Skull & Bones: Entwicklung wurde abermals neu gestartet laut Gerücht

Die Entwicklung des Piratenspiels Skull & Bones soll einem Gerücht nach abermals neu gestartet worden sein.

Seit der Ankündigung von Skull & Bones liegen mittlerweile schon vier Jahre hinter uns. Die neue Marke von Ubisoft hat seitdem eine turbulente Entwicklung erlebt, in der das Piratenspiel mehrmals verschoben wurde und der Managing Director das Team verließ.

Auch soll das Spiel in der Zeit schon mehrmals einen Reboot erfahren haben. Die Entwicklung begann also von Neuem, wie wir im Februar 2020 berichteten.

Einem neuen Bericht von Game Luster soll die Entwicklung von Skull & Bones bei Ubisoft Singapur abermals neu gestartet worden sein. Dabei beruft man sich auf das Umfeld des Studios.

Skull & Bones soll sich jetzt (wieder) in einer frühen Phase der Entwicklung befinden. Eine Veröffentlichung in 2022 sei daher unwahrscheinlich.

Mit dem Neustart der Entwicklung soll sich auch die Perspektive beim Spielen ändern. Ähnlich wie bei Sea of Thieves wolle man bei Skull & Bones beim Steuern des Schiffes in die First-Person-Ansicht gehen, während man ansonsten beim Umherlaufen die Third-Person-Ansicht erhält.

Ob an den Gerüchten was dran ist, können wir natürlich nicht verifizieren. Daher sollte man die Informationen auch entsprechend behandeln.

13 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Thenewage1990 6320 XP Beginner Level 3 | 28.05.2021 - 08:50 Uhr

    kann es sein, dass Sie nicht so recht wissen wo sie mit dem Spiel hinwollen? Damals fand ich es interessant, heute nehme ich die News dazu eher nur noch im vorbei gehen wahr.

    0

Hinterlasse eine Antwort