The Elder Scrolls Online: Das Schwarze Herz von Skyrim und Greymor als neue Inhalte angekündigt

Mit Das Schwarze Herz von Skyrim wurde eine jahresumfassende Geschichte sowie mit Greymoor ein neues Kapitel zu The Elder Scrolls Online angekündigt.

Gestern enthüllten die ZeniMax Online Studios vor einem Live-Publikum aus ESO-Spielern und Freunden in der HyperX Esports Arena in Las Vegas und auf Twitch ihre Pläne für das Online-Rollenspiel The Elder Scrolls Online im Jahr 2020.

Das waren die Höhepunkte:

  • HIMMELSRAND, WIE MAN ES NOCH NIE GESEHEN HAT: Das Kapitel für 2020, Greymoor, wird im Mai und Juni veröffentlicht und erweitert ESO um neue Gebiete: das westliche Himmelsrand, das vereiste Heimatland der Nord und die seit Langem in Vergessenheit geratene Höhle Schwarzweite – die im Vergleich zu dem, was die Spieler ursprünglich in The Elder Scrolls V: Skyrim erkundet haben, erweitert wurde – wo sie unheimliche Monster bekämpfen, während sie die Geheimnisse im „Schwarzen Herz von Skyrim“ aufdecken.
  • EIN NEUES JAHRESUMFASSENDES ABENTEUER WARTET: „Das Schwarze Herz von Skyrim“ stellt ein jahresumfassendes, in sich verbundenes Abenteuer dar, das sich über die vier Updates von 2020 erstreckt: die Prologquest (die für alle Spieler kostenlos sein wird) und das DLC-Verliespaket Harrowstorm, das Kapitel Greymoor , das DLC-Verliespaket im dritten Quartal und die DLC-Spielerweiterung im vierten Quartal. Zwar ist dies eine der bisher düstersten Geschichten von The Elder Scrolls, doch es gibt noch immer Helden, die Hoffnung aufkommen lassen: Aus dem Grundspiel kehren Lyris Titanenkind und das Haus Rabenwacht zurück, die jene aufhalten werden, die in der finsteren Nacht lauern.
  • NEUE WELTEREIGNISSE UND NEUE GAMEPLAY-SYSTEME: Das Kapitel Greymoor fügt neue Weltereignisse und neue Gameplay-Systeme hinzu. Die Spieler werden sich zusammenschließen, um die magischen Gramstürme zu unterbinden, die das Land heimsuchen. Zudem werden die Spieler auch über die Grenzen des westlichen Himmelsrand hinaus und durch ganz Tamriel reisen, um verlorene Artefakte mithilfe des neuen Antiquitätensystems zu bergen, indem sie den Standort uralter Relikte erspähen und diese dann ausgraben, um Tamriels verborgene Geschichte zu enthüllen sowie mächtige und auch lustige Belohnungen freizuschalten, die für jeden Spieler etwas bieten!

The Elder Scrolls Online: Greymoor erscheint für PC/Mac am 18. Mai und für Xbox One und PlayStation 4 am 2. Juni.

DAS DIESJÄHRIGE KAPITEL – ESO: GREYMOOR

Da das Kapitel mehr als 900 Jahre vor den Ereignissen in The Elder Scrolls V: Skyrim spielt, wird sich das westliche Himmelsrand nicht ganz so darstellen, wie es die Spieler in Erinnerung haben. Ein uralter Vampirfürst führt eine schreckenerregende Armee aus Vampiren, Hexen und Werwölfen an und hat eine einst idyllische Insellandschaft in etwas Düsteres und Unheimliches verwandelt.

Greymoor ist vollgepackt mit Geschichten, Abenteuern und Herausforderungen:

  • Ein neues, riesiges Gebiet: das westliche Himmelsrand, und darin die tiefe und düstere Höhle Schwarzweite. Zusammengenommen handelt es sich damit um das bisher größte Gebiet von ESO.
  • Eine epische Hauptgeschichte mit über 30 Stunden neuer Abenteuer, die mit dem jahresumfassenden Abenteuer „Das Schwarze Herz von Skyrim“ verknüpft sind, sowie massenweise neue Nebenquests und Erkundungsmöglichkeiten
  • Antiquitäten: In diesem neuen System sind zwei neue Fertigkeitslinien enthalten und sie werden Spieler dazu herausfordern, über die Grenzen des westlichen Himmelsrand hinaus und durch ganz Tamriel zu reisen, um verlorene Artefakte zu bergen, um die verborgene Geschichte der Welt zu enthüllen sowie mächtige und unterhaltsame Belohnungen freizuschalten, die für jeden Spieler etwas bieten
  • Eine herausfordernde neue Prüfung für zwölf Spieler: Kynes Ägis
  • Neue Weltereignisse: Gramstürme
  • Eine große Bandbreite an einzigartigen Gewölben, offenen Verliesen und eigenständigen Quests sowie eine ganze Reihe von Leistungsverbesserungen und Erleichterungen

7 Kommentare Added

Mitdiskutieren
    • Aeternitatis 19155 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 18.01.2020 - 06:30 Uhr

      Wäre mir auch lieber. Ich spiele zwar auch gerne Onlinespiele, bin aber nicht gerade ein Fan von MMORPGs. Über ein neues Singleplayer Spiel der Reihe würde ich mich mehr freuen.

      2
      • Archimedes 205260 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 18.01.2020 - 07:16 Uhr

        Ich hoffe ja immer noch das zum reveal der next Gen Konsolen was gezeigt wird

        1
  1. Kenty 6825 XP Beginner Level 3 | 17.01.2020 - 16:49 Uhr

    Ich hatte das Grundspiel mal etwas gespielt, aber begeistert hatte es mich nicht. Hat die Grafik denn mal ein Update bekommen? Warum gibt es dauernd neue Online Erweiterungen wenn so viele Leute Elder Scrolls 6 wollen?

    2
    • Lillytime 22340 XP Nasenbohrer Level 1 | 17.01.2020 - 21:36 Uhr

      Weil mittlerweile 15 Millionen Gamer dieses Spiel zocken. WoW ist auch erfolgreich und die Grafik ist dort noch bescheidener. Bei einem MMORPG ist Grafik sicherlich nicht der wichtigste Aspekt.

      1
  2. Amortis 50285 XP Nachwuchsadmin 5+ | 17.01.2020 - 21:52 Uhr

    15 Millionen Spieler, absoluter Wahnsinn. Aber bei MMOs gibts doch wichtigere Aspekte als die Grafik. Das Spiel muss jahrelang auf jeder Gurke und Konsole laufen, klar das man da nicht grafische Meisterleistungen erwarten kann.

    0
  3. BLACK 8z 37855 XP Bobby Car Rennfahrer | 18.01.2020 - 10:59 Uhr

    Ich hatte damals auch das Grundspiel gespielt aber wurde überhaupt nicht warm damit, die SP Spiele liebe ich. Ich kann mit MMORPGS einfach nichts anfangen und der Aspekt, man könne es auch alleine spielen stimmt nur zum Teil.
    Hat sich da eigentlich irgendwas getan vom Gameplay her und so?

    0

Hinterlasse eine Antwort