Xbox Game Studios: Aaron Greenberg: Wir sind noch nicht fertig mit weiteren Studio-Übernahmen

Aaron Greenberg stellt klar, dass er in einem Interview falsch zitiert wurde und meint, dass man noch nicht fertig mit weiteren Studio-Übernahmen sei.

Erst gestern haben wir von einem Artikel von Gamingbolt berichtet, der dabei ein Interview von Twinfinite mit Aaron Greenberg aufgreift. Dabei soll Aaron Greenberg gesagt haben, dass man vorerst fertig mit weiteren Studio-Übernahmen sei.

Dies ist aber nicht der Fall, denn wie Aaron Greenberg nun via Twitter bestätigte, war das nicht seine Aussage und die Überschrift von Gamingbolt bzw. das Interview von Twinfinite samt Inhalt wurde nicht korrekt wiedergegeben.

Demnach ist man bei Microsoft noch nicht fertig andere Studios zu übernehmen. Dies ist dann wohl auch im Einklang mit Matt Booty und Phil Spencer von Microsoft, die beide ebenfalls berichtet haben, dass vor allem die Leidenschaft und das Klima innerhalb eines Studios stimmen muss, um als Xbox Game Studio Kandidat infrage zu kommen. Ein Kandidat für dieses Jahr soll wohl schon feststehen. Dazu sind mehr exklusive Xbox Spiele als jemals zuvor in der Mache und klassische IP-Revivals wären mit einem entsprechenden Team auch möglich.

27 Kommentare Added

Mitdiskutieren
    • datalus 90970 XP Posting Machine Level 1 | 28.08.2019 - 08:18 Uhr

      Wichtig finde ich, dass das Studio bzw. die Mitarbeiter Lust haben mit Xbox zusammenzuarbeiten.

      Neben den Marken ist das Know-how das Wichtigste, und wenn die Mitarbeiter nach der Übernahme das Studio verlassen, hat man nichts gewonnen, selbst wenn große Marken dahinter stehen.

      Eine Neugründung ist deutlich aufwendiger, aber möglicherweise sind sie Mitarbeiter motivierter. Daher ist dieser Weg, wenn man Zeit hat, vielleicht der bessere.

      1
      • hellboy 1040 XP Beginner Level 1 | 28.08.2019 - 09:17 Uhr

        Ich glaube, das stellst Du Dir falsch vor. Ich mache selbst seit einer Weile Games. Ich würde mich freuen, wenn MS unser Spiel rausbringt, aber wenn es am Ende Sony oder Nintendo wäre: Auch gut.

        Den Entwicklern ist es doch völlig egal, wodrauf die am Ende laufen. Wir entwickeln eh alle auf dem PC. Hauptsache man hat ein Publikum oder noch besser: Man ist finanziert. Und wenn ein Studio übernommen wird, ist Geld da.

        Klar, es gab mal Zeiten, da hat MS irgendein Genre oder Game von einem „verlangt“, aber eigentlich werden Studios gekauft, weil sie das gut machen, was sie eben (gut) machen.

        6
        • datalus 90970 XP Posting Machine Level 1 | 28.08.2019 - 10:23 Uhr

          Ich glaube nicht, dass es jedem Entwickler egal ist, wer sein Arbeitgeber ist, und für welche Plattform er entwickelt.

          Natürlich kann sich nicht jeder Entwickler seinen AG aussuchen, aber die führenden Köpfe können das sicherlich. Und wenn diese eine solche Entscheidung nicht mittragen, lohnt sich eine Übernahme nicht.

          0
  1. snickstick 166275 XP First Star Gold | 28.08.2019 - 08:27 Uhr

    MS-Marketing mal wieder. So Typisch unfähig die Leute das ist der Hammer. Bitte bisl mehr von Sony in dem bereich. Echt peinlich und sowas als Weltkonzern…

    5
    • de Maja 92965 XP Posting Machine Level 2 | 28.08.2019 - 08:32 Uhr

      Naja, was kann MS dafür das die Presse nicht richtig zuhört aber trotzdem, Marketing technisch ist MS echt sehr Laienhaft unterwegs.

      9
    • XBoXXeR89 35820 XP Bobby Car Raser | 28.08.2019 - 08:34 Uhr

      Das Twinfinite nicht zu MS gehört ist dir schon klar oder?
      Was hat MS damit zu tun wenn das gesagte falsch verstanden und interpretiert wird?

      12
      • snickstick 166275 XP First Star Gold | 28.08.2019 - 08:40 Uhr

        Die haben ein Intervie geführt. Die sitzen sich gegenüber. Der hat den Zitiert.
        Aufgrund der Marketingerfahrung von MS glaube ich zu wissen was da psssiert ist.

        Der Typ hat das gesagt und die haben das geschrieben. Dann kam so ein Marketingfutzi von MS und sagt das diese Äusserung negativ zu verstehen sein, er solle sie doch dementieren. Das tat er dann auch.

        Der Typ, Aaron Greenberg, wird sich bei sowas wichtigem wie der Feststellung das man keine Studios kauf doch nicht Missverstanden fühlen bzw. falsch ausdrücken und bestimmt wurde er nicht falsch zitiert.

        2
        • Z0RN 181865 XP Battle Rifle Man | 28.08.2019 - 08:53 Uhr

          Es wurde von Gamingbolt falsch von Twinfinite wiedergegeben. Da sagte Aaron, dass man mit den bisherigen 15 Studios glücklich ist.

          5
    • GreenHawk 1750 XP Beginner Level 1 | 28.08.2019 - 08:36 Uhr

      @snickstick Microsoft hat diesmal nicht zurück gerudert. Aaron Greenberg wurde falsch zitiert. Sprich, das Magazin hat nicht das wiedergegeben was Greenberg gesagt hat.

      9
      • snickstick 166275 XP First Star Gold | 28.08.2019 - 08:42 Uhr

        Ich glaube das nicht. Wie kann man an „wir kaufen dieses Jahr keine Studios mehr“
        und „Wir kaufen Stuidios“ falsch verstehen? Vorallem wenn man die gleiche Sprache spricht. Sorry aber für mich sieht das mal wieder nach MS Marketing aus.

        1
        • doT 19820 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 28.08.2019 - 08:44 Uhr

          Ließ dir das Interview nochmal durch, es wurde nie von „wir kaufen keine Studios mehr gesprochen“ man hat einfach „You never know, but right now I think where we are, with our 15 internal studios, we feel really good about the amount of content we’re getting from that“ „Wir sind fertig“ Interpretiert und die ganzen Medien haben es einfach so weitergegeben (Recherche was ist das?)

          6
          • Z0RN 181865 XP Battle Rifle Man | 28.08.2019 - 08:51 Uhr

            Haha ja hinterher ist man immer schlauer als andere. 🤣

            1
          • snickstick 166275 XP First Star Gold | 28.08.2019 - 09:18 Uhr

            „You never know, but right now I think where we are, with our 15 internal studios, we feel really good about the amount of content we’re getting from that“

            Das heist ja „Im Moemnt nicht“ mal ehrlich, wer da rauslist das die grade Studios aktiv suchen der hat wunschdenken. Ich versuchs mal mit einer Metaffa aus dem restaurant: „Möchte der Herr noch etwas Essen? Nein im Moment nicht danke. Ich fühle mich sehr gesättigt“

            Und jetzt will mir einer erzählen das der Gast doch noch hätte nen King-Menü gewollt?

            Diese Sache trägt ganz klar die Handschrift des Marketing von MS. Alleine schon wie sehr sich darüber streiten lässt da es so Aussagefrei ist zeugt davon das es von MS kommt.

            3
        • Thegambler 106365 XP Hardcore User | 28.08.2019 - 09:51 Uhr

          Das jemand in der Öffentlichkeit falsch zitiert wurde hat es bisher ja noch nie gegeben, was?

          lol

          6
          • Lord Maternus 67180 XP Romper Domper Stomper | 28.08.2019 - 10:00 Uhr

            Naja, es geht ja mehr um das Interpretieren des Gesagten. Und ich selbst hätte es ähnlich gesehen, weil ich mich eben selbst auch so ausdrücke.

            Ich bin derzeit ganz gut bedient, mit den Spielen, die ich habe. Damit meine ich, dass ich nicht bewusst vorhabe, mir etwas zu kaufen. Wenn jetzt aber ein Sale um die Ecke kommt und mir z. B. Warriors Orochi 4 für nen Zehner anpreist, werde ich natürlich zuschlagen.

            Und so hätte ich eben auch die Aussage von Greenberg verstanden. Daraus dann das zu machen, was Gamingbolt gemacht hat, ist wieder ein anderes Thema. Aber „Microsoft ist mit der Arbeit seiner Studios zufrieden“ ist jetzt auch nicht so die geile Headline xD

            3
          • snickstick 166275 XP First Star Gold | 28.08.2019 - 10:18 Uhr

            Man kann nicht falsch zitieren da es dannn kein Zitat mehr ist.
            Es ist dann die Unterstellung einer Aussage.
            Zietiert wurde er ja richtig mit „You never know, but right now I think where we are, with our 15 internal studios, we feel really good about the amount of content we’re getting from that“
            aber es wurde, nach MS ansicht, falsch interpretiert.

            0
  2. Archimedes 182420 XP Battle Rifle Man | 28.08.2019 - 09:18 Uhr

    Aaron nimmt es sportlich. Aber schon krass wie Gamingbolt hier auf Click Bait geht.
    Ich denke dass wir zur XO19 erfahren werden mit welchen Studios MS derzeit verhandelt.
    Ich hoffe ja auf Crytek und Asobo

    6
  3. Ash2X 135000 XP Elite-at-Arms Silber | 28.08.2019 - 09:35 Uhr

    Wenn sich gute Gelegenheiten bieten werden Studios immer gekauft – sie scheinen aber aktuell nicht aktiv zu suchen.
    Es sind ja auch verdammt viele innerhalb von 2 Jahren geworden.

    1
  4. [email protected] 50435 XP Nachwuchsadmin 5+ | 28.08.2019 - 09:44 Uhr

    @snickstick
    „Metaffa“ und du diskutierst hier über Aussagen und Interpretation. Hast dich direkt mal disqualifiziert. Und erzähl mir keinen von Handy und Korrektur oder so. Wenn man das was du meinst schreiben will, kommt so eine Entgleisung niemals zustande.

    5
    • snickstick 166275 XP First Star Gold | 28.08.2019 - 09:54 Uhr

      Nix autokorrektur. Alles von Hand falsch geschrieben am PC 🙂
      Aber nur weil ich schreibe wie ein 7 Jähriger legasteniker heist das nicht das meine Ansicht falsch ist oder ich mich damit disqualifiziere.
      Aber ja es ist viele Raum für spekulationen bzw. Auslegungssache und wenn die sich nicht klar ausdrücken kommt sowas halt dabei rum. Typisch MS Marketing eben 😉

      1
  5. Thegambler 106365 XP Hardcore User | 28.08.2019 - 21:32 Uhr

    Ich finde es so oder so schräg, dass Microsoft gleich wieder gezwungen wird ein Statement zu veröffentlichen, dass sie doch noch mehr Studios kaufen wollen, damit ihnen ja nicht vorgeworfen werden kann, dass sie zu wenig für die Gamer tun.

    MS ist irgendwie seit Jahren unter Dauerbeschuss durch die Medien. k.a warum. Erhöht das die Auflage? Sorgt so etwas für mehr Klicks? 🙄

    1
  6. Assface 88 720 XP Neuling | 29.08.2019 - 01:55 Uhr

    Gibt viele gute Studios die MS übernehmen kann.

    1. Bungie
    2. Gearbox
    3. IO Interactive
    4. Asobo
    5. THQ
    6. Die Ori Entwickler
    7. Cuphead Entwickler
    8. Remedy
    Natürlich entscheidet das im Endeffekt MS 😆😗😙😚

    0
    • influencer 0 XP Neuling | 08.09.2019 - 21:43 Uhr

      Bungie wird sich so schnell keinem Großen mehr anschließen, die sind happy, dass sie Independent sind. Und sollten sie damit scheitern werden sie bestimmt aus Prinzip eher zu Sony als zu M$. Bei Remedy siehts wahrscheinlich ähnlich aus. Gearbox steht zu gut da. THQ dürfte mit den ganzen neuen Marken die sie besitzen finanziell nicht erstrebenswert sein (sehr viel IP, eine Handvoll gute Studios).

      Asobo wäre wenn sie weiter so liefern prädestiniert für MS Gamepass Content, aber die Frage ist was das Studio als nächstes machen will.

      0
  7. Assface 88 720 XP Neuling | 29.08.2019 - 13:36 Uhr

    MS soll bitte Gearbox übernehmen, dann haben sie die Rechte an Duke Nuken und können eine geile Third Person Marke daraus machen 😗😗 und ihn dann in Gears einbauen 😚😚😚.

    0
    • influencer 0 XP Neuling | 08.09.2019 - 21:46 Uhr

      Oder die Duke Marke abkaufen. Aber im heutigen Zeitgeist eine Marke wie Duke Nukem fortzuführen mit Macho Sprüchen und Babes die entführt werden wird keine globale Marke wie Microsoft riskieren. Da muss jeder potentielle Sturm der Entrüstung umschifft werden. Duke is Dead (außer eines der Indie-Retro- Shooter Studios bekommt die Lizenz für ein neues Duke im alten Gewand).

      0

Hinterlasse eine Antwort