der Änderungen in Halo 4 zum Beispiel auch nicht gut und kann vieles der Kritik nachvollziehen,aber Halo 5 hat die entsprechenden Kritikpunkte auch geändert.
          Ich bin trotzdem dankbar das sie die Eier hatten mal etwas anderes zu versuchen.Allerdings hab ich den auch nicht auf der 360 gespielt – nach dem unglaublich enttäuschenden Reach hatte ich erstmal die Schnauze voll von Halo.

          Du jammerst die ganze Zeit über „Anpassungen an den Markt“ – ich rede davon nicht auf dem Stillstand festzuhalten und über „Weiterentwicklung“,die unterm Strich ein besseres Spiel macht.
          Halo hatte bspw auch immer mit klobiger und etwas ungenauer Sprungsteuerung zu kämpfen (was nicht selten dazu geführt hat das man bei den Slow Motion Sprüngen auch mal eine Kante nicht erwischt hat und so nicht selten ein Todesurteil ohne Ausweg war),jetzt zieht man sich einfach das kleine Stück hoch.Es ist nur eine Kleinigkeit die mehr Mobilität und Möglichkeiten zulässt sich im Kampf zu bewegen.Das hat – inklusive Sprint – zudem den Vorteil das bspw man deutlich bessere Möglichkeiten hat Camper zu umgehen.Dazu war es dann auch noch langsam,so das „Überraschungsmomente“ kaum möglich waren.
          Und ja,das verbessert für mich den Spielfluss deutlich weil es einfach viele Karten gab die einem keine Ausweichmöglichkeiten boten.
          Ich hab Halo 3 damals regelmäßig im Clan gespielt,ich weiß da schon deutlich wovon ich rede 😉

          Am Ende sind Halo 1-3 heute halt ähnlich wie der MP eines GoldenEye,Perfect Dark oder Quake: Damals war es der Hammer,aber jetzt haben sich ja auch die Spieler weiterentwickelt – sie kennen die billigen Tricks die in den alten Shootern hervorragend geklappt haben und heute muss man damit rechnen das diese durch und durch ausgenutzt werden.
          Das bedeutet das entweder der Entwickler dafür sorgt das diese etwas minimiert werden indem man den Spielern mehr Möglichkeiten gibt, wie in Halo 5,das man die Macken umgehen kann.Wenn dabei noch der beste Shooter der aktuellen Generation dabei rumkommt ist doch alles eigentlich ziemlich gut gelaufen.Gameplaymäßig gibt es nur Titanfall 1 das irgendwo mithalten kann,dessen Nachfolger halt leider auch nicht verstanden hat warum der Erstling so gut war.

          • calberto 7190 XP Beginner Level 3 | 27.04.2018 - 13:24 Uhr

            Wo hat 343 Eier, sie machen halt das, was gerade im Trend ist, Loadouts/Perks zu CoD-Hochzeiten, Enhanced Mobility in Zeiten von Titanfall & Co., wer weiß was als nächstes kommt, ein Hero-Shooter? Battle Royal? Oder springen sie den“Back to the Roots“-Zug auf, siehe Doom aber auch die beiden letzten Titel von CoD und BF..

            Stillstand ist schlecht, das zweifelt auch keiner an, es geht aber darum, die Identität zu bewahren (siehe Gears)…
            Es gibt diverse Möglichkeiten die Spielgeschwindigkeit zu erhöhen, ohne den ganzen Blödsinn. Natürlich kann man das Spiel einfacher machen, verkackte Sprünge auf Knopfdruck doch noch zu retten zu können, aber man hätte auch einfach die Präzision der Steuerung auf den neusten Stand bringen können.
            Ist ne Diskussion, die ich in den letzten ~7 Jahren schon öfter hatte und am Ende bin ich.eh der gearschte, da ich halt nicht zu 100% auf den Shooter-Mainstream stehe, während du scheinbar voll in deinem Element bist aber allein wegen solchen Meinungsverschiedenheiten wünsche ich mir ein klassisches Halo umso mehr. Ich denke, wenn man als „moderner“ Gamer mal ein technisch modernes aber doch klassisches Halo bekommen würde (sprich: keine Neuauflage von einem >10 Jahre altem Spiel!), würde, würde es einigen die Augen öffnen, dass es auch ohne Sprint, Clamber und Co. geht…

          • Ash2X 95000 XP Posting Machine Level 3 | 28.04.2018 - 15:19 Uhr

            Ich denke das „Mainstream“ in dem Fall aber auch eher eine Hipster-Haltung ist.Spiele entwickeln sich halt weiter.Um bessere Spiele zu machen und nicht nur um sich anzugleichen.Bei Halo liegen die Verbesserungen deutlich auf der Hand.Dinge die bei den Vorgängern problematisch waren wurden damit umgangen und das war halt ohne Veränderung nicht möglich.
            Sie haben Eier bewiesen weil sie genau wissen das die Community auf jegliche Veränderungen sehr sehr sehr Kritisch bis quängelig reagiert und das hätte die Marke kosten können.

            Die Idee das Entwickler immer wieder das gleiche Spiel am besten ohne irgendwelche Veränderungen bringen müssen findet man natürlich häufig.Bei Rollenspielen wär ich auch mehr als dankbar,aber dort wird auch nicht selten ins Gameplay-Konzept des Spieles eingegriffen anstatt Parameter aufzuwerten.Würde man allerdings ein Halo 3 heute rausbringen würde es allerdings wohl selbst bei Fans älterer Shooter durchfallen weil in der heutigen Zeit die Macken halt schneller und stärker auffallen als damals als Online-Gaming noch eine Sache von einer eher kleineren Gruppe an Spielern war.

            Spiel mal heute die Spiele die damals gefeiert wurden und ein Re-Release bekamen.Quake,Unreal Tournament etc,nach denen jahrelang geheult wurde weil ja „damals alles besser war“…ich sags mal so „Hat nicht so gut funktioniert“.

Hinterlasse eine Antwort