Xbox One

Deutsche Entertainment-Bestseller im ersten Quartal 2018

Sheeran, Trump, „Far Cry” und „Es“ waren Entertainment-Bestseller im ersten Quartal 2018.

Welche Songs, Bücher, Spiele und Filme haben die Deutschen in den ersten drei Monaten des Jahres am meisten unterhalten? Aufschluss darüber gibt eine Sonderauswertung von GfK Entertainment. Der offizielle Chartermittler hat die Topseller des ersten Quartals 2018 aus vier verschiedenen Entertainment-Bereichen zusammenfasst.

Im Musik-Segment führt auch im neuen Jahr kein Weg an Ed Sheeran vorbei. Der britische Superstar landet nicht nur den erfolgreichsten („Perfect“) und dritterfolgreichsten Song („River“, mit Eminem) im Zeitraum Januar bis März, sondern auch das zweitbeliebteste Album („÷“). Ganz oben bei den Longplayern steht die Südtiroler Rockband Frei.Wild, deren jüngstes Werk „Rivalen und Rebellen“ erst seit ein paar Wochen auf dem Markt ist. Peter Maffay bringt sein „MTV Unplugged“ an dritter Stelle unter.

Der Belletristik-Buchmarkt wird von Regionalkrimis wie „Kaiserschmarrndrama“ (Rita Falk, eins) und „Ostfriesenfluch“ (Klaus-Peter Wolf, drei) geprägt. Während bei den Ratgebern mit John Streleckys „Das Café am Rande der Welt“ ein über zehn Jahre alter Titel abräumt, ist bei den Sachbüchern ein brandaktuelles Werk gefragt: Michael Wolffs Portrait „Feuer und Zorn“ über US-Präsident Donald Trump, das hervorragende Absätze verzeichnet.

Eine der erfolgreichsten Spielereihen aller Zeiten geht mit „Far Cry 5“ in die nächste Runde. Der Action-Kracher ist für Rang zwei auf PC und Konsole verantwortlich. Davor rangieren nur „Die Sims 4“ (PC) bzw. „Monster Hunter: World“ (Konsole). Für die plattformübergreifende Auswertung wurden Titel sämtlicher aktueller Konsolen zusammengefasst.

Die Neuverfilmung des Horrorfilms „Es“ überzeugt DVD- und Blu-ray-Fans gleichermaßen. In der Quartalsauswertung treibt Horror-Clown Pennywise an dritter (DVD) bzw. zweiter Stelle (Blu-ray) sein Unwesen. Nicht zum Gruseln bringt er allerdings die beiden erfolgreichsten DVDs „Fack Ju Göhte 3“ und „Fifty Shades of Grey 2 – Gefährliche Liebe“ sowie den Blu-ray-Gott Thor aus „Thor: Tag der Entscheidung“

GfK Entertainment ist Chartermittler und Datenlieferant in den Bereichen Musik, Buch, Games und Video. Das Unternehmen arbeitet eng mit den jeweiligen Branchenverbänden zusammen und führt in über 30 Ländern Marktforschung durch. GfK Entertainment ist Teil der GfK, eines der weltweit größten Marktforschungsunternehmen.

= Partnerlinks

8 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. eruvadhor 43795 XP Hooligan Schubser | 12.04.2018 - 11:06 Uhr

    „Es“ kann ich als eingefleischter Horror fan weiterhin nicht verstehen !! was ein langweiliger TKKG scheiß, schneide 1-2 mini Szenen raus und der kann auf Kika laufen. Es gibt soviele gute Horrorfilme aber dieser Mist bekommt nen Hype ins unendliche… Meine Freundin und ich waren einfach nur Enttäuscht von dem langweiligen Film… ES von 1990 ist was anderes aber das war auch eine ganz andere Zeit…




    2
    • xOEx Jabba81 29875 XP Nasenbohrer Level 4 | 12.04.2018 - 11:56 Uhr

      Bin der Meinung, dass wenn man den 1. ES nicht geschaut hat, der neue durchaus begeistern kann und auch beängstigend sein muss für die neue Generation. Natürlich ist das wie du schon sagst kaum zu vergleichen mit damals. Da hat man sich buchstäblich eingenässt vorm TV 😀




      0
      • Liutasil81 10815 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 12.04.2018 - 12:54 Uhr

        Das original ist einfach nur Klasse und es geht eigentlich kein Weg daran vorbei. Das Remake ist OK, aber mehr auch leider nicht. Einnässen na ja, das habe ich mich auch nicht bei dem originalen. Aber da waren schon gute Grusel Momente drin.;)




        0
        • xOEx Jabba81 29875 XP Nasenbohrer Level 4 | 12.04.2018 - 14:29 Uhr

          Es kommt drauf an mit wieviel Jahren man sich das reingezogen hat ;-). 1990 kam er, also waren wir da 9. Hast den da schon geschaut??? 😛




          1
  2. 48Stunden 17000 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 12.04.2018 - 13:09 Uhr

    Also ich bitte euch, schaut euch den 90er „es“ heute nochmal an, des teil war damals schon trashig und ist mehr als schlecht gealtert….




    1
  3. Dr Gnifzenroe 43180 XP Hooligan Schubser | 12.04.2018 - 13:44 Uhr

    Fand das Remake spannender und gruseliger als das Original. Geschmackssache halt. Dem Buch können eh beide nicht das Wasser reichen.




    1
    • Homunculus 55660 XP Nachwuchsadmin 7+ | 12.04.2018 - 15:39 Uhr

      Das Original wird mMn auch etwas überhypt.
      Klar, Tim Curry ist einzigartig und ich mag ihn auch (besonders in The Rocky Horror Picture Show), aber aus heutiger Sicht ist das Original mehr als langweilig und kein Stück gruselig. Dieses Problem haben aber viele alte (Horror)Filme, ein anderes gutes Beispiel ist da Halloween.




      0

Hinterlasse eine Antwort