PlayStation 5: Sony wird wegen angeblicher Abzocke auf 5 Mrd. Pfund verklagt

Laut einem Bericht wird Sony PlayStation in Großbritannien wegen angeblicher Abzocke auf fünf Milliarden Pfund verklagt.

Sony PlayStation sieht sich in Großbritannien einer Klage in Höhe von fünf Milliarden Pfund (rund 5,9 Mrd. Euro) gegenüber, wie Sky News berichtet.

Das Unternehmen soll den Verbrauchern in den letzten sechs Jahren für den Kauf von digitalen Spielen und Inhalten angeblich zu viel berechnet haben.

Die Verbraucherschützerin Alex Neill hat demnach eine Sammelklage eingereicht und wirft Sony einen Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht vor. Der Spielehersteller soll seine Marktmacht dazu missbraucht haben, Entwicklern und Publishern unfaire Bedingungen aufzudrücken, wodurch die Preise für die Verbraucher in die Höhe getrieben wurden.

Es wird behauptet, dass Sony für jedes verkaufte Spiel und jeden verkauften Inhalt über den PlayStation Store eine Provision von 30 % verlangt habe.

Laut der am Freitag eingereichten Klage vor dem Competition Appeal Tribunal betreffe die Abzocke alle Verbraucher im vereinten Königreich seit dem 19. August 2016.

Ohne Zinsen liegt der Schadensersatz für jeden Einzelnen zwischen 67 und 562 Pfund.

Die mit dem Fall beauftragte Partnerin Natasha Pearman sagte über den Fall: „Sony dominiert den digitalen Vertrieb von PlayStation-Spielen und In-Game-Inhalten. Das Unternehmen hat eine wettbewerbswidrige Strategie verfolgt, die zu überhöhten Preisen für die Kunden geführt hat, die in keinem Verhältnis zu den Kosten stehen, die Sony für die Erbringung seiner Dienstleistungen verursacht.“

„Diese Klage ist nur aufgrund der Opt-out-Kollektivklage möglich, die mit dem Consumer Rights Act 2015 eingeführt wurde; eine Regelung, für deren Einführung Alex gekämpft hat. Wir freuen uns darauf, mit Alex zusammenzuarbeiten und dafür zu sorgen, dass die Regelung ihr Ziel erreicht, die Verbraucher zu schützen und zu entschädigen.“

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

71 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Gefuehlsecht 840 XP Neuling | 22.08.2022 - 23:42 Uhr

    Eben gerade auf Twitter!! Ein Bild auf dem man die Queen sieht wie sie auf einer PS5 Fortnite zockt!

    Klage angewiesen!

    1
  2. Mancarfel 6940 XP Beginner Level 3 | 23.08.2022 - 08:03 Uhr

    Interessante Diskussion bzw. Klage – Provision hin oder her bei Sony und MS gibt es zumindest immer wieder tolle Angebote in den Stores – was man zB von Nintendo ja nicht behaupten kann! Wundert mich warum sich darüber keiner aufregt wo sie doch absoluter Marktführer für die jüngere Generation sind und deren Preise massiv teurer im Vergleich sind! Den jungen Familien das Geld aus der Tasche zu ziehen finde ich zB viel schlimmer!

    1
    • Lord Maternus 178700 XP P3P3 L3 P3W P3W Shot 4 | 23.08.2022 - 18:24 Uhr

      Auch bei Nintendo gibt es Sales. Dass da nichts angeboten wird, was dir gefällt, ist dein Problem und keine Straftat.

      0
    • buimui 210480 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 23.08.2022 - 19:15 Uhr

      Naja, seine Preise künstlich hoch halten ist kein Verbrechen. Sonst wäre der gesamte Apple-Vorstand schon im Gefängnis. Alles dreht sich um Angebot und Nachfrage. Nintendo wäre ja dumm, wenn sie die Preise senken würden, während die Leute ihnen die Spiele aus den Händen reißen und das sogar Jahre nach dem Release.

      0
  3. Phonic 185125 XP Battle Rifle Master | 23.08.2022 - 18:07 Uhr

    Ganz ehrlich, das ist soch Quatsch! Das einzige was man Sony ankreiden kann ist das man digitale Inhalte nur bei Ihnen bekommt. Aber das hier ist Blödsinn dann müsste jeder digitale Store verklagt werden

    0

Hinterlasse eine Antwort