Netflix: Unternehmen gründet neues Game Studio in Helsinki

Netflix erweitert sein Portfolio an Entwicklerstudios durch ein neu gegründetes Studio mit Sitz in Helsinki.

Wie Netflix offiziell bekannt gibt, erhält die Gaming-Sparte des Streamingdienstes Zuwachs in Form eines neu gegründeten internen Entwicklerstudios. Das neue Studio hat seinen Sitz im finnischen Helsinki und wird von Marko Lastikka geleitet.

Nach Next Games ist es bereits das zweite Netflix-Entwicklerstudio in Finnland. Insgesamt verfügt Netflix mit den zwei finnischen Studios sowie Night School Studio und Boss Fight Entertainment über vier Entwicklerstudios, welche auf unterschiedliche Bereiche spezialisiert sind.

In der offiziellen Bekanntgabe zur Gründung des Studios beschreibt Netflix VP of Gaming Amir Rahimi die Zukunftspläne der Gaming-Sparte wie folgt:

„Dies ist ein weiterer Schritt in unserer Vision, ein Weltklasse-Spielestudio aufzubauen, das unseren Hunderten von Millionen von Mitgliedern auf der ganzen Welt eine Vielzahl reizvoller und fesselnder Originalspiele – ohne Werbung und ohne In-App-Käufe – bieten wird.“

„Wir stehen noch am Anfang und wir haben noch viel zu tun, um ein großartiges Spielerlebnis auf Netflix zu bieten. Die Entwicklung eines Spiels kann Jahre dauern, daher bin ich stolz zu sehen, wie wir in unserem ersten Jahr das Fundament unserer Spielestudios stetig aufbauen, und freue mich darauf, Einblicke in unseren Produktionen der kommenden Jahre zu teilen.“

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


25 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. DarrekN7 97000 XP Posting Machine Level 4 | 27.09.2022 - 12:40 Uhr

    Dahmer ist gut geschrieben und gut inszeniert. Sie unterhält mit viel Spannung. Das haben 90% der True-Crime-Serien eben nicht geschafft. Besser gut geklaut als schlecht erfunden. Cyberpunk fand ich super dafür, dass ich sonst wenig für Animes übrig habe.

    0
  2. Adrian Schmidleitner 12730 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 27.09.2022 - 13:30 Uhr

    Netflix sollte lieber bei Filme und Serien bleiben wäre besser. Ist wie im Restaurant wenn die Karte voll mit Schnitzel bis Asiatisch und noch Italienisch ist kannste das Essen vergessen.

    0
  3. TheMarslMcFly 144800 XP Master-at-Arms Silber | 28.09.2022 - 00:57 Uhr

    Dachte die schreiben rote Zahlen und haben hunderttausende Abonnenten verloren? Sollten lieber mal sicher stellen dass die nicht jeden Ramschfilm kaufen nur um was auf der Plattform zu haben, statt auch noch genauso schlechte Spiele zu produzieren.

    0

Hinterlasse eine Antwort